1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fehlgeburt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Drenice, 27. Oktober 2007.

  1. Drenice

    Drenice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Hamburg (ist diese Stadt nicht KULT?)
    Werbung:
    Hallo zusammen, seid gegrüsst

    ich träume in letzter Zeit jede Nacht und komme kaum zum schafen. Habe seit 4 Nächten Schlafstörungen, was für mich sehr selten ist.

    Heute Nacht träumte ich von einer Fehlgeburt.
    Ich hatte etwas in meinem Bauch, das immer mehr wuchs und keiner der Ärzte bestätigte mir, dass es ein Baby sei.

    Irgendwann hatte ich unendliche Schmerzen und etwas drückte auf meine Lunge... als ich daraufhin beim Arzt war, sagte er, es tut mir Leid, sie haben eine Fehlgeburt!

    Ich fühle mich schlecht und bin sehr traurig deswegen...

    Ich war noch nie Schwanger und bin noch relativ jung dafür, 19. Und ich lebe momentan nicht in einer Beziehung.

    Was soll mir der Traum sagen?

    Ich bitte euch, um die Deutung meines Traumes.

    lG Drenice:confused4
     
  2. Mysticstar

    Mysticstar Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Hessen *Friedensdorf*
    Ich habe hier was gefunden, vll. hilft es dir ja weiter.

    Wenn man von einer Fehlgeburt träumt, kann dies auf den Verlust des Arbeitsplatzes, auf das Scheitern eines bereits begonnenen Projekts, auf die Auflösung eines Persönlichkeitsbestandteils oder eine Fehlentwicklung im Leben hinweisen. Der Träumende braucht Zeit, um die Ereignisse zu verarbeiten. Fehlgeburt bringt Unsicherheiten und Veränderungen im Wachleben zum Ausdruck. In Männerträumen drückt sich in diesem Bild das eigene Fehlverhalten aus. In Frauenträumen schildert sie meist die Angst, etwas nicht zu bekommen, was man sich sehnlich wünscht. Die Deutung hängt auch davon ab, ob sie früher bereits eine Fehlgeburt hatte,- trifft dies zu, dann kann der Traum ein Hinweis darauf sein, daß sie sich damals nicht genug Zeit zum Trauern genommen hat. Auch Frauen, die eine Abtreibung hinter sich haben, träumen gelegentlich von Fehlgeburten, wenn sie den Verlust des Kindes seelisch noch nicht verkraftet haben. Bei schwangeren Frauen kann zuweilen die Angst vor Komplikationen während der Schwangerschaft dahinter stehen.
     
  3. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Du Glückliche!

    Fehlgeburt: Aus dem oben angegebenen Link: Psychologisch: Wenn man von einer Fehlgeburt träumt, kann dies auf den Verlust des Arbeitsplatzes, auf das Scheitern eines bereits begonnenen Projekts, auf die Auflösung eines Persönlichkeitsbestandteils oder eine Fehlentwicklung im Leben hinweisen.
    Der Träumende braucht Zeit, um die Ereignisse zu verarbeiten.
    Fehlgeburt bringt Unsicherheiten und Veränderungen im Wachleben zum Ausdruck. ...
    In Frauenträumen schildert sie meist die Angst, etwas nicht zu bekommen, was man sich sehnlich wünscht. ...
    Spirituell: Auf dieser Ebene steht eine Fehlgeburt für einen schweren Verlust und für Depressionen.
    Volkstümlich:
    (arab. ) :
    * Ein Omen der Warnung: Träumt eine Frau von einer Fehlgeburt, ist sie angehalten, ihrer Gesundheit und ihren Umgang mit mehr Sorgfalt zu bedenken....​
    (europ.) :
    * wenn das Symbol keine direkte Warnung darstellt, ist es ein Anzeichen für Unsicherheit bei Plänen und Annahme eines Fehlschlages,- auch: eine Warnung, die Gesundheit oder das Glücklichsein Ihres Ehepartners betreffend,- überprüfen Sie beides,-
    * eines Kindes: neues Unternehmen, neue Tat, da der alte Weg nicht mehr gewinnbringend ist.​
    Bauch: Die 'Küche' des Lebens, in der - übersetzt - die Erlebnisse des Alltags verarbeitet, verdaut werden. Bauch kann manchmal in körperbedingten Träumen als Folge einer Erkrankung auftreten, die im Wachzustand noch keine Beschwerden verursachen muß, oder auf falsche Ernährungsgewohnheiten hinweisen, die unsere Gesundheit gefährden können.
    Oft ist der Bauch jedoch als Symbol für Körperlichkeit, Sinnlichkeit, Sexualität oder die materiellen Dinge des Lebens zu interpretieren.
    * Je größer er wirkt, desto mehr wird man von solchen Bedürfnissen beherrscht oder desto dringender darauf hingewiesen, daß man sie nicht so stark unterdrücken darf.
    * Zuweilen zeigt der Bauch auch an, daß man verdrängte Erfahrungen, die unbewußt belasten, endlich verarbeiteten (verdauen) sollte. Vielleicht sollte man auch mehr 'aus dem Bauch heraus' leben, d.h. zu seinen Bedürfnissen stehen, ohne sie ständig nach ihrem Sinn zu hinterfragen.
    ...
    * Wenn im Traum der Bauch des Träumenden aufgebläht ist, dann bedarf es der psychischen Erleichterung in Form eines Zornausbruches oder eines offenen Gespräches....​

