1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Finanzsystem

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von dura, 6. September 2007.

?

Wie stehts mit den finanzen

  1. Geld ist sinnvoll - unser Finanzsystem ist sinnvoll

    5 Stimme(n)
    17,2%
  2. Geld is schlecht - unser Finanzsystem ist sinnvoll

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Geld ist sinnvoll - unser Finanzsystem ist schlecht

    18 Stimme(n)
    62,1%
  4. Geld is schlecht - unser Finanzsystem ist schlecht

    6 Stimme(n)
    20,7%
  1. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    Werbung:
    da ja oft über kapitalismus und das gesamte finanzsystem geschimpft wird...
    ... geld is sowieso schlecht und verdirbt den charakter.. blabla

    was denkt ihr?
    funktioniert das finanzsystem... wenn nein, wo liegen die probleme.

    und vorallem

    wie kann man in unserer wirtschaft einen moralisch vertretbaren standpunkt innehalten, ohne gleich ein dreckiger, über geld schimpfender Neo-Hippie zu sein?


    greetings
     
  2. Cr4zYoLLi

    Cr4zYoLLi Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Meiner Meinung nach ist das Finanzsystem ziemlich gut.
    Natürlich gibt es arme und reiche Leute, aber oftmals hat man das auch selbst zu verschulden.
    Oder es fehlen Arbeitplätze oder ähnliches, wodurch man kein Geld verdienen kann...blabla...

    Auf jeden Fall bin ich zufrieden mit unserem Finanzsystem *Punkt*
     
  3. Azdak

    Azdak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    402
    Geld ist nur eine Erfindung um Werte zu vereinfachen und irgendwie zusammenzufassen und sie damit zu entfremden. Eigentlich auch fragwürdig.

    Das Finanzsystem ist schlecht.
     
  4. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    wieso findest du unser finanzsystem schlecht?



    ich persönlich finde sowohl geld als auch das finanzsystem im grunde sehr gut und sinnvoll... eigentlich sehe ich keine andere mögl. wie unsere welt (in den ausmaßen) funktionieren sollte

    bin aber sehr gespannt was verbesserungen und kritik angeht
     
  5. Allegrah

    Allegrah Guest

    Hallo Ihrs!

    Geld an sich ist keine so schlechte Idee. Nur.....darf der aufgedruckte Wert auf der Münze nicht unterhalb des Wertes des Materials liegen. Das ist zur Zeit der Fall. Der Wert auf einem Geldschein entspricht nicht dem Wert des Papiers, auf dem er gedruckt ist. So ein Ungleichgewicht geht meist auf Kosten des Geldkäufers, der viel für das bischen Papier zahlt, um einen SCHEIN-Wert dafür zu erhalten. So entsteht Kapitalismus und der, der diese lumpigen Scheine für viel Gegenwert verkauft, macht sich den, der kauft, zu seinem Untertan. Er druckt was das Zeug hält, bekommt wahre Werte für illusionäre Werte, die er stattdessen dem Menschen unterjubelt.
    Macht die Scheinchen weg und stellt Münzen aus Gold und Silber und du wirst Wert gegen Wert erhalten, statt Illusion gegen Wert.
    Aber Narziss läßt grüßen und hält so den Markt in Händen, sowie den Menschen, der der Illusion folgt.
     
  6. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    Werbung:
    das sehe ich komplett anders, da geld einfach ein unabhängiges tauschmittel ist und somit der "eigentliche materialwert" keine rolle spielt.

    ausserdem ist der materialwert, den du gerne hättest, auch kein absoluter wert. in dem fall also genauso illusion wie der wer, der auf dem schein steht
     
  7. Allegrah

    Allegrah Guest

    In der Wirtschaft hat das Wert einer Zahlungsmittel nur dann Relevanz, wenn man entsprechend dafür im Tausch erhält. Wenn aber mehr Geld auf dem Markt ist, als ihr Wert jemals in Sachwerten gedeckt werden kann, ist der nächste, der für sie getauscht wird Human Capital, also du.
    Ich persönlich ziehe Wert gegen Wert vor, statt mich gegen Illusion.
     
  8. Allegrah

    Allegrah Guest

    Ich bin dafür, dass dieses ganze Klopapier weggemacht wird. [​IMG] Ab in den Reisswolf damit. :weihna1
    Und die Länder bringen ihre eigenen Gold- und Silbermünzen raus. HALLELUJA! [​IMG]

    Die Bäume würden sich darüber riesig freuen, die Menschen obendrein.
    Wir hätten eine viel bessere Luft, als diese Latrinenluft wie bisher. ;)
     
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Nun ob Geld jetzt sinnvoll oder schlecht ist, darüber sich Gedanken machen führt bei mir den stetigen Entschluss, es eher eine Lästigkeit zu empfinden, ja auch Zeitverschwendung des immer wieder, warum, weshalb, wieso.
    Vielleicht sollte man sich Gedanken machen eine andere Art von Zahlungsmittel zu erfinden aber das würde ja bedeuten, den Geist zu überfordern.

    lg
     
  10. Allegrah

    Allegrah Guest

    Werbung:
    Überfordert es den Geist nicht, wenn er viel Arbeit für wenig Illusions-Wert (Geld) verrichten muss und davon noch mal Steuern zahlt, damit Vater-Staat ein Bruchteil der Zinsen seiner Schulden davon tilgen kann?
    Was ist, wenn die Schulden nicht mehr gezahlt werden können?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen