1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fehler zugeben!??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von JimmyVoice, 21. Juni 2005.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Warum ist es so schwierig einen Fehler zuzugeben?

    Achtung: Das ist eine allgemeine Frage und hat keinerlei Bezug auf irgendwelche Beiträge in diesem Forum :)
     
  2. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Sag doch mal, warum DU überhaupt annimmst, dass es schwierig ist! ;)

    Wie könnte man denn das auch annehmen? Bist DU da GAAAANZ ehrlich?

    Liebe Grüße
    Qia :zauberer1
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.835
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hallo Jimmy Voice,
    ich denke, weil man damit seine Schwächen zugibt und damit anderen eine Angriffsfläche bietet.
    Ich kann mittlerweile meine Fehler zugeben.Ich habe die Erfahrung gemacht, dass dann die Menschen verständnisvoller auf den Fehler eingehen.
    Aber es kommt auch auf das Umfeld an, wenn es Menschen sind, die nur auf einen Fehler warten, werde ich versuchen ihnen diesen Gefallen nicht zu tun. Dann kann ich sogar lügen ohne rot zu werden. Kommt aber selten vor :D.
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    1. Ich hab gelernt, Fehler zuzugeben, wenn man es kann ist es leicht, ich denke aber trotzdem, dass es einige Schwierigkeiten bereitet.

    2. Ich wollte nur auf Nummer Sicher gehen, falls andere es nicht als allgemeine Frage auffassen.
     
  5. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    @ Jimmy Voice,
    denke, die gründe sind:
    angst versagt zu haben (mangelndes selbstwertgefühl)
    angst vor strafe.

    wenn ich einen fehler mache, gebe ich ihn zu. ich bin ein mensch und menschen machen fehler. ein fehler von mir ist z.b. ist die intolleranz bei menschen, die einen fehler machen und ihn n i c h t zugeben. aber ich arbeite daran.
     
  6. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Und was daran hat DIr schwierigkeiten bereitet?

    O.K.

    Aber ne andere Frage: Was ist ein Fehler...?
    Vor allem, was ist "seine Fehler" ?

    Liebe Grüße
    Qia :zauberer1
     
  7. Karuna

    Karuna Guest

    Fehler passieren halt
    und ich Don Quichote
    liebe sie auch noch...
    lächle und reite weiter...
    La Mancha ist unendlich in seiner Weite
    und wenn die Windmühlen sich an meinen
    Fehlern mokieren, ist das ihr Problem
    ich zwinker dann Sancho Panza zu:

    "Los! Sancho, wir müssen weiter
    lassen wir die Fehler bei der letzten Windmühle zurück
    weitere Windmühlen werden folgen, weitere Fehler...
    denn nur wenn man auch mal so einen richtigen dicken
    Fehler macht kann man anderen vergeben..."


    Karuna :kiss3: :kiss4: :kiss3:
     
  8. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Hallo Qia,

    gute frage. (grübel)
     
  9. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.386
    Aus Fehlern wird man klug... manchmal sogar klüger!

    Wenn man sie dann... sich selbst eingesteht, dann

    kann man sie auch ohne Bedenken... Anderen erzählen!

    Meine Fehler waren bis jetzt immer noch leichter Natur...

    deshalb weiss ich nicht, ob ich was ganz ganz Schlimmes

    auch locker zugeben würde? Ich hoffe es einfach!

    Ausserdem versuche ich meist... keine Fehler zu machen!

    Wenn sich Fehler glätten lassen, indem man sie offenbart...

    kann man über manche Fehler schön lächeln.

    Es gibt ja so nette kleine Fehlerchen, die richtig Spass machen!

    Wäre ja auch ein feiner Stoff für ein Forum... Spassfehler!

    Liebe Grüsse Sabsy... hoffe das war jetzt kein Fehler, dieser Eintrag!
     
  10. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Nun, man "lernt" doch zuerst durch negative Reaktionen anderer, das der Fehler etwas schlimmes sei. Oftmals wird man angeschrien und es wird einem suggestiert, das man etwas schlimmes getan hat. Wenn man dann selber "gelernt" hat, dass Fehler durchaus positives hat, u.a, einen Lerneffekt, dann wird man sich auch eingestehen können, einen Fehler gemacht zu haben
    [/QUOTE]
    Nun, Fehler wird ja eben auch als etwas falsches betrachtet, etwas, dass man besser nicht gemacht hätte, nur geschehen Fehler auch aus Unwissenheit.
    Fehler ist natürlich nicht wirklich etwas negatives, im gegenteil, dadurch sammelt man auch wichtige Erfahrungen, die einen vorran bringen, vorrausgetzt man lernt daraus auch.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen