1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Feinfühlen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Licht4all, 24. Februar 2011.

  1. Licht4all

    Licht4all Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo,


    Ich beschäftige mich seit geraumer Zeit mit der Esoterik und merke bei mir, dass ich sehr feinfühlig geworden bin.
    Meine Frage, kann es sein, dass ich vielleicht dadurch zu sensiebel bin und nicht mehr richtig objektiv bin?

    Um eine Antwort wäre ich euch dankbar.

    LG Lich4all
     
  2. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    "Richtig objektiv" ist man sowieso nie, da man ohnehin unbewusst in alle Bewertungen eigene Erfahrungen und Ansichten einfliessen lässt. Objektivität ist m.E nur eine Art "Richtlinie" bzw. die Festlegung von gewissen Beurteilungskriterien, damit die Subjektivität nicht zu viel Schaden anrichtet.

    Aber um deine Frage ganz einfach zu beantworten: Ja, ich glaube, das ist sehr gut möglich.

    Ist es denn überhaupt nötig, objektiv zu sein? Ich bin z.B. auch nicht der objektivste Mensch, sage aber auch immer, dass ich nur von meiner Ansicht sprechen kann (also subjektiv). Bisher hat es mir noch nie jemand übel genommen, zumindest nicht dauerhaft oder mit Folgen. ;)

    LG
    Storm
     
  3. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    @ Licht4all

    schöner name übrigens : )

    nein ich glaube nicht, dass es da einen zusammenhang gibt... Du musst wissen, dass die feinfühligsten menschen (meister z.b. oder erleuchtete) die feinfühligsten menschen auf der erde sind, und da kann diese entwicklung nicht damit einhergehen dass man irgendwie weniger objektiv wird... das genau gegenteil ist der fall...

    doch ich hoffe dass wir von der gleichen sensibilität, feinfühligkeit sprechen!
     
  4. Licht4all

    Licht4all Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Bremen
    Hallo stormcrow,

    ich denke man sollte schon, sein gegenüber objektiv sein, um vorurteilslos zu sein. Es gibt ein Mensch in meinem Leben der mir nichts gutes will, er ist voller Hass und Niedertracht. Er selbst kann warscheinlich nichts dafür und ich habe ihm längst verziehen.
    Er ist der Vater unseres Sohnes, der kleine besucht seinen Vater alle 2 Wochen und kommt völlig durch den Wind nach Hause (Bettnässen, Aggressiv) und eigentlich will er nicht zu ihm und irgendwie doch.
    Das ganze geht schon seit Jahren und Ämter usw. meinen es würde an mir liegen (Bindungsintoleranz). Ich möchte betonen, das ich dem kleinen seinen Vater nicht schlecht rede oder sonstiges, weil ich weiß das er in Konflikt kommt. Deswegen meine Frage, bin ich es, die dem kleinen suggestiert nicht zu gehen, weil ich weiß das es ihn dort nicht gut geht, durch mein feinfühlen? Welches andere nicht fühlen oder sehen?

    Nebenbei, es wird ein Familienspychologies Gutachten geben! Nur wann?

    Ich danke für eure Antworten und zuhören:)

    Danke auch an retual, für dein Kompliment:)

    LG Licht4all
     
  5. Sepia

    Sepia Guest

    vielleicht entdeckst du Deine Feinfühligkeit erst so richtig...
    Objektiv ist kaum jemand immer, meinst Du zu einem bestimmten Thema wo Du Deine Objektivität beobachtest.?
     
  6. gilla

    gilla Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    438
    Ort:
    frankfurt
    Werbung:
    wenn du auf deine innere stimme hörst wirst du merken sie führt dich gut durch leben

    lieben gruß gilla
     
  7. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Na, sag das doch gleich. ;) Also was anscheinend erwiesen ist, ist dass die Elektrizität, die der menschliche Körper produziert, Wellen aussendet, die von anderen Menschen (unbewusst) wahrgenommen werden können. Da ist es natürlich schon möglich, dass dein Sohn auf subtiler Ebene merkt, dass du seinen Vater nicht magst. Aber ich denke nicht, dass dies ihn insofern beeinflussen würde, dass er ihn deshalb selbst gleich nicht mehr mag. Das wäre meiner Meinung nach einfach zu unmittelbar - und das Unbewusste arbeitet ja nicht unmittelbar. Da würde ich mir keine Vorwürfe machen.

    Schau mal, was das Gutachten hervorbringt, vielleicht gibt es etwas Aufschluss. ;)

    @wegen der Objektivität im Allgemeinen, einfach aus Interesse: Bist du denn vorurteilsfrei? Ich versuche zwar immer, es zu sein, doch manchmal gelingt es mir einfach nicht. Kann man das irgendwie "üben" oder trainieren?

    LG
     

Diese Seite empfehlen