1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fibrom an Gebärmutter

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Fee, 29. September 2005.

  1. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Werbung:
    Liebe Mädels hier,

    war beim Gyn wegen meines C 125 Anti Cancer Genes, welches erhöht ist und weshalb mein Gyn auch einen Check machen soll, ob alles o.B. ist mit meinen "Unterteilen" :)

    Eierstock ok, aber an der Gebärmutter habe ich ein 4,4 cm grosses Fibrom.

    Mein Gyn meinte, es wäre nicht bösartig und würde auch nicht bösartig werden. Ich soll im Januar zur Kontrolle kommen und wenn es am Wachsen bleibt, muss die Gebärmutter entfernt werden....da mir das Fibrom auf die Blase oder sonstwo gegen drücken könnte.

    Hat jemand von Euch ein Fibrom (oder gehabt)?
    Was wurde Euch geraten oder wie wurde in dem Fall bei Euch therapiert????

    Muss ich mir da ernsthafte Sorgen machen?????????


    LG
    Maike
     
  2. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Hallooooo, hat keiner etwas für mich zur Antwort parat??????? Schade.........

    :guru:

    LG
    Maike
     
  3. tamy

    tamy Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    163
    Ort:
    NRW Voreifel
    Hallo Maike,

    zu deinem letzten Thema hatte ich dir auch etwas geschrieben. Das gilt
    auch jetzt für dich.

    Säure-Basen........

    Mache dir doch darüber mal Gedanken, ob das etwas für dich sein könnte.


    Alles Gute und packe es mal an von Tamy
     
  4. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Ja, Du hast recht!
    Ich lese mir jetzt noch einmal Deinen Beitrag durch und werde mich dann intensiv damit befassen.

    Mein C 125 Wert ist auch auf 60 gestiegen, mein Gyn. hatte nochmal Kontrolle gemacht, bei ihm stand der Wert auf 50. Er fragte mich, ob ich rauchen würde???! Ich sagte : nein. Und daraufhin muss ich in 4 Wochen nochmal den C 125 Wert testen lassen. Er sagte, er sei "leicht gestört"...

    Du hast ja recht, man muss es auch probieren, wenn man schon danach fragt, nicht wahr?

    Danke Tamy, dass Du mich darauf hingewiesen hast. Nun schaue ich mir mal Deinen Beitrag an.

    Ich werde Dir wieder schreiben.

    LG
    Maike

    PS: Liebe Tamy, hatte diesen Beitrag gar nicht gesehen in meinem Thread, sicher, weil ich wenig Zeit hatte in den letzten Tagen. Danke für diesen Tipp. Sag mal, was bewirkt das Entsäuern eigentlich, kann es Einfluss auf den C 125 Wert haben, oder auf das Fibrom?

    Im Übrigen frage ich mich, wie der Gyn. sagen kann, es ist ein Fibrom - er hat es per Ultraschall gesehen, kann es nicht auch was bösartiges sein? Er meinte, nein, er sehe das schon so....Was soll ich damit anfangen? Glauben oder nachbohren?

    Habe mir Dein Posting ausgedruckt und werde mich mal hier in Belgien in der Apotheke schlau machen. Ansonsten lass ich es von meinem Sohn mitbringen.

    LG
    Maike
     
  5. tamy

    tamy Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    163
    Ort:
    NRW Voreifel
    Hallo liebe Maike,

    mal auf die Schnelle - später mehr.

    Bösartig. Das Wort vergesse doch einfach mal. (Ich meine damit, daß Du mit
    solchen Worten bewußter umgehst, denn unser Bewußtsein nimmt solche
    Wortklänge sofort auf - und macht was draus - das was es bedeutet!)
    Es heißt nicht umsonst - Du bist was du denkst. Also du bist GESUND.

    Und auch nicht immer sagen es wird schon - oder ich werde gesund. Sondern
    beschließe es jetzt und sofort und sage ab jetzt - egal was auch sein mag -
    ALLES I S T GUT. Mache es zur Beschlußsache.

    Außerdem, liebe Maike glaube ich, daß wir fast in der Nähe wohnen. Ich hatte
    eine zeitlang in Belgien getrommelt mit Freunden.

    Also später mehr zu deinen Fragen und

    alles Liebe und Gute von Tamy
     
  6. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:

    Da schließ ich mich an, ein Firbrom ist meist gutartig, dh es setzt keine metastasen, sondern ist eingekapselt. das ist schonmal sehr positiv liebe maike. ich kenne mehrere frauen die fibrome oder myome hatten.

    wenn der körper übersäuert, setzt sich die säure oft ins gewebe,gelenke......sie lagert an...... ein fibrom,ist ein bindegewebstumor, was heißen kann das auch hier ein gewisser säureanteil mitverantwortlich gemacht werden kann. hast du ein hartes fibrom oder ein weiches??? ne müsste ein hartes sein, weiche sind eher an der haut.
    ich würde mir mal ein säurebasenmittel besorgen. von tri.balance gibt es ein meiner meinung nach sehr gutes das findest du hier du bekommst aber auch gute und preiswerte säurebasenmittel aus der apotheke. wichtig ist es sie in etwa zwei stunden nach dem essen mit lauwarmen wasser zu nehmen!!!!!! (die meinungen gehen da auseinander...) du kannst zusätzlich auch ein basenbad 2-3mal pro woche nehmen. das entschlackt zusätzlich. desweiteren solltest du auch auf fette achten, sowie kohlenhydrate....diese werden nämlich in zucker und fett (cholesterin) gespalten. hast du einen erhöhten cholesterinwert?an lipide ist nämlich bei einem firbrom auch zu denken. evtl auch auf die ernährung achten!
    du solltest dir nicht zuviele gedanken machen, du bist in guten händen und die hauptsache ist, dass dieses fibrom festgestellt wurde. zu beobachten wäre , ob es weiter wächst. an eine op würde ich allerdings erst als letztes denken.
    versuch dich zu stärken, dich als ganzes...ausgewogene ernährung (achtung bei eisen, zuviel eisen fördert das wachstum!!!!) , vitamine ....und du etwas für dich selbst, stärke dich auch von innen!!!

    ich wünsche dir alles, alles liebe
    meli :kiss4:
     
  7. Katarina

    Katarina Guest

     
  8. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Da stimme ich absolut zu, viele Ärzte informieren auch nicht ausreichend über evtl behandlungsmaßnahmen. sondern ab zum chirurgen.
    alles hat eine ursache, und es heißt nicht unbedingt dass deine gebärmutter diese ursache ist, das kann evtl wo ganz anders liegen. die ärtze denken aber oft anders....gebärmutter, eierstöcke entfernen und das wars, dann passiert nichts mehr........blubberblase........das hat oftmals einen ganz anderen ursprung.
    hast du evtl auch manchmal allergien? hautprobleme? darm, verdauung? das würde mich in diesem zusammenhang interessieren.

    mach dir keinen kopf, das es auf die blase drückt ist auch ganz normal, zum einen weil sich nun dort etwas befindet, was nicht hingehört und weil die organe auch mit dem bindegewebe verwoben sind. verändert sich die lage eines organes, verändern sich auch andere organe. das fibrom kann sich aber auch zurückbilden. also op bitte nur wenn alles andere nicht hilft!!!

    liebe grüße
    meli :kiss4:
     
  9. evy52

    evy52 Guest

     
  10. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    das ist ein tumormarker, liegt der wert über 25????
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen