1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fibromyalgie

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Soraya22, 16. Oktober 2012.

  1. Soraya22

    Soraya22 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    61
    Ort:
    aachen
    Werbung:
    Hallo!
    Ich bin 27 und habe vor kurzem die Diagnose Fibromyalgie erhalten. Nun wollte ich euch mal fragen, ob ihr mir vielleicht helfen könnt. Wurde auf dieses Unterforum "verwiesen" :)


    es wäre super, wenn ihr mir helfen könntet!!!
     
  2. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Hallo Soraya,

    wo hast du denn hauptsächlich Beschwerden? Diese Diagnose kann ja sehr unterschiedliche Symptome machen.
    Aus meiner Erfahrung heraus ist die Ursache meistens Vergiftung durch Quecksilber (kann außer Amalgam auch durch Impfen kommen), oder die Ernährung spielt eine sehr entscheidende Rolle.

    LG
    Waldkraut
     
  3. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ???
    zu den Ursachen:

    http://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/fibromyalgie/ursache-des-fibromyalgie-syndroms.html
     
  4. Soraya22

    Soraya22 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    61
    Ort:
    aachen
    hallo waldkraut!
    ich habe die schmerzen im grunde überall, nacken, kopf(migräne), restlicher rücken, arme, beine. sehnenansätze fühlen sich oft gereizt/entzündet an, oft das gefühl wie sehnenscheidenentzündung je nach betroffener region.
    reizdarm und druck auf leber, galle, herzstolpern,oft magenschmerzen oder übelkeit.
    Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe ich laut arzt keine.
    Dazu kann ich mir nichts merken, in meinem gedächtnis sind "schwarze löcher". ich wache oft jede Stunde auf in der nacht und träume ganz intensiv, so als würde ich die ganze nacht fernsehen.
    morgens bin ich immer sehr steif bzw. fühl mich wie schwerer muskelkater.
    dazu starke gereiztheit, gefühl von burnout und überforderung.

    grüße
    soraya
     
  5. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Ja, die schulmedizinischen Erkenntnisse sind mir bekannt.
    Ich spreche von meinen eigenen Erfahrungen in meiner Heilpraxis.

    LG
    Waldkraut
     
  6. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    Ich denke dass es möglich ist dir Linderung zu verschaffen. Heilversprechen wird dir sicher keiner geben können, aber die Symptome lassen sich sicher lindern.
    Ich las in deinem anderen Betrag dass du schon einiges an Nahrungsergänzungen versuchst.

    Die dick markierten Mittel sind schon sehr gut gewählt und die anderen sind auf jeden Fall gesund ;-)
    Meine Empfehlung lautet außerdem:
    Null Fleisch und Null Milch oder Milchprodukte, keine Eier!!!
    Du wirst dich wundern wie sich die Symptome verändern. Du musst nicht vegan leben z.B. Honig ist erlaubt.

    Dazu empfehlen kann ich dir folgendes Buch:

    Rüdiger Dahlke: "Peace-Food"

    Sicherer Erfolg nach etwa 3 Monaten.

    Außerdem völliger Verzicht auf Nikotin und Alkohol!

    Wer das zu krass findet der weiß nicht wie stark die Schmerzen sind die man bei dieser Krankheit aushalten muss, der "Verzicht" ist ein Klacks dagegen.

    Du kannst das probieren und sehen was in den 3 Monaten passiert.

    LG
    Waldkraut
     
  7. Soraya22

    Soraya22 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    61
    Ort:
    aachen
    vielen Dank, Waldkraut!
    Damit kann ich etwas anfangen!
    kannst du erklären, wodurch es nutzt auf tierische Lebensmittel zu verzichten, wenn im Nahrungsmittelallergietest nichts war?
    ich verstehe irgendwie nicht, wie die Fibro daraus resultiert.
    Sind die tier. Lebensmittel dann Ursache oder Verstärker?
    Das mit dem "Rauchen aufhören" ist jedoch ne harte Nuss für mich. Hab schon oft aufgehört aber dann binn ich psychisch abgedreht und hab dann doch wieder angefangen :nudelwalk:
     
  8. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    @ Soraya22,

    der genaue biochemische Ablauf ist relativ kompliziert, aber ich erkläre es mal so, etwas vereinfacht:

    Durch die tierischen Produkte entstehen Fäulnisgase im Körper, auch und besonders durch Milch und Eier.
    Diese Gase sind hochtoxisch und werden über das Blut im gesamten Organismus verteilt. Sie verstopfen den Stoffwechsel und lagern sich im Körper ein.
    Wenn alles "normal" läuft kann man damit gut leben, bekommt erst mit zunehmenden Alter Probleme, aber bei solchen Erkrankungen wie Fibromyalgie macht das starke Probleme, da durch den Schlafmangel und den Schmerzstress der Stoffwechsel zusätzlich verrückt spielt und deshalb die Funktionen im gesamten Organismus eingeschränkt sind, insbesondere die des Immunsystems, dass dann nicht mehr auf diese "Fremdstoffe" reagieren kann.
    Besonders dein Hormonspiegel wird durch tierische Produkte negativ beeinflusst und dir ist sicher bekannt dass das bei Fibromyalgie eh schon ein Problem ist.
    Das Problem mit den Rauchen ist nicht einfach, das weiss ich, aber es ist machbar.
    Versuche es doch mal mit einer E-Zigarette zum abgewöhnen, das soll ganz gut helfen weg zu kommen. Die kann man auch mal rauchen wenn man schon clean ist, denn die "Füllung" gibts auch ohne Nikotin.

    LG
    Waldkraut
     
  9. Soraya22

    Soraya22 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    61
    Ort:
    aachen
    ok, gut zu wissen!
    Das mit der Ernährungsumstellung bekomm ich hin.
    Das mit dem Rauchen wird schwieriger, das ist der psychische Aspekt dabei.
    E-Zigarette hatte ich schon, Nikotinkaugummis und zuletzt Lasern. Ich hab trotzdem wieder angefangen. Aber auch da gebe ich nicht auf!!!

    Kannst du mir vielleicht noch etwas zu Kaffee und Weizenmehl sagen? Auch weglassen? nur Vollkornbrot? Dinkel? Die Immunologin bei der ich war sagte "kein Weissmehl" aber hat das nicht näher erläutert.
    Wie sieht es mit Zucker aus?
    Nehme auch L-Glutamin (hat die Immunologin mir nahegelegt) um das mein geschrottetes Immunsystem wieder hoch zu bringen.
    Befürwortetst du das auch?
    Grüße
    Soraya
     
  10. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    @ Soraya22,

    Weissmehl ist immer ein Problem das stimmt schon, aber irgendetwas musst du ja auch essen, nicht wahr. Bei Mehl generell ist Dinkel die beste Wahl, das hat folgenden Grund:
    Dinkel ist die einzige Getreidesorte dessen Spelzen völlig geschlossen um das Korn wachsen und damit ist es am besten vor Umweltgiften geschützt. Leider hat es nicht einen so hohen Ertrag in der Ernte wie Weizen deshalb ist Dinkel etwas teurer. Doch hier würde ich dennoch nur BIO nehmen, es wird einfach zu viel gespritzt bei Getreide.
    Das L-Glutamin ist schon wichtig bei einem geschwächten Immunsystem, aber man bekommt es pharmazeutisch immer nur als synthetisches Produkt.
    Du kannst Sojaprodukte essen damit kannst du ein wenig ausgleichen, Quark fällt ja leider aus, da ist am meisten drin.
    Das L-Glutamin ist wichtig dass deine Zellen Wasser aufnehmen und einlagern können.
    Wo wir grad beim Wasser sind .... kein Wasser aus Plastikflaschen, da sind wiederum durch die Weichmacher hormonähnliche Substanzen enthalten die für dich schädlich wirken.

    LG
    Waldkraut
     

Diese Seite empfehlen