1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fehlende Zahlen...

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von Miranda9999, 23. August 2013.

  1. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo,

    Ich beschäftige mich seit ein paar Wochen mit Numerologie und habe mir hierzu zwei Bücher gekauft. War ehrlich gesagt doch sehr überrascht, wie passend die ausgerechneten Zahlen auf mich passen :eek: meine Lebenszahl ist übrigens die (33/)6.

    In dem einen Buch stand auch etwas von fehlenden Zahlen. Also wenn weder in Geburtsdatum, im Namen (umgewandelt in Zahlen) noch in den ausgerechneten Zahlen (Lebenszahl, Seelenzahl, Persönlichkeitszahl usw.) eine oder mehrere Zahlen vorhanden sind.
    Und tatsächlich, bei mir fehlt die 7!! Im Buch heißt es, man solle versuchen, sich diese Eigenschaften ein wenig anzueignen, u. a. um für Menschen mit Lebenszahl 7 Verständnis aufbringen zu können.

    Nun habe ich interessehalber mal die lebenszahlen meiner Ex-Partner berechnet und ungelogen bei ALLEN, mit denen es eine ernstere Beziehung war, ist es die 7...

    Meine beste Freundin ist auch eine 7.
    Haben das selbe bei ihr berechnet. Ihr fehlt die 2. Sie hatte bislang zwei ernste Beziehungen bzw steckt gerade in der zweiten. Und sowohl ihr Exfreund als auch ihr jetziger Partner haben die Lebenszahl 2.

    Zufall? Kennt sowas jemand von euch oder hat sich damit mal auseinandergesetzt? Wäre es denkbar, dass man sich unbewusst das sucht, was einem fehlt?? :confused:

    Liebe Grüße
    Miranda :)
     
  2. Huata

    Huata Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    1.173
    hallo Miranda...

    sicherlich interessant mal drüber nachzudenken.

    Habe gestern den ersten Teil der Doku "Das automatische Gehirn" auf Arte angeguckt. Die gehen darin davon aus, dass man sich als Partner diejenigen aussucht, die einem soweit als möglich ähneln (sogar die Nasenbreite kann unterbewusst dabei eine Rolle spielen, usw.) ... der zweite Teil kommt am Donnerstag... fand es recht interessant, u. a. auch, wie Testpersonen ihren Körper verlassen.

    Aso, Wiederholung, Teil 1: http://www.arte.tv/guide/de/040347-001/das-automatische-gehirn-1-2 ...falls das wen interessiert.
     
  3. Huata

    Huata Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    1.173
    ähm... (hört sich doof an, das Ähm, aber mir ist grad danach, weil es einfach passt)

    also... klar ist da die Doku... aber ich hab jetzt mal grad eben kurz geguckt und ich habe neben allen Zahlen (also die Zahlen vom Geburtsdatum auch mit eingezogen) keine 8 bei mir, nirgendwo, außer ich ziehe zwei Zahlen zusammen oder ziehe irgendwo eine Zahl ab, usw...., z. B. wenn jemand am 05.03. geboren ist, ergeben die 7 + 1 die 8, sowas hab ich nicht berücksichtigt, aber schon z. B. die 5, auch wenn sie in keiner Lebensahl oder Ähnlichem als Ergebnis vorkommt... und die einzelnen Zahlen der Buchstabenberechnung habe ich auch berücksichtigt... wie auch immer die 8 fehlt und in meiner Lebensgeschichte sind Menschen mit der sichtbaren 8 für mich bisher "harte Nüsse" gewesen, an denen ich schwer zu beißen hab/hatte... oder die mir auf die ein oder andere Weise das Kreuz gebrochen haben/oder noch brechen können... bzw., die einfach eine Lernaufgabe sind. Wobei es auch andere Menschen in meinem Leben gab, auf die das zutrifft, (also jede Begegnung hinterlässt ja seinen individuellen Abdruck), von denen ich aber nicht weiß, ob die 8 fehlt bzw. dies für mich nicht offensichtlich erkennbar ist... und es waren schon einige, eigentlich zu viele für vorhandene 8er... wobei die Wahrscheinlichkeit, dass die meisten Menschen eine 8 haben, relativ hoch ist... das andere mit der umgekehrt fehlenden Zahl hab ich nicht geguckt... was dies eingrenzen könnte, aber hm... so viele... wobei das ja glaub das interessante für dich gewesen wäre...

    Hm, jetzt in meinem Fall, weil es mir "so offensichtlich" aufgefallen ist, liegt es glaub daran, dass ich meine Aufmerksamkeit "bewusst" darauf gelenkt habe.

    So ungefähr vielleicht.

    Haben dich noch nie andere Menschen geistig/seelisch berührt, die vielleicht die 7 wie du nicht hatten? Und/oder kann das bei dir nicht auch "kunterbunt" sein? Kannst du das von jedem Menschen, der dir begegnet ist und dich auf eine gewisse Weise berührt hat so genau sagen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2013
  4. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Hallo huata,

    Danke für deine Antwort auf meinen Beitrag :)

    Also nochmal zur Verdeutlichung, was ich meinte (wobei ich glaube, du hat es schon erfasst, aber ich blicks vielleicht grad nicht so ganz ):

    Sowohl in meinem Geb.datum als auch in meinem Namen und den Numerologiezahlen kommt nirgends eine 7 vor. Die Lebenszahl ist ja die stärkste Zahl und seltsamerweise habe ich mir wohl schon sehr oft Menschen gesucht, die die 7 als Lebenszahl haben. Meintest du das selbe mit der 8 bei dir?

    Interessant hierbei ist, dass ich genau mit diesen Personen immer große Gegensätzlichkeiten zu verzeichnen hatte. Es waren genau die, bei denen ich wusste, dass wir eigentlich nicht zusammen passen und dennoch hat mich der Verlust am meisten berührt und verletzt.
    Sicher kann das alles Zufall sein... Es gibt ja auch Leute, denen fehlt keine Zahl (z. B. meine ganze Familie)... Bei jedem sind Charaktereigenschaften unterschiedlich stark ausgeprägt oder eben auch mal gar nicht vorhanden. Und es wäre mit Sicherheit blauäugig, alles an Zahlen festzumachen. Und ja, klar es gibt auch andere Menschen, die mich berührt haben, mir nahe kamen oder ich denke, etwas von ihnen lernen zu können.
    Bei meinen ernstzunehmenden Beziehungen waren es halt wie gesagt immer 7er.

    ich war einfach sehr überrascht, als ich das herausgefunden habe, denn diese Personen waren / sind die größten Rätsel für mich und obwohl es immer Probleme gab / gibt, suche ich dennoch ihre Nähe.

    Und noch mehr überrascht hat die Tatsache, dass es bei meiner besten freundin genauso ist mir ihren Partnern ;)

    Daher kam meine frage, ob sich damit schon mal jemand befasst hat und selbiges feststellen konnte.

    Danke für den Link! Auch sehr interessant, dass wir uns Menschen suchen, mit denen wir optische / körperliche Ähnlichkeit haben. Ich glaube, irgendwo sowas schon mal sowas gehört / gelesen zu haben :)
     
  5. Huata

    Huata Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    1.173
    Hm... ja, so ungefähr habe ich es auch gemeint... nur dass ich da "umgekehrt" noch nicht geschaut hatte... habe mir aber jetzt mal die Arbeit gemacht und bei ein paar wichtigen Leuten bei mir geschaut, wobei das "nur eine Handvoll" ist und für mich jeder Mensch wichtig war... weiß nur net von allen oder u. a. nimmer die Daten...

    Vorweg... ich habe das nicht auf die Lebenszahl begrenzt... also ich habe nicht so wie du das beschreibst, geguckt, wer meine fehlende Zahl als Lebenszahl hat... (falsch gemacht?) ...das kommt, wenn - moment... ich gucke - nur bei einer Person vor... die zwar aktuell noch irgendwie in meinem Leben vorhanden ist... (irgendwie fühle ich mich da mittlerweile eher wie "eine Seelenschwester auf Abstand" oder sowas in der Art, wenn man das unbedingt in Worte packen möchte...egal...) Also dann nenne ich die Person mal als erstes zum Vergleich, weil ich glaube, dass das wie gesagt schon recht "zahlenbunt" sein kann:

    Hab die Zahlen jetzt anhand von der Yogi333-Seite errechnet...

    Also bei mir selbst folgende Zahlen zum Vergleich mit nachfolgenden:
    Fehlende Zahl: 8
    meine Lebenszahl: 11
    meine Seelenzahl: 33
    meine Persönlichkeit: 12 = 3
    Namenszahl mit Geburtsnamen: 72 = 9
    Namenszahl mit aktuellem Namen: 61 = 7

    Die oben kurz genannte Person:
    Fehlende Zahl: 7
    seine Lebenszahl: 35 = 8
    seine Seelenzahl: 13 = 4
    seine Persönlichkeit: 40 = 4
    Namenszahl mit Geburtsnamen: 53 = 8

    Adoptiv-Vater - gefühlt abhängig - mittlerweile geschieden:
    Fehlende Zahl: 6 + 7
    seine Lebenszahl: 30 = 3
    seine Seelenzahl: 18 = 9
    seine Persönlichkeit: 41 = 5
    Namenszahl mit Geburtsnamen: 59 = 14 = 5

    Adoptiv-Mutter - gefühlt nervig - mittlerweile geschieden, hat Namen behalten, wobei ich fand, die passten gut zusammen... aber glaub, ich bin da net so neutral wie Zahlen:
    Fehlende Zahl: keine
    ihre Lebenszahl: 23 = 5
    ihre Seelenzahl: 33
    ihre Persönlichkeit: 59 = 14 = 5
    Namenszahl mit Geburtsnamen: 92 = 11
    Namenszahl mit aktuellem Namen: 81 = 9

    die Person, die gefühlt meine größte Lebenslernaufgabe war und an der ich immer noch knabbere:
    Fehlende Zahl: 6
    seine Lebenszahl: 12 = 3
    seine Seelenzahl: 20 = 2
    seine Persönlichkeit: 38 = 11
    Namenszahl mit Geburtsnamen: 58 = 13 = 4

    die erste große Liebe... wobei - naja, egal: hier hab ich verletzt
    Fehlende Zahl: keine
    seine Lebenszahl: 27 = 9
    seine Seelenzahl: 31 = 4
    seine Persönlichkeit: 74 = 11
    Namenszahl mit Geburtsnamen: 105 = 6

    auch ne wichtige Liebe... wobei waren se ja alle iwie: hier hab ich verletzt
    Fehlende Zahl: keine
    seine Lebenszahl: 35 = 8 ...ups, die zweite 8...
    seine Seelenzahl: 15 = 6
    seine Persönlichkeit: 37 = 10 = 1
    Namenszahl mit Geburtsnamen: 52 = 7

    Wobei ob verletzt oder verletzt worden, brauche immer sehr lange, Jahre, um iwas zu verarbeiten... glaub, selbst, wenn ich mal ins Grab springe, fühle ich mich noch mit allen Personen aus meinem Leben auf die eine oder andere Weise noch verbunden... geht dann glaub via Schnelldurchlauf oder Gesamtgefühl.

    Also will/brauch keine Analyse oder sowas... hab das jetzt nur mal gemacht, damit du ein wenig für dich mit anderen vergleichen kannst... vielleicht nimmst du ja für dich selbst auch noch wichtige Personen aus deinem Leben für deine "Studie" (nenns mal so, weiß grad net, wie sonst nennen) dazu... wobei weiß net wie alt du bist... da kommt sicherlich noch die ein oder andere Person dazu...

    Ah gut... weil du Freundin schriebst... mach ich noch kurz eine Jugendfreundin... mit der gabs Krach (kein Kontakt mehr und kann mit der auch nix mehr anfangen) und eine auch Jugendfreundin, die "damals" nicht so interessant war, aber jetzt eher in mein Leben passt und wo auch Kontakt besteht...

    frühere Freundin - Krach - kein Kontakt mehr, unterschiedliche Entwicklung:
    Fehlende Zahl: 6
    ihre Lebenszahl: 21 = 3
    ihre Seelenzahl: 10 = 1
    ihre Persönlichkeit: 52 = 7
    Namenszahl mit Geburtsnamen: 62 = 8
    Namenszahl mit aktuellem Namen: hat zwar geheiratet, weiß den Namen aber nicht


    frühere Freundin - war damals okey - heute wieder aktiv Kontakt:
    Fehlende Zahl: 8 + evlt. 6 bei Namenszahl mit Geburtsname... aber wichtiger - ihr fehlt wie mir die 8, was ne andere Sichtweise wäre (eventuell spricht das für Zeit/wechselnde Ansichten)
    ihre Lebenszahl: 31 = 4
    ihre Seelenzahl: 11
    ihre Persönlichkeit: 12 = 3
    Namenszahl mit Geburtsnamen: 14 = 5
    Namenszahl mit aktuellem Namen: 16 = 7

    Mach dir mal ne Übersicht mit wichtigen Leuten, aus verschiedenen Zeitabschnitten, auch längst vergangenen
    (also bei mir liegen da ja bis zu gut 30 Jahre [Freundinnen] dazwischen) wenn du magst... könnte interessant/spannend sein :)

    Ps. Hoffe, die Zahlen erschlagen dich net, wollte nur ein bisserl Anschauungsmaterial geben, dass es so oder so sein kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2013
  6. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Werbung:

    Nach deiner Beschreibung arbeitest du wohl mit dem Buch "Tiroler Zahlenrad", in der die Zahlen 7 und 2 ausgeführt werden, und was sie bedeuten. Wenn dir oder deiner Freundin die 7 bzw. die 2 fehlen, dann liest da nach. Die 7 und die 2 stehen für ausstrahlungsstarke, leidenschaftliche Menschen, aber die auch in Überforderung kommen können.

    Mir scheint, dass du dich mit deiner Freundin daher so gut versteht, weil ihr zusammen die fehlenden Zahlen 7 und 2 beim anderen findet, und somit euch damit irgendwie "ausgleicht" und voneinander lernen könnt.
    Das erklärt auch deine Partnerwahl, die deine fehlende Zahl 7 bei sich hatten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2013
  7. yogi333

    yogi333 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.553
     
  8. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Ich danke euch allen für so viel Input und eure Sichtweisen :thumbup:
    Find ich sehr spannend, wie ihr das so sieht, wie die Erfahrungen sind und natürlich auch die verschiedensten Möglichkeiten, die die Numerologie hergibt.

    Nein, das Tiroler Zahlenrad ist es nicht, Marieh. Ich habe das mit der fehlenden Zahl aus dem Buch "kleines Handbuch der Numerologie" von Glynis Mc Cants und besitze zusätzlich "Erfolg mit Numerologie - was Worte wirklich sagen" von Janine Musewald.

    Ich zitiere mal den Absatz aus erstgenanntem Buch: "(...) in Wahrheit steckt jede einzelne Zahl in uns - oder sollte es zumindest. Wenn Sie den Namen auf Ihrer Geburtsurkunde sowie Ihr Geburtsdatum analysieren, sollten Sie hier eine 1, da eine 2 und dort eine 4 finden. Fehlt eine Zahl, dann studieren Sie die Eigenschaften dieser Zahl und machen Sie sich klar, dass diese Aspekte in Ihnen fehlen. Wenn Sie keine 2 haben, dann sollten Sie vielleicht mehr Gefühle für andere aufbringen. Wenn Sie keine 3 haben, dann müssen Sie womöglich mehr kommunizieren. Wenn Sie wahrhaft glücklich werden wollen, dann sollten Sie laut der Numerologie jede einzelne Zahl akzeptieren. Nur auf diese Weise können wir friedlich koexistieren. (...) Versuchen Sie, die Eigenschaften, für die diese Zahl steht, mit ihren positiven Attributen in Ihrem Leben zu integrieren."

    Jeder macht das wohl ein wenig anders, ich bin einfach hiernach gegangen. Und dann ist mir eben aufgefallen, dass meine Ex-Freunde 7 als Lebenszahl hatten.
    Klar, es gibt viele Menschen in meinem Leben mit ganz unterschiedlichen Zahlen. Bis vor kurzem hab ich mir darüber ja noch nicht mal Gedanken gemacht ;)
    Durch das Buch kam ich eben da drauf.
    Würde ich rein vom Namen her fehlende Zahlen suchen, wären es die 6, die 7 und die 8. Meine Lebenszahl ist 6, meine Seelenzahl ist 8, die 7 - wie gesagt - taucht nirgends auf.

    Ja das mache ich - ich stelle derzeit schon sämtliche Tabellen auf, es hilft tatsächlich den ein oder anderen besser zu verstehen und interessant ist auch, dass ich gewisse Muster finde bei den engsten Freunden, reinen Weggeh-Freunden, Partnern und natürlich erfahre ich auch einiges über mich selbst.
    Sehr interessant :thumbup:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen