1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Federn

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Laura66, 11. April 2007.

  1. Laura66

    Laura66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2007
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo!
    Ich habe vor einiger Zeit geträumt dass ich meinen Liebsten mit großen Federn am ganzen Körper gestreichelt habe. Er lag nackt auf einem Bett und war mit weichen Seidentüchern daran gefesselt. Das hat mir im Traum aber nicht gefallen und deswegen habe ich die Tücher durchschnitten.
    Was bedeutet das?

    Sonnige Grüße von
    Laura
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Laura66,

    neckisch ihn die Federn fühlen lassen. Eine Art Freiheit die du ihn scheinbar gibst da du Befürchtungen hast: er fliegt mir davon wenn ich die weichen Seidentücher durchschneide?

    Doch es gefällt dir nicht, du möchtest es wissen. Jedenfalls im Traum möchtest du es wagen.

    Ja, das Loslassen ist eine besondere Komponente in unseren Leben, egal in welcher Beziehung wir dazu stehen...

    Doch liegt ja im Loslassen, in der Toleranz der Freiheit des Anderen, eine übergeordnete Bindung...


    Alles Liebe
    _______
    Ute
     
  3. Laura66

    Laura66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2007
    Beiträge:
    26

    Im Traum habe ich den Raum nackt mit den großen Federn in der Hand betreten und er lag dort schon auf dem Bett.
    Als ich die Tücher sah habe ich sie sofort durchschneiden wollen bevor ich mit dem Feder-Streicheln weitermachen wollte.
    Na, es war auf jeden Fall ein sehr schöner Traum.

    Liebe Grüße von
    Laura
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:
    ...egal in welcher Beziehung wir dazu stehen...:)


    Ja ein sehr schöner Traum, danke dir für`s reinstellen, Laura :blume: :blume: :blume:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. BlackDancer
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    703

Diese Seite empfehlen