1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Faszination "verdrehter Baum"

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Cilli, 30. Mai 2007.

  1. Cilli

    Cilli Guest

    Werbung:
    Von Bäumen ohnehin fasziniert entdeckte ich ein besonderes Phänomen. Auf unserem Waldfriedhof wachsen zwei Kastanien, deren Stämme wie Schrauben in den Himmel wachsen, und nicht nur das, die Bäume stehen nebeneinander, drehen sich aber gegeneinander. Zwei Bäume oberhalb des gleichen Weges wachsen ganz normal gerade.

    Auf der Homepage einer Freundin entdeckte ich weitere Exemplare.

    Weil ich rein techn. nicht in der Lage bin, hier Bilder einzustellen, verweise ich nun auf die HP der Freundin, die auch „meine“ Bäume öffentlich machte, sich auch schon Gedanken über das Warum machte und im Internet einige Begründungen (mit Quellennachweis) fand. Die Ausführungen erspare ich mir also. Es ist von Kraftlinien, Energiespiralen, Wasseradern usw. die Rede.

    Ich (wir) wüssten nun gern, ob jemand gesicherte, wissenschaftliche Erkenntnisse zu diesem Phänomen hat und das Rätsel lösen kann!

    http://www.lukina-rainbow.de/verdrehte_baeume.htm

    In diesem Sinne „verdrehte“ Grüße mit *Schraubensmilie*
    Cilli
     
  2. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Solche komischen Bäume habe ich das erste Mal bisher nur in meinen Träumen gesehen, wusste nicht das es sowas wirklich gibt :escape:
     
  3. 7777

    7777 Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Hannover
    Liebe Cilli!

    Dankeschön für diesen wunderschönen Link!
    Ich liebe alte Bäume, hatte mal einen vor meinem Wohnzimmerfenster.
    Leider ist er auseinandergebrochen. Einfach so. Mittendurch.
    Erst die eine Hälfte von mir weg, dann ewnige minuten die andere Hälfte auf mich zu.
    Das war sehr traurig. Auf einmal war es so still! In diesem Baum hat sich so viel abgespielt!
    Ich bin dann ziemlich schnell in eine andere Wohnung umgezogen,
    mir fehlte einfach der Schutz der großen, alten Weide.

    Alles Liebe
    Petra
     
  4. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Cilli!

    Ich kann mir die Links leider nicht ansehen, weil sie im Acrobat Reader-Format sind - da stürzt mein PC jedesmal ab.

    Aber ich kenne diese Phänomen aus meinem Garten, der in ein Augebiet übergeht. Alle Bäume, die auf einer Geraden stehen, wachsen verdreht - und auch die Bäume, die bereits außerhalb meines Gartens wachsen, setzen diese komische Linie fort.

    Ich dacht mir immer, dass das eine Wasserader sein müsste, der Brunnen ist allerdings weiter weg davon.

    Bin da selbst ratlos - da es teilweise Obstbäume sind, würde es mich aber nur stören, wenn die Bäume deshalb nichts tragen würden, aber offensichtlich macht das nix, sie produzieren Super-Obst, ob nun verdreht oder nicht.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. Cilli

    Cilli Guest

    Liebe Petra,

    Extragruß nach Hannover, ist gar nicht so weit weg.

    Das Gefühl kenne ich auch, bei einem Baum Schutz zu suchen, überhaupt mit den Pflanzen zu kommunizieren. Ich lese gerade ein hochinteressantes Buch darüber. Es geht um die Kommunikation Pflanze/Mensch und der Pflanzen untereinander. Ich stelle es gern als Buchtipp vor, dauert nur ein wenig, da ich im Moment wenig Zeit habe.

    Bis dahin liebe Grüße
    Cilli
     
  6. Cilli

    Cilli Guest

    Werbung:
    Liebe Reinfriede,

    das erklärt aber immer noch nicht, warum der eine Baum links und der andere rechts herum dreht. Ich hoffe noch auf weitere Antworten bei den zahlreichen Lesern/Schreibern, die sich hier tummeln.
    Ich habe mir vorgenommen, einmal ganz in Ruhe vor Ort zu forschen, die Bäume zu berühren oder mich dazwischen stellen. Da müsste doch etwas zu spüren sein!

    @Chirra: Vielleicht hast Du nur nicht drauf geachtet, aber was nicht ist, kann ja noch werden.
    Ich kenne diese Bäume schon viele Jahre, beschäftige mich aber erst jetzt damit.

    Baumstarke Grüße,

    Cilli
     
  7. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    ja bitte um den buchtitel interessiert mich auch sehr.danke schon mal.
     
  8. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    Es ist so, daß die Bäume sich von der Wasserader wegdrehen - wenn sie nun mitten durch die Bäume fließt, dreht sich der eine Baum so rum und der andere andersrum. Sie versuchen, der Wasserader auszuweichen. Aber nicht alle Bäume, Eichen z.B. lieben Wasseradern.
     
  9. Undine

    Undine Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Valley
    Hallo chilli,

    es gibt aufsteigende und absteigende Energiewirbel, die entweder links- oder rechtsdrehend sein können.

    Bei einem aufsteigendem Energiewirbel hast du das Gefühl "nach oben getragen " zu werden, bei einem absteigenden eher das Gefühl in den Boden "gezogen" zu werden. Auch links- und rechtsdrehend kann unterschiedliche Empfindungen hervorrufen. Bäume die darauf stehen, drehen sich dann entweder links oder rechts herum.

    Wie diese Wirbel entstehen, keine Ahnung.

    Ich habe auch einen Energiewirbel im Garten, es steht aber kein Baum darauf. Manchmal ist dieser Energiewirbel so "aggresiv" dass es mir alleine beim Vorbeigehen eine Gänsehaut über den Rücken jagt. Total unangenehm.

    Im Garten meiner Eltern, steht ein Birnbaum auf einem aufsteigendem rechtsdrehendem Energiewirbel. Dieser ist sehr angenehm und der Baum trägt auch reichlich Früchte.

    Sich an die Bäume stellen und mal in sich hineinhorchen, was für Empfindungen man hat, ist eine gute Idee.

    Ich hoffe, ich habe etwas zur Aufklärung beigetragen, wenns auch nicht viel war.:weihna1

    VG Undine
     
  10. Cilli

    Cilli Guest

    Werbung:
    Genauso werde ich es machen und darüber berichten, bin schon gespannt!
    Vielen Dank für Euer Interesse, die Tipps und Erfahrungen, auch wenn es "nicht viel" war, öfter "nicht viel" wird irgendwann viel :schnl:

    Noch ein Nachschlag:
    Eine kleine Auswahl meiner Baumfotos habe ich in einem internetten Album zusammengestellt: Baumgeister, Geisterbäume, Gesichter und ein aktuelles Mitbringsel aus einem wunderschönen Urlaub in Südtirol: Die drei Urlärchen aus dem Ultental. Sie sind nachweislich über 2000 J. alt. Man zählte 1930 an einer umgestürzten Lärche über 2000 Jahresringe!
    Die 3 noch verbliebenen stehen in 1430m Höhe.

    Wer möchte, hier geht es los: „Faszination Baum“

    http://fotoalbum.web.de/gast/elfte-elfe/Faszination_Baum

    Viel Spaß beim Herumgeistern,

    Cilli
     

Diese Seite empfehlen