1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fehlende Weiblichkeit

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von LittleAngel88, 23. Februar 2007.

  1. LittleAngel88

    LittleAngel88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Wahrscheinlich habt ihr es schon so oft gehört, aber auch mich betrifft es und ich möchte endlich etwas daran ändern.

    bin 18 jahre jung kund habe seit ca 5jahren bei jeder periode krämpfe...trotz pille, die ich unteranderem extra deswegen verschrieben bekam. meine tante, die sich sehr viel in diesem bereich beschäftigt, also diverse ausbildungen im esoterischen bereich absolviert hat, arbeitet schon sehr lange mit mir um das thema zu bearbeiten, sie meint das hätte was mit fehlender weiblichkeit zu tun. sie denkt, ich akzeptiere mich nicht genug als frau. da kam mir auch der gedanke, dass meine kleinen brüste vllt auch damit zu tun hätten, denn die beschäftigen mich auch sehr. bin mit ihnen sehr unzufrieden. nu die frage, was kann ich tun, um in diesem thema weiter zukommen. mein traum wäre es natürlich die schmerzen ganz los zu werden und endlich einen größeren busen zu bekommen. wenn ihr mir wenigestens in einem punkt einen tipp geben könntet, wäre ich euch sehr dankbar...

    im voraus schon mal vielen dank
     
  2. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Also natürlich ist es wichtig, dass du dich so akzeptierst, wie du bist. Ja, auch den kleinen Busen - der vielleicht nur für dich so klein ist, aber bei anderen gar nicht so ankommt. Und zum anderen wird es auch kein Mittel geben, bei dem du einen größeren Busen bekommst, außer natürlich eine Brustvergrößerung mittels OP. Aber ob dir das hilft? Das hängt eher mit der eigenen Sichtweise und dem Selbstbewusstsein zusammen und nicht jedes Problem kann man damit beseitigen. Vielleicht solltest du dich einfach mal betrachten und schauen, welche Seiten dir am Körper gefallen und auch sehen, dass dein Busen keine bestimmte Größe braucht, um schön zu sein. Nicht jeder großer Busen sind deshalb schön aus.

    Natürlich kann man gewisse körperliche Symptome bzw. Krankheiten damit erklären, dass die eigene Einstellung damit zu tun hat. So wirken sich gewisse Blockaden im Chakra auch körperlich mit einer Krankheit oder einer Beschwerde aus. Das stimmt. Es kann aber auch sein, dass du diese heftigen Schmerzen auf Grund einer anatomischen Ursache hast (z.B. Zysten etc.). Ich würde an deiner Stelle also mal beim Frauenarzt abklären, ob du auch wirklich gesund bist und ob deine Schmerzen nicht eine konkrete Ursache haben.

    Zudem musst du nicht extra die Pille nehmen, denn wie du merkst, hilft diese nicht immer bei PMS bzw. Periodenschmerzen. Was da schon sehr gut helfen kann, sind oft pflanzliche oder homöopathische Mittel dafür. Da haben schon einige Frauen gute Erfolge erzielt. Du kannst ja mal hier reinschauen in Bezug auf deine Schmerzen: http://www.nfp-forum.de/viewtopic.php?t=13924

    Und manchmal haben die Schmerzen auch einfach nur mit dem Alter zu tun. Gerade während der Pubertät kann man noch öfter und stärker Mensschmerzen haben, die sich dann aber im Laufe der Zeit selbst legen bzw. ganz verschwinden. Ging mir früher auch so, dass ich mit 15 Jahren sehr stark auch die Periode hatte und auch ein sehr heftiges Ziehen, heute mit 25 Jahren habe ich gar keine Schmerzen oder PMS mehr - nehme auch nicht die Pille. Oft ist es so, dass sich erst der Zyklus und auch die Periode/PMS so um die 20 erst richtig einpendelt und auch noch mal verändert.
     
  3. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Das Problem was du hast ist einfache Unzufriedenheit, weil du nicht so bist wie die Gesellschaft es vorschreibt... wenn du dich nicht als Frau aktzeptierst (was daran liegen könnte, dass du eine männliche Seele in dir trägst) dann zwing dich auch nicht dazu dich zu ändern... versuche deine Weiblichkeit nicht anhand des Körpers zu suchen oder darzustellen, sondern in deinen Inneren... denn du leidest an Selbszweifeln... und das mit den Schmerzen... von meinen 13. bis zum 16. Lebensjahr hatte ich auch starke Schmerzen gehabt und das einzige was du dagegen tun kannst ist sie einfach auszuhalten... was willst du später mal machen, wenn du ein Kind bekommst? willst du dann auch Pillen dagegen nehmen? leb einfach damit und lass es zu und red dir nix ein, von wegen du bist nicht weiblich genug... deine Brüste reichen fürs Kindersäugen bestimmt allemahl und ein Junge oder Mann der nur auf deinen Busen starrt, der ist eh zu oberflächlich und nix wert... :)
     
  4. LittleAngel88

    LittleAngel88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    3
    also damals als ich die pille bekommen habe, war ich mit dem thema esoterik noch nicht soweit vertraut.mittlerweile nehme ich sie auch nur wegen der verhütung. ich war desöfteren beim frauenarzt um feststelle zu lassen ob da was organisches vorliegt, aber ich bin indem punkt kerngesund.

    ich beschäftige mich auch schon länger mit gedankenkärften und hab auch louise hay gelesen und bin auch fest davon überzeugt, dass gedanken für krankheiten verantwortlich sein können. deswegen versuche ich mich so zu akzeptieren, wie ich bin, aber anscheinden noch nichts genug- deswegen auch meine frage, was ich da noch weiter machen könnte.

    mit meinem freund hat das auch in keinster weise etwas zu tun, dere liebt mich so wie ich bin, trotzdem bin ich unzufrieden. klar reichen sie zur kinderernährung, dennoch ist es DAS zeichen der weiblichkeit und daher auch meine vermutung eines zusammenhangs...
     
  5. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    Es kann auch körperliche Ursachen haben. Endometriose ist eine Möglichkeit. Dazu gibt es schon einige Themen, vielleicht helfen die dir noch zusätzlich weiter. Sich selbst zu akzeptieren, wie man ist, ist ein wichtiger Anfang.
    lg wolky
     
  6. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Werbung:
    Sehr gut verstehe ich Dich, littleangel!!!
    Seit ich 15 Jahre alt war hatte ich unter meinen kleinen Busen gelitten. Sogar meine Zimmerkolleginnen in der Lehrzeit damals sagten, dass ich einen "zu kleinen Busen" hätte für mein Alter....ich habe richtig Komplexe bekommen gehabt und war immer neidisch auf die Frauen, die von NATUR aus einen schönen, grossen (nicht Supergrossen!) Busen hatten..zumal die Männer ja wirklich vom Busen einer Frau angtörnt werden (Männer halt :)

    Aber: warte erst mal ab, Du bist noch ziemlich jung und Dein Busen kann durchaus noch zunehmen in seiner Grösse. Wenn Du nach dem ersten Kind immer noch meinst, Dein Busen ist zu klein, dann solltest Du Dich mit zwei Dingen auseinander setzen:

    a) akzeptierst Du Dich und Deinen Busen, wie er ist?!
    b) überlege, ob Du ihn Dir vergrössern lassen willst???!!

    Eine Brustvergrösserung (plastisch) ist schnell gemacht - aber, was ist mit den Folgen??? Alle 15 Jahre müssen die Silikonkissen ausgetauscht werden.
    Und, wenn Du schwanger wirst, welche Wirkung hat das dann auf das Silikon?

    Willst Du wirklich einen künstlich aufgepuschten Busen haben?
    Der Mann, der Dich liebt, liebt Dich wie Du bist :) Jeder Mann schaut auf einen grossen Busen, damit solltest Du Dich jetzt schon abfinden, ich habe es auch getan.

    Glaub an Dich und Deine Werte, dann wirst Du sehen, dass Du damit leben kannst, dass andere einen grösseren Busen haben als Du. NIcht ein grosser Busen hält eine Partnerschaft zusammen, sondern die Chemie zwischen beiden und wenn die nicht stimmt, hilft auch kein grosser Busen mehr....

    Es gibt keine Mittel, die den Busen grösser werden lasse,; dann hätte jeder einen grossen Busen, meinst Du nicht auch? Dann gäbe es keine OP's mehr :)

    Liebe Dich, wie Du bist, dann wird der Busen Dir nicht mehr im Wege stehen um glücklich zu sein und zu bleiben.

    Alles Gute.

    Fee
     
  7. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Mit 18 ist es viel zu früh, von fehlender Weiblichkeit zu reden. Was sagt denn der Gynäkologe dazu?

    Gruß
    Otto
     
  8. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Auf Gynäkologen würde ich nicht hören, denn die machen genau immer eines: die Pille verschreiben. Die wenigsten gehen auf die Ursache ein bzw. behandeln mit pflanzlichen oder anderen Mitteln PMS oder starke Regelschmerzen. Dabei ist aber in vielen Fällen die Pille nicht das richtige, weil entweder andere Ursachen dahinterstecken oder eben die Pille nur die Symptome so lange überdeckt, so lange man sie nimmt - und die nimmt man eben nicht ewig (wegen Kinderwunsch oder weil man andere Nebenwirkungen bekommt). Da wäre es fast noch besser, mit pflanzlichen Mitteln dagegen zu halten und diese helfen auch sehr gut.
    Aber da sie auch gleichzeitig verhüten möchte, ist in dem Fall die Pille eine Möglichkeit, wenn auch nicht der letzte Ausweg für diese Schmerzen bei der Periode.

    Bei den anderen Dingen (das Gefühl, dass die Brüste zu klein sein etc.) wird ein Gynäkologe sowieso nicht helfen können.
     
  9. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Liebe Angel,

    ich denke, das du lernen musst dich so anzunehmen wie du bist. Du bist eine Frau mit kleinen Brüsten. Bist du deshalb weniger wert als andere? Bist du deshalb weniger Frau? Frau sein hat überhaupt nichts mit der Körbchengrösse zu tun. Ich hab auch keinen großen Busen und glaub mir, ich bin mehr Frau als andere... ;)

    Wie wärs mit folgender Affirmation:
    Ich akzeptiere meine ganze Kraft als Frau und alle Vorgänge in meinem Körper als normal und natürlich. Ich LIEBE und akzeptiere mich!

    Du bist wunderschön so wie du bist!

    Alles Liebe
    Elisabetha
     
  10. esothera

    esothera Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    105
    Ort:
    im Norden
    Werbung:
    Ich hab da ein bewährtes Rezept für Dich:

    hol Dir aus der Apotheke einen Tee, gemischt zu gleichen Teilen aus:

    Schafgarbe, Hirtentäschel und Frauenmantel.

    Morgens und abends während der Periode, auch kurz davor - zwei bis drei großeTassen (1 Teelöffel Kräuter pro Tasse mit sprudelnd kochendem Wasser überbrühen und etwas ziehen lassen). Du kannst bedenkenlos auch mehr von dem Tee trinken.

    Der Tee wirkt entkrampfend und regulierend und hat keine Nebenwirkungen, ist bewährt seit sehr langer Zeit und: er ist nicht teuer ;-).

    Guten Erfolg wünsch ich Dir!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen