1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Feng Shui Einstieg

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Liandra, 15. August 2010.

  1. Liandra

    Liandra Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    211
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo, ich habe vor einigen Monaten ein Buch in die Hände bekommen,(ausgeliehen) über die Entrümpelung im Leben*gg*, ich fand vieles davon einfach passend,seit dem interessiert mich Feng Shui doch sehr, aber was immer ich hier so darüber lese, verwirrt mich eher.

    Ich suche einen Büchertip für mich als Anfänger und Einsteiger?

    Könnt ihr mir da was empfehlen?

    danke.
    vg lia
     
  2. LeFeSh

    LeFeSh Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    208
    Ort:
    am Starnberger See
    Hallo Liandra,

    die meisten deutschsprachigen Feng Shui Bücher arbeiten mit dem sog. "3-Türen-BaGua", welches in meinen Augen nichts mit dem klassischen Feng Shui zu tun hat. Das 3-Türen-Bagua ist eine sehr vereinfachte Form des jahrtausende alten klassischen Feng Shui. Es wurde von der sog. Schwarz-Hut-Sekte "erfunden", um den Menschen der westlichen Kultur den Zugang zu Feng Shui zu vereinfachen.

    Ich persönlich finde es ist zu sehr eine "Schema F" - Folie, die verallgemeinert auf alle Haushalte angewandt wird.
    Dabei wirde die individuelle Persönlichkeit eines einzelnen Menschen übergangen und somit nicht wirklich authentisches Feng Shui angewandt.

    Wenn Du also keine Scheu vor anspruchsvollerer Literatur hast, dann kann ich Dir "Feng Shui-die Struktur der Welt" von Manfred Kubny und "Feng Shui - die chin. Kunst, Lebensräume harmonisch zu gestalten" von Eva Wong empfehlen. Als "einfache" Literatur : "Das Feng Shui Praxisbuch" von Christopher A.Weidner.

    Ich hoffe, das hilft weiter.
     
  3. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    da denke ich im Gegensatz an Günther Sator, er schrieb unzählige Bücher in versch. Interessensgruppern aufgeteilt...eben für EINSTEIGER, wenig asiatisiert oder mit östlichen Fachchinesisches und für unsere Verhältnisse gedacht.
     
  4. Liandra

    Liandra Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    211
    Ort:
    NRW
    Danke, @all, da werde ich mal bei Amazon schauen, was da die Inhalte sind.
    Da kann ich jetzt etwas konkreter suchen, Infos auf die westliche Welt zugeschnitten, wären da schon sinnvoller.
    Danke.
    vg von Liandra
     
  5. LeFeSh

    LeFeSh Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    208
    Ort:
    am Starnberger See
    Ich habe bewußt nicht Sator oder Lilian Too empfohlen:
    Sator verwendet das 3-Türen-Bagua, Lilian Too kommerzialisiert das Thema zu sehr in meinen Augen (sie weist immer wieder darauf hin, dass man bestimmte Gegenstände benötigt) Und wieso etwas "europäisieren" ? Wenn die schwäbischen Maultaschen in Amerika eine ander Füllung bekommen, so sind es keine schwäbischen Maultaschen mehr, sondern eine Variante. Aber eben nicht das Original. Wieso muß sich eine Sache unserem Verständnis anpassen, wieso nicht umgekehrt?
     
  6. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Werbung:
    muss man nicht, nur das Ursprüngliche ist nicht besser weils so alt ist, weil die Denkensweise damals sehr unter der Selbstglorie gelitten hat, aber ich verstehe diesen Hang ans kultig ursprüngliche, ist überall zu finden, ein >echter<Schamane, Aryuveda in SriLanka studieren usw zieht immer an...verliert sich aber mit den Jahren wenn man nur die Essenz herauszieht egal woher sie kommt.
     
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    hallo,

    also ich finde einfach, das 3-Türen-Bagua ist zwar eine einfachere Form aber vollkommen ausreichend, das heißt auch es ist individuell.
    Wenn man dann, so wie es auch vermittelt wird, Umgebungen, Himmelsrichtungen , die fünf Elemente usw. mit einbezogen werden, dann ist auch dies individuell.

    Von den ganzen Hilfsmitteln, die man angeblich benötigt, davon halte ich hier nichts, nicht weil ich die Dinge für Unsinnig im Chin. FengShui halte, sondern weil die Symbolsprache in der westlichen Welt nicht die gleiche ist.
    Die Symbole wurden halt sehr oft aus dem chin.Wortschatz abgewandelt, das geht nicht beim westlichen FengShui.
    Der Aberglauben, der teils ja immernoch untergründig in den Menschen wirkt ist auch unterschiedlich.

    Deswegen kann ein Chinese zB der hier wohnt sein FengShui der östlichen Art anwenden.
    Doch hat westen und Osten doch auch eine extrem unterschiedliche Weltanschauung , Denken und Wahrnehmung.

    LG
    flimm
     
  8. ShengQi

    ShengQi Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    34
    Hallo Liandra,

    versuchs mal mit

    "Das Feng-Shui Praxisbuch" von Derek Walters

    Viele Grüße
     
  9. santafee17

    santafee17 Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    143
    Ort:
    manchmal weit weg, manchmal ganz nah
    Hallo Flimm,

    das sehe ich ganz genauso, wir leben eben in einer ganz anderen Gesellschaft und Kultur. Nur um ein Beispiel zu nennen: die Farbe der Trauer in China ist weiß, bei uns schwarz.

    Ich habe sogar einmal einen Bericht gelesen, dass die alte Gesellschaft in China, zu der Zeit als Feng Shui entstanden ist, sehr patriarchalisch war und das traditionelle Feng Shui daher sehr männlich ausgeprägt ist. Beim Drei-Türen-Bagua kommt durch Intuition dagegen wieder mehr der weibliche Pol hinein.

    Dazu würde mich eure Meinung sehr interessieren!

    Liebe Grüße
    santafee17
     
  10. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Werbung:
    kann könnte auch sagen das 3TB behandelt jedes Objekt in sich getrennt weil es den Norden quasi in den Eingang verlegt....während nach
    Himmelsrichtung das Haus in diesen Strömungen beachtet wird...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen