1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Feuer, fliegen und töten.

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von susu89, 31. Juli 2014.

  1. susu89

    susu89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    hallo leute,

    ich hoffe ihr könnt mir bei meinen Traum helfen!

    beginne mal zu erzählen

    ich und mein Freund wollten uns an einem Teich treffen und hatten dort vor zu picknicken. Ich war schon dort bevor er gekommen war und habe ein Platz reserviert gehabt. Anschließend bin ich von diesem Ort weg gegangen um nach ihn zu sehen. Als ich zurück kam war der Platz von anderen besetzt. Nun hab ich gesagt, dass ich es schon davor reserviert hatte. Das war dann kein Problem, konnte mich wieder auf meinem Platz hinsetzen. Anschließend tauchten meine zwei Exen auf und wollten mit mir reden bzw. sagen, dass sie mich noch lieben. Bin denen entwichen denen und entfernte mich wieder von diesem Teich und schaute ob mein freund schon angekommen ist. wir haben uns am Bahnhof getroffen und wollte ihn davon abhalten zu diesem Teich zu gehen, weil dort meine Exen warteten. So ich schaffte ihn zu überreden ( er wollte umbedingt dort hin)und wir waren plötzlich in einer Universität, aber nicht an unserer Uni.Wir suchten uns ein Platz wo wir alleine sein könnten und wir öffneten eine Tür nach den anderen. Bei der letzten Tür stand ein dicker Mann mit einem grünen T-Shirt und zwei Frauen, eine Blond und eine dunkle Haare. Sie wollten mich umbringen. Ich und mein Freund rannten so schnell wir konnten. Ihre Waffe war Feuer und feuerten überall. Sie trafen meinen Freund und er verbrennte aber er wurde nicht zu Asche oder man sah das Feuer nicht. Auf jeden fall sagte er zu mir, dass ich laufen soll und mich retten soll und küssten uns ein letztes mal. Als ich vom Gebäude raus kam, begann ich zu fliegen. Habe aber keine Flügel oder sonstiges. Habe auf einmal auch eine Waffe, wo mit ich die umbringen kann. Die zwei Frauen konnte ich noch töten, den Mann konnte man nur mit seiner eigenen Waffe umbringen und zwar nur mit Feuer. Konnte später den Mann verletzen und er hatte zwei kleine Mädchen im alter zwischen 7-10 Jahren dazu gedroht auf mich zu schießen, doch sie machten es nicht. Ich versteckte mich auf den Dächern von den Häusern. Als ich sah, dass der Mann verletzt am Boden lag, flog ich runter und holte die Waffen von den zwei Mädchen. Eine Waffe war schwarz und die andere weiß. Mit diesen Waffen konnte ich den Mann umbringen. Diesmal konnte man die Flammen sehen aber würde nicht zu Asche.
    Plötzlich tauchte mein Freund wieder auf und sagte mir, dass er unsterblich ist und hat es bis jetzt verschwiegen. Er vertraute mir sein Geheimnis , weil ich selber auch ein Geheimnis gehabt habe. Ich konnte fliegen. er erklärte es mir so zumindest.

    ich träume schon seit meiner Kindheit von solchen träumen. Meistens will ich jmd. umbringen und ich versuche zu entfliehen. oder ich kämpfe mit einem Schwert oder Waffe gegen das böse. Meistens 99% kann ich fliegen und versuche immer irgendetwas zu retten.

    ich würde mich sehr freuen, wenn mir jmd. dabei helfen könnte. Will endlich wissen was diese träume zu bedeuten haben, weil eine Traumdeutung so allgemein passt nicht zu meinen Träumen.


    liebe Grüße
    Susu 89
     
  2. Riddle

    Riddle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    146
    Hallo,

    weiss und schwarz.. gut und böse..
    Beides Anteile in Dir..

    Meist ist es so, dass Personen in unseren Träumen nicht die Menschen in unserem Wachleben wiederspiegeln, sondern vielmehr Anteile unserer Persönlichkeit sind.
    Ebenso können Personen auch eine "Zeitangabe" sein. zB deine Exen..

    Denke an die Zeit mit ihnen.. wie hast Du dich gefühlt, was waren deine Gedanken.. was hast Du aus diesen Beziehungen an Erfahrungen mitgenommen?

    Die Uni.. man lernt nie aus.. sein Leben lang. Die Schule des Lebens. Seinen Weg finden.
     
  3. susu89

    susu89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Vielen vielen danke:))
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen