1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

fehlgeleitet von den spirits?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von aGueRRe, 4. August 2008.

  1. aGueRRe

    aGueRRe Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Wien und Rechnitz
    Werbung:
    hi,

    ich bin verunsichert, weil es den anschein hat, als hätten mich meine spirits in die irre geleitet. oder anders ausgedrückt: seit monaten erhalte ich bilder und signale, die eindeutig in eine bestimmte richtung zeigten. und plötzlich existiert diese richtung nicht mehr.

    jetzt würde mich einerseits interessieren, ob euch schon einmal so etwas passiert ist, und andererseits was ihr von meinem fall haltet.

    was ist passiert? seit monaten arbeite ich sehr eng und intensiv schamanisch mit jemandem zusammen. ein sehr positiver, sehr konstruktiver austausch. die spirits (nicht nur meine) hatten von anfang an ziemlich großes interesse an dieser verbindung. wir sind zusammen gereist, ich bin für sie gereist, habe also viel gesehen. ich habe ihr meinen kraftplatz gezeigt, wir sind vom gleichen ort weg in die nicht-alltäglichen wirklichkeit gereist. der kraftplatz hat sie angenommen, mich sogar extra zurückgerufen, um mir mitzuteilen, dass sie da willkommen ist. sogar meine trommel hat sie angenommen und mit ihr gesprochen. das ist ja besonders ungewöhnlich. es war überhaupt kein problem, sie meine trommel schlagen zu lassen. und alle bilder die mir meine spirits gezeigt haben, deuteten auf eine weitere zusammenarbeit hin.

    jetzt hat sie ohne begründung von einem tag auf den anderen die verbindung abgebrochen. nicht dass ihr mich mißversteht: es geht mir nicht darum herauszufinden, warum sie das getan hat. dieses thema ist tabu. es geht mir darum herauszufinden, warum meine spirits mich so ins offene messer haben laufen lassen. ich konnte meinen kraftort und meine trommel nicht mehr benutzen, nicht mehr reisen, weil ich sie so stark eingebunden hatte. wenigstens haben mir die spirits gezeigt, wie ich die verbindung zu neumond spirituell lösen und alles reinigen konnte.

    "frag deine spirits" ist in meinem fall leider kein gangbarer weg. ich habe viel vertrauen eingebüßt. ich lasse mir nicht gerne dinge vorgaukeln, um mich zu lenken, auch nicht zu meinem besten, was auch immer das in diesem fall sein sollte.

    ist euch so etwas in der art schon passiert? wie habt ihr vertrauen zurückgewinnen können? wie habt ihr einen neuen anfang finden können?
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    tja, spannend finde ich ja, das du der meinung bist, dir wurde was von deinen verbündeten vorgegaukelt. schon mal überlegt, das du einfach dir selber auf den leim gegangen bist?
    das wär nämlich eher mein ansatz - wo hab ich mindfuck eingebracht? warum könnte ich da mindfuck eingebracht haben? was hab ich über interpretiert oder falsch interpretiert?
    gut, allerdings arbeite ich mit meinen verbündeten auch schon mehrere jahrzehnte. da geh ich nach vielen erfahrungen nicht mehr davon aus, das sie mir böswillig falschinfos geben. eben weil ich mit ihnen schon lange gut,verifizierbar und ergebnisbringend zusammen arbeite.
    das ich schon mal an meiner eigenen wahrnehmung zweifle, und die dinge, die ich als infos erhalte in zweifel ziehe, das kommt vor. zumeist stellt sich dann aber entweder raus, das die drüben schon recht hatten, und ich nur zu ungeduldig war. oder eben, das ich zwar richtig empfangen, aber falsch interpretiert habe.
    so geschehen vor zwei jahren mit meiner jetzigen wohnung. aber da ich ja drin wohne, hatten sie ja recht.

    gut, wenn man natürlich nicht regelmäßig und auch noch nicht lange mit verbündeten zusammenarbeitet, so daß noch keine erfahrungswerte da sind, kanns durchaus sein, das man sich drüben ne linke assel eingetreten hat. das stellt sich ja auch wiederum beim arbeiten raus.

    lucia
     
  3. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.680
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Du hast zu viel Erwartet, du dachtest wenn du alles von dir gibst,
    so wird sie zurück geben.
    Manchmal teilt man eben nur Momente miteinander, dann haben beide Seiten
    was gelernt und können wieder ihren Weg gehen.

    Du wolltest haben, und so funktioniert das nicht.
    Ja, wie Lucia schon sagte, da legt man so viel Hirnschiß rein und interpretiert,
    dass dann falsch.

    Vielleicht bist es ja einfach auch nur Du, der von zu viel Testosteron geleitet
    wird ;-))
     
  4. aGueRRe

    aGueRRe Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Wien und Rechnitz
    es ist leider nicht so einfach. ich sagte ja, dass es nicht nur meine spirits waren. jemand anderer (und die macht das schon viele jahre) hat ebenfalls solche signale von ihren spirits erhalten.

    und blutiger anfänger bin ich auch nicht. die zukunftsbezogenen bilder sind durchaus so interpretierbar, dass es mein wunsch gewesen wäre. aber wenn's nur mein wunsch war, warum haben mich dann die spirits nahezu gedrängt, diesen weg weiterzugehen? wie gesagt, nicht nur meine. nur um zu lernen, dass man auch aus dem scheitern kraft gewinnen kann? das empfände ich als blanken zynismus.

    da gibt es einen dummen scherz, der mir in diesem zusammenhang einfällt: ein vater setzt seinen sohn auf eine hohe mauer und sagt zu ihm: "spring, ich werde dich auffangen" der sohn will nicht, hat angst. da sagt der vater: "vertrau mir"
    der sohn springt, der vater tritt zur seite, läßt den sohn zu boden fallen und sagt: "siehst du, jetzt hast du was fürs leben gelernt: vertraue niemandem, nicht mal deinem vater."

    ich möchte gerne glauben, dass es ganz anders ist, aber mir fallen momentan keine interpretationen ein, die ich als positiv empfinden könnte. und ich kann momentan wirklich nicht fragen ...
     
  5. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    nur mal kurz zu "jemand anderer, und die macht das seit vielen jahren".
    mir ist mal jemand begegnet, die sagte von sich auch, das sie "das seit vielen jahren macht", und war initiiert von schlagmichtot aus usa, mongolei, etc - erzählte sie, wissen tuts ja keiner, der nicht dabei war.
    eines tages erzählte sie eine gar traurige geschichte über einen baum, der vom sturme umgerissen nun elendiglich sterbe, einer ihrer lieblingsbäume, mit dem sie schon viele vertraute stunden erlebt habe. und der baum habe ihr mitgeteilt, wie traurig er ist, er weine und sie begleite ihn nun beim sterben
    bei nachfrage stellte sich raus, das der baum eine vom sturm umgerissene weide war.
    weiden schlagen sofort wurzeln, wo sie mit der erde in berührung kommen. ergo stirbt die nicht.
    soviel zum naturverständnis einer person "die schon viele jahre schamanisiert und viel erfahrung hat".
    zum anderen zur aussage, der baum sei traurig zu sterben und weine, und sie habe ja mit ihm schon lange eine beziehung....
    dann hat sie der baum entweder boshaft angelogen. denn eine weide, wie gesagt, stirbt nicht, wenn sie so umfällt, das teile von ihr noch mit dem boden in berührung sind. was so war.
    oder sie hat einfach falsch interpretiert, was sie reinbekam.
    oder sie kann in wirklichkeit einfach nix und lebt von ihrem brainfuck beim schamanisieren.

    alles ist möglich.

    lucia
     
  6. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Daran sind ja nicht die Geister schuld, oder?

    ciao, :blume: Delphinium
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Das finde ich seltsam, mir fällt sofort eine Interpretation ein: ICH.
    Ich kann nicht, ich will nicht, ich, ich ich.
    Wenn ich dein Geist wär, würde ich dir einen "Denkzettel" verpassen.
    Das ist bei dir doch aber noch gar nicht passiert.
    Du hast mit ihr wunderschöne Erlebnisse geteilt, die du nie für möglich gehalten hättest. Statt dich darüber zu freuen und dankbar zu sein, haderst du, bist ratlos und mürrisch.
    Kein Wunder, dass du mit dieser Haltung erstmal den Kontakt zur Geistwelt kappst. Du blockierst dich damit selber... und das ist keine wertvolle Lernerfahrung? Hm, was dann?

    LG
     
  8. aGueRRe

    aGueRRe Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Wien und Rechnitz
    danke. das hat mich möglicherweise auf die richtige spur gebracht. ich habe in meinen reiseprotokollen nachgesehen. es kam immer die botschaft, dass es immens wichtig, schön und fruchtbar wäre, zusammenzuarbeiten. aber es war nie die rede von der dauer. nun, es war immens wichtig, schön und fruchtbar, zumindest für mich und ich hoffe auch für sie. insofern also kein "betrug" der spirits. glücklich bin ich damit zwar noch immer nicht, aber es ist immerhin ein anfang ...
     
  9. kaleidos

    kaleidos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    23
    Hallo aGueRRe,

    einer meiner Begleiter meinte, als ich mir Deinen Thread hier durchlaß, "woher Du denn wissest, daß das was passiert ist, nicht genauso für Euch bestimmt war?" (wohlgemerkt war es als Frage formuliert...)

    Jede Erfahrung bedeutet neues Wissen,
    Neues Wissen bedeutet Schwingung,
    Gaya schwingt mit Dir ;o)
     
  10. Werbung:
    Ich denke es hatte seinen Sinn so und irgendwann bald schon wird Dir klar werden warum es so richtig war. Ich bin mir aber sicher, dass Eure Zusammenarbeit von den "spirits" gewünscht und richtig war und keine "Fehlleitung"! Dass sagt mir meine Intuiton zu dem Fall, ganz klar. Deine "spirits" hatten ihre Gründe, warum sie diese Zusammenarbeit gewünscht haben. Aber vielleicht war es dann er freie Wille dieser Partnerin, diese Zusammenarbeit erst einmal zu beenden, vielleicht läuft sie auch vor irgendwas davon momentan.

    Liebe Grüße

    Morgaine la Fay
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen