1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Finanzieren einheimische Steuerzahler das Leben eingebürgerter Hartz IV Empfänger?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von AliceNRW, 7. Juni 2009.

  1. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Werbung:
    ..........die politische sicher nicht, aber im übertragenen Sinne wie ein Mensch mit Werten und Systemen umgeht, ob er "still" in sich protestiert oder es der Umgebung mitteilt. Alles hat eine Ursache in unserem Leben und wenn ich die nicht kenne oder erkennen will, dann kommt es zu den von dir beschriebenen "Knochenbrüchen".

    Und nun höre ich besser auf zu politisieren, denn da habe ich erkannt, der Einzelne ändert nix, die Gemeinschaft ist viel zu introvertiert und wenn ich das Thema an mich ran lasse, macht es mich nur krank.

    Und wer bitte zahlt dann mit Lohnsteuerklasse 1 so viel Steuern, dass wir den Kindersegen unserer Eingebürgerten, viel mehr die Zeit für den Kindersegen zu sorgen, in dem wir ihnen Hartz IV ermöglichen, finanzieren können?:confused:
     
  2. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Möööööönsch, du legst mir die Worte in den Mund! :danke:
     
  3. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    ............und warte immer noch auf Schokokuchen:lachen::lachen:
     
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Alice, das sind doch Stammtischparolen. Ich glaube das Problem ist komplexer und es lassen sich nicht Steuerzahler gegen ausländische Hartz IV-Bezieher aufrechnen.

    lg
    Gabi
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    und wer bezahlt unsere Altersvorsorge wenn nicht der Kindersegen unserer Eingebürgerten :confused:
     
  6. Allegrah

    Allegrah Guest

    Werbung:
    Das klingt ja bei dir so, als wären alle Kinder der Eingebürgerten Hartz IV Empfänger und du und der Rest der Nation Steuerzahler der Klasse 1, was ich für sehr übertrieben halte.
    Kann es sein, dass dein Uranus gerade quer im Horizont liegt? ;)
     
  7. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Nein? Sondern? Es geht dabei nicht um Ausländerfeindlichkeit (das wird immer gleich in einen Topf geworfen).



    http://www.cesifo-group.de/portal/p...T_2006/ifoDD_04-06_33-36_Arbeitslosigkeit.pdf
     
  8. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    :lachen:

    Bist du mal auf eine Schule gegangen, deren Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund überwiegt? u.s.w.

    Es sind so viele Sachen schief gelaufen bzgl. der "Integrationspolitik".
     
  9. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Hallo Mila,

    Die Argumentation, das Steuerzahler den ausländischen Hartz IV-Beziehern, durch die Zahlung auch noch Zeit und Muße zur Vermehrung mitliefern, finde ich so was von daneben und unter der Gürtellinie - also das geht für mich überhaupt nicht. Und da behauptest du noch, es gehe nicht um Ausländerfeindlichkeit, wenn Steuern und Ausländer in einen so direkten Bezug gesetzt werden - um was gehts denn sonst?

    Integrationsmäßig ist sicher noch viel zu tun, das rechtfertigt aber nicht solche unreflektierten öffentlichen Äußerungen.

    lg
    Gabi
     
  10. Inaad

    Inaad Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    180
    Werbung:
    :thumbup:
     

Diese Seite empfehlen