1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Feuer

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Liane, 20. September 2007.

  1. Liane

    Liane Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    129
    Werbung:
    Hallo Liebe Foris,

    Ich hätte da kurz eine Frage.( oder gar mehrere)

    Kann mir einer hier im Forum was über Feuer im Traum erzählen?

    Ich war auf einer Feier, kannte da Niemanden.
    Wir haben aber Alle sehr großen Spass gehabt viel gelacht und rumgealbert.

    Ich mußte mal für kleine Mädchen aufs Klo, ich ging einen langen Gang und suchte das WC.Es war mir alles fremd.
    Ich machte eine Tür auf, aus diesem Raum kam Feuer.
    Ich schloß diese Türe wollte zurück zu den anderen Gästen um zu warnen, rief Feuer Feuer !
    Jetzt kommt mein Problem!
    Wie ich zurück wollte auf diesen langen Gang war Dieser verschwunden.
    Ich schrie, wußte nicht wie ich zurück zu diesen Leuten kommen sollte um sie zu warnen!
    Ich fand in meinem Traum eine Türe nach draussen, hätte also rausgekonnt ins Freie.
    Ich bin aber nicht ins Freie raus und suchte verzweifelt die Menschen ( die ich noch im Hintergrund hörte) um sie vor dem Feuer zu warnen.
    Ich fand diese Menschen nicht hörte sie doch, das Feuer wurde immer heißer und bewegte sich hinter mir .Ich machte so viele Türen auf um diese Menschen zu finden, ohne Erfolg.
    Ich machte dann eine Türe auf, es kam mir Feuer entgegen ich schmiss schnell
    die Türe wieder zu!
    Dann wachte ich schweißgebadet auf!

    Jetzt verfolgen mich seid gestern diese Gedanken,
    habe ich die Leute darausbekommen?
    Wer waren die Leute ?
    was hatte ich da zu suchen?
    Wieso bin ich aufgewacht? Ich wollte doch die Leute finden.
    Jetzt kann ich nicht einmal sagen wie mein Empfinden ist wo ich diese Zeilen schreibe , ausser das es mich wieder sehr aufwühlt.

    Ich hoffe es gibt hier Jemanden der mir was zu Feuerträume erzählen kann.

    Schon im Vorraus vielen Dank.

    Lieben Gruß Liane
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Liane!

    Feuer kann einen Wärmen, wenn es in maßen ist. Ein großes, loderndes Feuer aber kann vernichten. Feuer ist im allgemeinen eine ganze Menge, sehr starker Energie.

    Wenn man auf die Toilette muss, dann will man etwas loswerden. Etwas, was bereits verarbeitet wurde und nicht mehr nützlich ist. Der Abfall des Körpers. Muss man z.B. Pipi, dann will man Emotionen loswerden.

    Die Freunde, die du retten willst, könnten Seelenanteile oder Persönlichkeitsanteile von dir sein.

    Die Räume, die du durchsuchst, könnten Räume in deinem Inneren sein.

    Du könntest also rausgehen und dich selber, dein Ego oder deine Persönlichkeit retten. Du machst es aber nicht, denn du willst auch deinen Inneren Seelenanteile retten.

    Wovor willst du sie retten? Vor dieser übermacht an Energie. Vor dieser vernichtenden Energie.

    Welche Energie in dir ist so groß und so mächtig, dass sie droht dich und deine inneren Anteile zu vernichten?

    Vielleicht hilft dir das ja weiter. :) Oder jemand anderes hier hat noch einen Vorschlag, der dir helfen könnte.

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  3. Sirius1212

    Sirius1212 Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    154
    Hallo!
    Das Feuer hat vermutlich mit starken Emotionen oder Leidenschaften zu tun, die du bewußt oder unterbewußt fürchtest - meist ist es ein Thema rund um die Sexualität. Das WC hat damit zu tun, dass du ein Ventil für deine Emotionen suchst, die verschiedenen Türen zeigen Versuche an, mit diesen Emotionen befriedigend umzugehen - aber es scheint nicht wirklich zu klappen, du findest nicht das richtige Ventil. Du hast Angst, dass die Menschen im Gebäude (= Teile deiner Persönlichkeit) Schaden nehmen könnten und dir ist klar, dass ein Verlassen des Gebäudes (Flucht vor den Emotionen) nicht wirklich sinnvoll ist.

    Um welche Emotionen, Leidenschaften etc. es sich handeln könnte, ist schwer zu sagen, das kann nur der Träumende selbst wissen denke ich. Möglicherweise ist die Konfrontation mit diesen Emotionen ja nicht so gefährlich, wie du es unbewußt befürchtest.

    Liebe Grüße,
    Sirius
     
  4. Liane

    Liane Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    129
    Bohr, vielen Lieben Dank euch Beiden.

    Jetzt muß ich erstmal sacken lassen,

    von der Seite habe ich es noch gar nicht betrachtet.

    Ich habe mir überhaupt keine Gedanken um meine Person gemacht.

    Ich habe überlegt, überlegt Wem könnte was passieren in meinem Umfeld.

    Ich habe noch nie von Feuer geträumt, ich dachte wenn ich von so geballter Macht Träume würde was Schlimmes passieren.
    Ich war verzweifelt wie ich aufwachte und nicht wußte ob ich diese Leute retten konnte.




    Dieser Gedanke ließ mich nicht mehr los.

    Aber wenn ich jetzt eure Post lese betrachte ich es von einer ganz andeen Seite.

    Ich wäre nicht auf den Gedanken gekommen,das es in meinem Traum um meine Person gehen könnte!


    Vielleicht ein Hinweis mich mal wieder um meine Person zu kümmern?



    Danke ihr habt mir sehr geholfen, und meinen Knoten in der Brust gelöst.

    Wie ich mich kenne hätte ich mir lieber die Finger verbrand um Andere zu retten, als ins Freie zu laufen.

    Danke für eure Mühe

    Lieben Gruß Liane
     
  5. Liane

    Liane Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    129
    Hallo noch mal ich,

    Ich hätte da noch eine Frage zu Türen!

    Mir kamen jetzt so Gedanken,
    im realen Leben habe ich Probleme mit Türen.

    Ich kann es nicht ertragen in einem Raum mit geschlossenen Türen!
    Bei mir müssen alle Türen auf sein.

    Es ist schon seid meiner Kindheit so, ich kann nicht mit dem Rücken zur Türe schlafen, und auch nicht zu Schränken mit Türen.

    Ich kann auch nicht im Schafzimmer schlafen da ich mein Bett nicht so hinstellen kann ohne eine Tür im Rücken zu haben.

    Im Wohnzimmer steht mein Schlafsofa so das ich die Wohnzimmertüre zu meinen Füßen habe.

    Anders wäre Schlafen nicht möglich. Im Wohnzimmer habe ich keine Schränke mit Türen nur Schubladen.

    Früher habe ich keine Wahl gehabt in meinem Kinderzimmer, ich hatte immer schlimme Träume, ganz besonders die Schranktüren habens mir angetan.
    Ich wachte immer auf, hatte nur meinen Schrank im Blick und konnte nicht wieder einschlafen, bis ich dann ins Wohnzimmer aufs Sofa ging.
    Dann fing es mit meinem Bett an. Ich hatte immer was unter meinem Bett, es waren Hände die nach mir gegriffen haben. Dann kamen Hände aus meinen Schrank die nach mir greifen wollten.Ich sprang immer schnell aus dem Bett und verschwand schnell aufs Sofa. Mit 14 Jahre so ungefähr haute ich mein Bett zusammen legte die Matratze auf den Boden, so in Richtung Kinderzimmertüre das ich diese immer im Blick hatte .
    Bekam zwar mächtig Ärger mit meiner Mutter aber ich konnte schlafen ohne diese Träume.

    Später in meinen eigenen Wohnungen hatte ich nie Schränke mit Türen und fast alle Türen aus meiner Wohnung verbannt so gut wie es ging.

    Es ging dann Jahre wieder gut, bis ich mal ein Schlafzimmer geschenkt bekommen habe mit Schränken und viele Türen.

    Es war der Horror,
    ein Bekannter von mir redete immer davon duch muß dich dem Problem Türen stellen. Wenn du Nachts wieder diese Träume bekommst stehe auf gehe zum Schrank mach die Türe auf und schreie haut ab ihr Hände ich lasse mich nicht mehr von euch bekoppt machen!

    Das war leichter gesagt wie getan, ich habe es Nacht für Nacht gemacht bin mit zitternden Knien zum Schrank und schrie in den Schrank rein, aber es hatte sich nichts verändert.

    Ich beschloss den Schrank wieder kaputt zu kloppen und ab auf dem Spermüll bevore ich irre werden würde.
    Ich schlafe bis heute auf dem Sofa, bis heute bekomme ich Beklemmungen wenn in einem Raum die Türen geschlossen sind.
    Entschuldigung das es so viel wurde aber ich habe mir das mal so von dem Leib geschrieben. Vielleicht gibt es da eine Verbindung? ( Was meinen Traum betrifft)

    Lieben Gruß Liane
     
  6. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Liane!

    Natürlich. Es ist gut möglich, dass dieser Traum mit deiner Türen Phobie zu tun hat.

    Dann wäre dieses Feuer dein Angst, die dich verfolgt. Eine Angst, die erschreckend mächtig und vernichtend sein kann. Wenn die Angst so groß ist, dann steckt da eine ganze Menge Energie hinter und Feuer assoziiert man im allgemeinen mit Energie.

    Dieses ständige Türen auf machen und nach deinen Freunden suchen könnte man vergleichen mit dem Tür aufmachen und die Hände anschreien im realen Leben, denn du hast ja versucht, durch diese Aktion, deine Seelen- oder Persönlichkeitsanteile zu retten.

    Im Grunde kannst du sie nur retten, wenn du durch diese offene Tür gehst. Denn wenn du gehst, dann gehen logischerweise deine Seelen- bzw Persönlichkeitsanteile mit dir, denn sie gehören ja zu dir und sind nicht von dir getrennt.

    Das, was du da als Kind erlebt hast, war ein sehr traumatisches Erlebnis, das tief sitzt. Du musst rausfinden, warum du als Kind solche Angst hattest. Wann du diese Angst das erste Mal hattest. Meistens ist ein Erlebnis daran Schuld und dieses Erlebnis musst du dir wieder ins Gedächtnis rufen und verarbeiten.

    Gibt es so ein Erlebnis in deiner Kindheit nicht, wäre es durchaus möglich, dass du diese Angst aus einem früheren Leben mit in dieses Leben genommen hast. Da würde dir dann eine Rückführung weiterhelfen.

    Hände sind aktive Körperteile mit denen man greifen kann. Es mag sein, dass jemand mal handgreiflich dir gegenüber wurde. Du hast Angst vor Händen. Warum? Was haben dir irgendwann mal die Hände getan?

    Finde diese offene Tür wieder (sinnbildlich gesprochen) und gehe durch sie hindurch, dann wirst du deine Angst los. Was soviel heißt wie... finde die Ursache für deine Angst.

    Die Tür könnte übrigens auch bedeuten, dass es in dir eine Tür gibt, die dir etwas mehr von dir zeigt. Etwas, was dir evtl Angst macht. Hast du als Kind irgendwelche übersinnlichen Gaben gehabt, vor denen du Angst hattest und hast sie hinter einer Tür versperrt? Als Kind ist man sehr viel empfänglicher und sieht manchmal Dinge, die man als Erwachsener nicht sehen kann. Diese Dinge haben dir evtl Angst gemacht und deswegen hast du die Tür zugemacht. Aber es ist immer noch da und du solltest dich damit auseinandersetzen.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  7. Liane

    Liane Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    129
    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
    Hallo,
    ein wenig ist etwas untertrieben.
    Heute habe ich sehr viel nachgedacht.

    Es ist so viel hochgekommen, ich war tief in meiner Kindheit, ich habe sehr viele Türen gesehen.

    Nur Welche muß ich öffnen?
    Ich würde gerne von Anfang hier schreiben und würde gerne Meinungen hören.
    Ich habe es schon mehrmals heute versucht, habe es immer wieder gelöscht.
    Es ist so viel und ich habe fast noch nie drüber gesprochen.
    Von allem was ihr hier schreibt, passt so Vieles.
    Draussen in der realen Welt würde mich keiner verstehen , aber das kennt ihr ja selber.
    Hier lese ich ja schon so lange,ich habe keine Glaubensrichtung, und gehöre auch nicht richtig wo hin.
    Ich habe Erlebnisse gehabt wo von Allem was passen würde.
    Ich war zb. schon zweimal tot, und mehrmals im Leben von der Schippe gesprungen,das wurde mir heute sehr bewußt!

    Ich konnte nie mit Jemanden drüber reden, heute fühlte ich alles wieder als sei es gestern.

    Ich mußte an Worte denken die mein Mann früher immer sagte,
    du bist eine Hexe.
    Er machte sich immer lustig über mich wenn ich in Sorge war, ich ihm sagte er soll sich vor ... hüten.
    Oder Kürzlich noch, ich sagte ihm er soll eine bestimmte Autobahn meiden,
    war er sauer auf mich ich solle ihm nicht immer sowas erzählen weil ich Scheiße geträumt hätte.
    Ich sagte ihm er solle die Linke Spur meiden, und an der Baustelle rechts bleiben.
    Und was war? An diesen Morgen war die Autobahn gesperrt, ein LKW auf der Linken Spur raste in den Gegenverkehr.
    Mein Mann saß mit meinem Großen im Auto, er erzählte meinen Sohn von meinem Traum mein Sohn sagte dann höre lieber auf Mam irgentwie hat die immer recht. Mein Mann wollte auf diese Bahn da war sie gesperrt.
    Normalerweise wären meine beiden Männer viel früher los gewesen an diesen Morgen!Ich habe sie an diesen Morgen mit allen Mitteln versucht hier aufzuhalten was mir auch gelang.
    Wie meine Männer ins Geschäft kamen riefen sie mich sofort an, Mam es war ein riesen Unfall auf der Bahn, ich schrie ins Telefon was ist euch passiert, meine Männer lachten und machten Witze kannste nicht mal die Lottozahlen träumen? Uns ist nichts passiert Mam , aber der Pappa ist eh ganz vorsichtig gefahren, hatte mich schon gewundert das er nur auf der rechten Seite fuhr was ich gar nicht kenne von ihm.Aber wegen deinem Traum konnten wir nicht auf die andere Bahn die war gesperrt!
    Mich belasten solche Erlebnisse sehr, es sind keine Einzelerlebnisse gewesen.
    Manchmal habe ich nur komische Vorahnungen die nix mit träumen zu tuen haben, und ich bin bestimmt keine Hexe.
    Nehme mir auch immer vor Diese für mich zu behalten, wenn es mal wieder kommt.
    Nur dann habe ich Unruhe in mir und ich muß dann raus damit und hoffe das nichts eintrifft.
    Wenn was in mir sein sollte dann will ich es nicht haben, sollte ich im Vorleben mal eine Hellseherin gewesen sein? Vielleicht wurde ich ja verbrannt?
    Ich weiß es nicht, ich sehe ja nichts auf Komando es kommt dann von alleine.

    Ich würde gerne mal bei meiner Geburt anfangen weiß aber gar nicht ob es hier hin gehört.
    Ich hoffe es ist nicht zuviel Durcheinander geschrieben , aber heute bin ich es halt.
    Ich traue mich einfach mal mein Post anzuschicken .
    Danke fürs zulesen
    Lieben Gruß Liane
     
  8. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Liane!

    Also ist es doch eine Gabe, die dir diese Angst macht. Du schreibst, du willst diese Gabe nicht haben. Warum nicht? Hättest du diese Gabe nicht, dann wären dein Mann und dein Kind evtl jetzt nicht mehr am Leben.

    Meiner Ansicht solltest du diese Gabe akzeptieren und lernen, damit umzugehen. Es ist etwas, was in dir steckt und es will raus. Solange du es verdrängst, wird es dich immer weiter quälen.

    Eine Gabe ist ein Fluch, solange man nicht damit umzugehen weiß aber ein Segen, wenn man sie beherrscht.

    Deine innere Tür. Die Tür, hinter der deine Gabe ist.

    Ja, das kennen viele. Deswegen sind so viele hier in diesem Forum, weil man sich mit Gleichgesinnte austauschen kann ohne gleich als verrückt angesehen zu werden. :)

    Das klingt aber garnicht gut.

    Im Grunde ergeht es mir ähnlich. Nur dass ich diese Dinge nicht vorher träume sondern einfach weiß. Den Satz "Siehste... hab ich doch gesagt" mag ich schon garnicht mehr sagen. Dein Mann sagt zwar, du wärest eine Hexe und macht Witze darüber, aber insgeheim glaubt er dir, denn sonst hätte er nicht so reagiert. Es ist leider so bei vielen Menschen, dass sie nur das glauben, was sie sehen und anfassen können oder was wissenschaftlich bewiesen wurde und dabei ist sich heutzutage selbst die Wissenschaft nicht mal mehr einig, ob es da nicht doch noch mehr gibt auf dieser Welt.

    Du kannst doch aber mit dieser Gabe ein Unheil abwenden. Es kommt immer auf die Sicht der Dinge an. Siehst du deine Gabe als Fluch an, dann ist es auch einer. Siehst du sie als Segen, dann ist es auch so. Es liegt an dir.

    Es ist durchaus möglich, dass du mal eine Hexe warst und verbrannt wurdest. Das würde auch erklären, warum du solche Angst davor hast. Aber wir leben heute in einer anderen Zeit. In einer Zeit, wo Menschen mit solch einer Gabe nicht mehr verbrannt werden. Wahrscheinlich, wenn es denn so ist, bist du mit dieser Gabe wiedergeboren worden um zu lernen, sie zu akzeptieren. Alles vermeintlich Schlechte im Leben, was einem widerfährt, ist etwas, was man lernen soll, woraus man lernen soll.

    Schreibe ruhig liebe Liane. :) Es wird dir helfen, es zu verarbeiten. Und sollte es nicht hier hingehören, dann sind die Mods sicher so nett und verschieben es dahin, wo es hingehört. :)

    Nein... das ist OK so... aber man kann beim lesen deiner Zeilen förmlich spüren, wie es in dir brodelt. Du klingst traurig und verwirrt. Kopf hoch... das wird schon wieder. :liebe1:

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen