1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fett weg m. Ultraschall, Körper reagiert nicht

Dieses Thema im Forum "Traditionelle östliche Medizin" wurde erstellt von Temmy, 19. Juli 2012.

  1. Temmy

    Temmy Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    131
    Werbung:
    Guten Abend,

    Ich bin 42 Jahre und habe in Problem

    Seit Anfang 2010 leide ich unter einem dicken Bauch obwohl ich sonst schlank bin.

    Ich habe dann mit FETT WEG MIT ULTRASCHALL angefangen. Wir haben 12 Sitzungen gemacht und ich hätte mindestens 15 cm verlieren müssen. Von 800 Patienten bin ich die einzige bei der es nicht geklappt hat. Mein Körper hat nicht darauf reagiert nicht mal ein bisschen keine Reaktion.

    Habe dann beim Hausarzt alles untersuchen lassen, sogar den Bauch mit Ultraschall abgesucht.

    Aber alles OK und die Wechseljahre sind es auch nicht.

    Somit bleibt mir nur noch ein Seelisches Problem oder wie meine Freundin (PTA) meinte, evtl. Gifte in den Fettzellen sodas keine Tür der Zelle sich öffnet.

    Jetzt meine Frage was kann die Ursache sein. Habt ihr evtl. einen Tipp was ich machen kann oder untersuchen lassen kann.?

    Keine kann mir helfen.
     
  2. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.739
    Welche erfolge hatten die anderen 800 Patienten?
    Bin mit ultraschall Fett weg etwas skeptisch.
    Hattest Du auch einen Diät Plan?
    Den was ich so gehört habe, gibts dazu einen strengen Diät Plan damit es funktioniert und 90% sind der Meinung das mit der Diät und ohne Ultraschall Behandlung auch geklappt hätte :rolleyes:
    lg wn
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Gefallen dir die Antworten im anderen Thread nicht, oder warum postest du 2x?
     
  4. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Schau mal auf die jeweiligen Uhrzeiten, dann siehst Du das Du mit Deiner Vermutung falsch liegst.
     
  5. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    temmy, das bauchfett reagiert nicht auf reduktion, weil es ggf. subcutan ist und dem stoffwechsel nicht zur verfügung steht.
    das ist veranlagungssache, genau wie bei menschen mit lipödemen an den beinen, hüften und oberarmen.

    bist du ansonsten schlank oder neigst du zur adipositas? wenn letzteres der fall ist, macht es sinn, die ernährung langfristig
    umzustellen und sich mehr zu bewegen. du wirst insgesamt fett verlieren und kannst sehen, ob das bauchfett darauf anspricht.

    hast du aber ansonsten kein gewichtsproblem, sondern bist gertenschlank, kann leider nur ein chirurgischer eingriff das fett reduzieren.

    ultraschall zur fettreduktion ist absoluter blödsinn und reine geldschneiderei.
     
  6. maximilian75

    maximilian75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    15
    Werbung:

    ich würde die ernärung umstellen und moderat sport machen. das geht zwar nicht von heut auf morgen, aber ist sicher und spart geld.
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.896
    Ort:
    An der Nordsee
    Haben dir das diese 799 anderen Leute pers. erzählt, oder hat man dich mit dieser Aussage zu der Behandlung - die ja gutes Geld kostet - überredet?

    Kennst du überhaupt irgendwen persönlich, der sich einer derartigen Behandlung erfolgreich unterzogen hat?

    Was hat man dir erzählt wohin die ca 1 bis 2 kg - oder auch mehr - Fett(-Masse) "verschwinden", bzw. auf welchem Weg die Fettzellen den Körper verlassen?

    R.
     
  8. coralie82

    coralie82 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    ich würde dir als erstes eine leber-darmreinigung empfehlen. das reinigt den körper von innen, schwemmt die schlackenstoffe aus dem körper/darm/leber und lässt den körper neu aufleben. habe so eine kur gemacht (mit ätherischen ölen, etc..) und ich kann nur sagen: wunderbar !
     

Diese Seite empfehlen