    Spirituell: Weil er der Sitz des Solarplexus ist, ist der Bauch ein vitales Zentrum. Er zeigt meistens Sinnlichkeit und sexuelle Leidenschaften an.
    Volkstümlich:
    (arab. ) :
    * Träumt einer, sein Bauch sei feister und größer geworden, dessen Hausstand und Besitz werden, der Leibesfülle gleich, wachsen,- ist der Bauch dünn und schmächtig geworden, wird der Träumer mit Genugtuung von Sorgen und überzähligem Hausgesinde befreit werden....
    * dick werdend: vorübergehende Sorge,-
    * sehr dick sehen: reichlicher Verdienst,--
    * voller: Zufriedenheit und Glück folgen den weichenden.​
    (europ.) :
    ...
    * einen großen, dicken, vollen haben oder sehen: Vermögenszuwachs,- Geld, Gewinne, Verdienste,- auch: die sinnlichen Wünsche sind groß,-
    * ein krankhaft geschwollener: prophezeit schlimme Krankheiten,-...​
    (ind. ) :
    * Der Bauch, die ihn umgebenden Körperpartien und alles in ihm Eingeschlossene bedeuten des Menschen Reichtum und Kinder.
    ...
    * Ist der Bauch aber mächtig dick geworden und ohne Krankheit aufgedunsen, wird der Träumer viele Kinder zeugen und Geld wie Heu haben.
    * Dünkt es einen, sein Bauch sei aufgebläht, tatsächlich aber leer, wird er selbst bettelarm sein, den Leuten aber reich vorkommen.
    ...​
    Arzt: Assoziation: - Arbeit an der Heilung. Fragestellung: - Welcher Teil von mir ist bereit, heil zu werden?
    Quelle siehe Link oben: ...Sein Auftreten hängt mit der Diagnose unserer Seele zusammen, daß irgend etwas in uns sein muß, das geheilt werden sollte. Die Seele will mit ihrer heilenden Kraft ins Bewußtsein hineinwirken und helfen, krankmachende Konfliktstoffe zu beseitigen. Der Arzt im Traum weist darauf hin, daß der Träumende sich in Gesundheitsangelegenheiten an eine höhere Autorität wenden sollte.....

    Schmerzen: Assoziation: - Konflikt, Problem, Leid. Fragestellung: - Was tut mir weh? Welche Teile meines Selbst verleugne ich?

    Schmerz steht für eine seelische Verletzung (zum Beispiel Enttäuschung, Zurückweisung, Trennung),- zur individuellen Deutung muß man oft beachten, wo der Schmerz besteht, und dieses Symbol zusätzlich deuten. Deuten im allgemeinen auf Überempfindlichkeit hin.
    Hat man sie in der Zwerchfell- oder Lendengegend, stehen Probleme in der Liebe an, die aus der Welt geschafft werden sollten,- möglicherweise gibt das Traumbild den Rat zur Amputation, das heißt zum Partnerwechsel.
    Schmerzen im Traum weisen meist nicht auf körperliche Beschwerden im Wachleben hin.

    Lunge: Lunge
    Assoziation: - Atmung,- Freiheit. Fragestellung: - Auf welche Weise bin ich in meinem Leben zur Expansion bereit?
    Allgemein:
    Lunge kann auf eine Erkrankung der Atemwege hinweisen, die durch Untersuchung geklärt werden muß. Oft kündigt sie auch schwere, langwierige Arbeit an, die man durchstehen muß, um zum Erfolg zu gelangen.
    Psychologisch:
    Wenn wir im Traum kräftig durchatmen, ist das ein gutes Zeichen für unsere seelische Verfassung - ein Beweis, daß wir im Wachleben geistig und körperlich fit sind. Wer aber im Traum keine Luft bekommt, ist im Wachleben vielleicht von Streß geplagt.
    Artemidoros:
    Die Lunge bedeutet dasselbe wie das Herz und repräsentiert den Mittelpunkt unseres Lebens und ferner den Lebensatem.
    Volkstümlich:
    (europ.) :
    * eine kräftige, gesunde haben: bedeutet eine bevorstehende Anstrengung,-
    * eine kranke und schwache haben: verbürgt einen Schaden durch Unvorsichtigkeit,- einer bevorstehenden Aufgabe oder Anstrengung wird man nicht gewachsen sein,-
    * zerschneiden: du wirst eine Operation haben,-
    * essen: deine Gesundheit bessert sich. (Auch gegenteilig möglich!)​
    (ind. ) :
    * eine kranke haben: sei vorsichtig im Umgang mit Menschen,-
    * essen: deine Gesundheit ist in Gefahr,- Unwohlsein,-
    * verwunden: es droht Gefahr,-​

    Sich schlecht zu fühlen, kann bedeuten, daß der Träumende nicht im Gleichgewicht ist, oder aber, daß er sich für einen schlechten Menschen hält.

    Zusammenfassung
    Vermutlich hast Du Dich mit irgendwas sehr beschärtigt und es dürfte dann nichts draus werden.
    Kann es sein, dass Du kurz vor einer Prüfung stehst?
    Lehrabschluss, Abitur oder ähnlich?
    Kannst Du diese Prüfung verschieben, damit Du noch etwas Zeit zum Lernen hast?
    Das wäre eventuell zu überlegen wenn es zutrifft und wenn Du Dich nicht wirklich sicher und fit für die Prüfung fühlst.
    Der Druck auf die Lunge bedeutet eine Behinderung, wo Du Dich ausdehnen, ausbreiten willst.
    Das kann durchaus Deine Interessen in Ausbildung oder ähnlich betreffen, eine Fahrprüfung zum Beispiel oder eben ein Abi.
     
  4. Drenice

    Drenice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Hamburg (ist diese Stadt nicht KULT?)
    VanTast, ich grüsse dich

    jetzt bin ich noch mehr verwirrt..... hab heute Nacht wieder nicht geschlafen, d.h. auch nicht geträumt.

    Meine Abiturprüfungen sind noch in relativ weiter ferne,.. über die Schule mache ich mir keine Gedanken.

    Viel mehr über mein Leben und ich frage mich ständig, was sehe ich nicht!?
    Und vor allem, ob ich das richtige tue... ja ich weiss, es gibt kein richtig und falsch aber manchmal empfinde ich Dinge eben für falsch.

    Ich sehne mich nach Schlaf!

    Vielen Dank für deine Mühe.....
    lG und sei umarmt

    Drenice
     
  5. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Danke für den Streichel, wie lange hast Du noch Zeit?
    Mach Dir besser Gedanken darüber sagt Dein Traum.
    Mit dem Abi in der Tasche bist Du zwar noch nichts, aber ohne Abi und Lehre zusammen bist Du noch viel weniger als nichts mit dem akademischen Grad an Vorbildung und ich kann Dir sagen, das ist so was von Mist, so dann Hilfsjobs zu machen den Rest seines Lebens und wo Du hin kommst heißt es: Mach doch noch diesen und jenen Kurs dann kannst hier auch....

    Setz alles daran, dass Du diese Prüfungen bestehst, mit 19 kann es so weit nicht mehr sein, oder machst Du zweiten Bildungsweg?

    Jedenfalls rät das Dein Traum.
    Wenn es falsch war, kannst Du das Abi ganz bestimmt nicht als Klotz am Bein sehen, denn wegen eines Abis wurde noch keine Weiterbildung verwehrt, ohne dagegen sehr viele!

    Manchmal ist es richtiger, das Falsche zu Ende zu bringen, damit man es bereinigen kann, als angefangene Bauruinen in die Welt stellen.
    Alles Gute
     
  6. Drenice

    Drenice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Hamburg (ist diese Stadt nicht KULT?)
    Werbung:
    Ich hab noch 2 Schuljahre bis zum Abi, sprich 2009/2010

    Ich mach mein Abitur auf den 2. Bildungsweg, weil meine damaligen Lehrer mich für nicht qualifiziert genug gesehen haben...
    die Schule läuft super, ich liebe meine Lehrer, die Klasse und mit meinen Noten bin auch vollstens zufrieden.

    Allerdings sollte ich vielleicht dazu sagen, dass ich von zu Hause ausgezogen bin, 600km weit weg. Ich vermisse meine Familie und meine Freunde und fühle mich in letzter Zeit oft einsam.

    Ehm, ich gebe eigentlich ungerne private Details im Forum preis.

    Bemitleide ich mich selbst? Das will ich gar nicht... eigentlich ist doch alles super, nur so alleine!

    lG, Niceeeee
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen