1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

fehlende Konsequenz ;-/

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von StephanieK, 16. April 2009.

  1. StephanieK

    StephanieK Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe Anfang Oktober 2008 ein Merkaba-Seminar besucht. damals habe ich viel Energie getank und die Meditation ca. 2 Wochen regelmäßig gemacht - mit mäßigem Erfolg. (vl. bin ich auch zu leistungsorientiert ;-))

    auf jeden Fall hatte mich dann der Alltag wieder. super! danach hab ich sie vielleicht einmal im Monat gemacht. so gut, so schön, die CD nehm ich immer mit, wenn ich zu meiner Oma fahre oder ähnliches, aber im Jahr 2009 hab ich sie glaub ich noch kein einziges Mal gemacht. mir fehlt einfach die Konsequenz Dinge, die länger als ein paar Minuten dauern in meinen Alltag zu integrieren. habt ihr da einen Tipp? ich glaube nämlich schon stark daran, dass meine Lebensqualität wesentlich steigen würde, wenn ich die Merkaba aktiviere.


    Alles Liebe,
    Stephanie
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    wie das beim menschen so ist... man ist bequem:D ...und das ist auch nicht schlimm...möglicherweise wirst du noch andere meditationsformen ausprobieren ..bis die für dich passende da ist und es einfach klick macht..
    das bemühen wird möglicherweise dahingehen, immer einfachere methoden auszuprobieren ...bis du dann bei einer so einfachen landest ...wie das atmen zum beispiel....kann so sein ...muss nicht ...rede nur ein wenig aus meinem nähkörbchen...geht auch noch einfacher ..als das atmen:D
    meditation funktioniert entgegengesetzt dem leistungsprinzip:D
    ausserdem ist sie so einfach ...dass unser verstand es einfach nicht fassen kann:D
     
  3. tyrael63

    tyrael63 Guest

    ist ganz subjektiv, was ich da sage: dreh's um. wenn es dir um eine steigerung deiner lebensqualität geht, steigere sie. einfach selbst. im leben. für dich. einfach so. vielleicht kommst du ja dann wieder an den punkt, an dem "es" dich zu merkaba oder ähnlichem hinzieht.

    merkaba hat ja auch was mit (bedingungslosem) lieben zu tun, die meditation dient dann zur verstärkung und fokussierung dieser energie.
     
  4. RonS

    RonS Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Brandenburg
    ergänzen möcht ich noch ..
    und einer dem angemessenen Lebensweise... also mit einfach n bissel Hokuspokus is da nix getan... sowas muss wachsen ;-).. man kann das zwar beschleunigen aber nix erzwingen.. so von heute auf morgen n anderer sein..
     
  5. maria45

    maria45 Guest

    Liebe Stephanie,

    wenn du die Energien der Merkaba nicht integrieren kannst in dein Leben, dann können sie dir auch schaden.

    Zwing dich zu keiner Meditation, das ist Quatsch.

    Wahres inneres Wachstum ist immer im freien Willen, in Harmonie.
    Kleine Pflänzchen wachsen ja auch nicht schneller, wenn man an ihnen rumzuppelt. Höchstens macht man sie kaputt.

    Wer weiß unter welchen Konsequenzen du jetzt leiden würdest, hättest du sie mit aller Konsequenz durchgezogen...:kiss4:

    Gib dir alle Zeit, alle Liebe, auch zu deinen "Schatten"-seiten, sei dir selbst die beste Freundin. Was würde dir deine allerbeste Freundin eventuell raten?
    Wo könnte es weitergehen?
    :kuesse:
     
  6. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    Werbung:
    "sei freundlich und gütig zu deinen mitmenschen, aber streng und unnachsichtig mit dir selbst." - sinngemäß franz bardon

    die goldene mitte ist halt wichtig - eine misch aus harter disziplin ohne statisch und undynamisch zu werden und der fähigkeit auch diese loszulassen, um wie auf einer welle ohne anstrengung weiter zu surfen.

    was dir fehlt ist ein ziel. anscheinend geht es dir gut genug, als dass du irgendwas ändern willst. im buddhismus denkt man vor jeder meditation, warum wir das jetzt machen. und die gründe könnten sein:
    1. weil das menschenleben kurz und kostbar ist, praktizieren wir jetzt und nicht später. es könnte die letzte möglichkeit sein
    2. das eigene leben und das anderer leidvoll ist - was man nun ändern möchte.

    aber du bist nicht der einzige mit dem problem? man kämpft halt gegen innere widerstände, und das ist nicht einfach.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen