1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Feng Shui - Einrichtung meines Schlafzimmers

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von OOBE, 26. Januar 2009.

  1. OOBE

    OOBE Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe mich eben neu hier im Forum angemeldet, nachdem ich über Google darauf gestoßen bin.

    Mein Name ist Stefan, ich bin 19 Jahre alt und interessiere mich seit kurzem für das Meditieren sowie AKE's.

    Des Weiteren bin ich ein "Feng Shui - Fan". Auf Grund dessen habe ich innerhalb der letzten Monate mein Schlafzimmer in ein richtiges Wohlfühl- und Entspannungsparadies verwandelt.

    In diesem Thread möchte ich von meinen Erfahrungen rund um das stilvolle Einrichten meines Schlafzimmers berichten, um anderen Feng-Shui-Interessierten Tipps und Erfahrungsberichte rund um Wohlfühl-Accessoires, etc. zu geben.

    Vorweg: Bevor ich mich in die Welt des Feng Shui einlaß, bestand mein Schlafzimmer lediglich aus einem alten Bett, einer ungemütlichen, ausziehbaren Couch, komplett weißen Wänden (lediglich 2 Bilder verzierten diese), einem Holz-HiFi-Wagen samt alter HiFi-Anlage und einem vollgestelltem IKEA-Regal.

    Nun, knapp ein Jahr später, schaut mein Schlafzimmer folgendermaßen aus:

    Der leicht verschmutzte helle Teppich wurde durch neuen, mittel bis dunkelblauen Teppich ersetzt.

    In der hinteren rechten Ecke des Zimmers steht ein silbernes französisches Bett (140 x 200 cm). Unter dem Bett standen früher leere Kisten, Bücher stapelten sich, usw. Nun habe ich unter dem Bett gar nichts mehr stehen - all der Gerümpel ist aus dem Zimmer geflogen. Schon alleine auf Grund des vereinfachten Staubsaugens unterhalb des Bettes hat sich die Entrümpelaktion schon gelohnt.

    Kissen auf dem Bett zum Anlehnen an die Wand, Kuschelkissen, etc. lassen das Bett wesentlich gemütlicher wirken.

    Neben dem Bett steht ein kleiner silberner Nachttisch inkl. Nachttischlampe.

    Gegenüber des Bettes befindet sich, ebenfalls in silberner Farbe, eine ca. 1,80 Meter hohe Glas-Vitrine mit Beleuchtung.

    An der Zimmertür habe von außen ich ein "Tür-Tattoo" in Form von vom Boden aus hochwachsendem Schilf befestigt. an der Innenseite der Tür ist ein Türposter eines Sonnenunteergangs am Meer ersichtlich.

    Auf der anderen Seite des Zimmers steht ein edler Glas-HiFi-Wagen auf Rollen, welcher Platz für meine neue HiFi-Anlage (gedacht um beruhigende, meditative Klänge in dem Raum erschallen zu lassen) bietet.

    Überhalb und seitlich der HiFi-Anlage finden man an die Wand montierte Glasbretter vor - auf diesen befinden sich gläserne Kerzenständer mit Duftkerzen und Teelichtern, ein Buddha-Kopf, welcher bei Dämmerung von zwei sich seitlich befindenden Kerzen erhellt wird, eine mit destilliertem Wasser befülle Glasschale, in der sich blaue Schwimmkerzen und Blätter aus unserem Garten vorzufinden sind sowie ein hölzerner Räucherstäbchenhalter inkl. Räucherstäbchen.

    Rechts unterhalb dieser Glasbretter habe ich einen Standnebler platziert, welcher durch den erzeugten Nebel die trockene Raumluft mit Feuchtigkeit anreichert und für einen Blickfang sorgt.
    Wechselnde LED-Farben(oder wahlweise auch nur eine Farbe) sorgen für eine stimmungsvolle Beleuchtung.

    Überhalb dieses Standneblers steht, ebenfalls auf einem an der Wand montiertem Glasbrett, ein (wenn gewünscht beleuchteter) Edelstein-Zimmerbrunnen, dessen plättscherndes Wasser für eine angenehm beruhigende Stimmung sorgt. Die Pumpe arbeitet sehr leise und stört das Ambiente in keinem Fall.

    Auch über diesem, mit einem etwas größeren Abstand, sitzt ein, in diesem Fall schwarzgefärbtes, kleines Glasbrett. Auf jenem thront eine kleinere goldene Buddha-Figur, welche abends von einem Teelicht angestrahlt wird.

    Hinter der Figur steht eine Grünpflanze, neben welcher wiederum eine weiße chinesische Duftöl-Lampe steht.

    An der dritten Wand des Zimmers, welche das Fenster zu unserem Garten hinaus besitzt, hängt ein Panorama-Poster eines Wasserfalls. Des Weiteren hängt ein Feng-Shui Kalender an der Wand sowie einige schöne Energiebilder von Flüssen, Wasserfällen und dergleichen.

    Auf dem Fensterbrett steht ebenfalls eine Grünpflanze. Links von dieser habe ich einen Räucherkegel- und einen großen, aufrechtstehenden Räucherstäbchen-Halter platziert.

    An der sich unter dem Fenster befindenden Heizung, welche früher komplett nackt gewesen ist, habe ich mittels kleiner Neodym Magnete einen passgenauen Behang (Stofftuch) mit Abbild des Taj Mahals befestigt.

    Überhalb des Fensters hängt ein Yin-Yang-Abbild, "im Fenster" hängt eine kleine Kristallkugel. Diese macht bei Sonnenschein durch ihren besonderen Prismenschliff die Regenbogen-Farben des Sonnenlichtes an den anderen Wänden des Raumes sichtbar.

    An der sich vom Fenster gegenüber befindenden Wand (an welcher auch das Kopfteil des Bettes in der Ecke steht) hängen vier handgemalte Kalligraphie (Schriftzeichen)-Bilder, welche auf qualitative MDF Malplatten gespannt wurden.

    Die Wand, an welcher die eine Längsseite meines Bettes steht, wird von einer über 4 m² großen Tagesdecke aus Indien geschmückt.

    Da ich leidenschaftlicher Shisha-Raucher bin, was ich jedoch innerhalb meines Schlafzimmers nicht praktiziere, habe ich den oberen Teil der Vitrine mit Shisha-Zubehör (Kohle, Tabak, Schlauch, Zange, Shisha Köpfe, etc.) dekorativ verziert.

    Unterhalb dessen stehen, ebenfalls dekorativ angeordnet, Miniatur-Flaschen aller möglichen Spirituosen.

    Bei eingeschaltetem Licht erscheit die Vitrine wie ein Schaufenster eines exklusiven Tabak und Spirituosen-Ladens aus, sehr interessant und vielfältig auf jeden Fall. :)

    Auf der Vitrine thronen drei große Buddha-Figuren, welche bei abendlicher Dämmerung durch vier Teelichter schön in Szenerie gerückt werden.

    Wie bereits erwähnt, wird der räumliche und ausstattungsbedingte Wohnfühlfaktor durch meditative Klänge (Relaxing Music, Chill Out Music, Meditations-Musik, buddhistische Gesänge, Sounds of Nature, usw.) unterstützt.

    Hinzu kommen die unterschiedlichen Möglichkeiten der Duft-Erlebnisse.
    Duftkerzen, Räucherstäbchen in allen möglichen Sorten, Zimt-Apfel-Räucherkegel, Öle für die Duftlampen in ebenfalls allen nur erdenklichen Duft-Richtungen sowie Potpurri-Düfte. (Natürlich nicht alles gleichzeitig!) ;)

    Meine Erfahrung bezüglich Düften zeigt folgendes: Räucherstäbchen und Räucherkegel-Düfte sind wesentlich intensiver als jene der Kerzen oder Duft-Öle. Meist kippe ich das Fenster während eines "Räuchervorganges". Angenehmer finde ich auf Grund dessen den Duft der Öle. Honig-Duft-Öl ist derzeit mein Favorit. Das Zimmer wird in eine himmlisch süße Duftnote verzaubert, aufdringlich wird der Duft jedoch nicht.

    In Duft-Öl-Lampen, Zimmerbrunnen, Standneblern, usw. sollte stets destilliertes Wasser eingefüllt werden, da es ansonsten zu unschönen weißen Kalbablagerungen kommen kann.

    Letzte Woche habe ich mein nur im Hochsommer benötigtes Klimagerät aus dem Zimmer getan und Platz für eine 130 cm hohe Wassersäule mit LED-Farbwechsler geschafft.

    Ich bin wirklich glücklich, dass ich die Einrichtung meines Schlafzimmers (u.a. nach Feng Shui Tipps) vorgenommen habe - es ist ein unglaublich entspannender Ort und ich freue mich immer wieder auf relaxende Abende vor dem Schlafengehen.

    Was für Wohlfühl-Tipps habt ihr so? :)
     
  2. renate9898

    renate9898 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    in der Nähe von Wien
    Hallo OOBE!
    Erstmals herzlich willkommen.
    Dein Schlafzimmer hast Du ja ganz schön umgekrempelt.

    Wohlfühltipps!? (ist eine ziemlich individuelle Sache)
    Für mich persönlich gehört da mein gesamtes Umfeld dazu (also auch meine Mitmenschen, Tiere, Beruf ...), meine innere Einstellung und "warme" Farben. Bin auch sehr an Feng Shui interessiert, da ich es zu meinem Beruf gemacht habe. Wichtig ist, dass jeder sich nur mit dem umgibt was zu ihn passt und auch gefällt, sonst helfen ja bekanntlich alle Maßnahmen nix.
    Ich verwende aber keine chinesischen Symbole, Statuen, Frösche, Delfine, Flöten, Brunnen usw. als Feng-Shui-Mittel, denn mit denen kann ICH leider nichts anfangen.

    Wünsch Dir weiterhin viel Freude und Spaß
    Renate
     
  3. lottee

    lottee Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2009
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Bei mir zu Hause
    Werbung:
    Hallo, ich achte immer in welche Richtung liegt Mine Zimmer,z.B: südwestlich, Terrakotta Teppich, ein rote Wand in Mitte mit Weise streife, LiebesEcke 2 Kristall Kerzenhalter, rosa mal Rote Kerze, Liebendepaar Figure aus Stein, Mein Spiegel verdecke ich wenn ich in bett gehe. Was ich sagen Möchte ich Aktivire dort Erde und Feuer, weil Zimmer in Erde Bereich liegt und Feuer ernährt Erde. Versuch auf deine Gefühl zu achten
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen