1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Faszination Rechtsextremismus

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von FIST, 8. Juni 2009.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    hi ihrsens

    der Titel ist Provokativ, nicht so provokativ wie er sein müsste, aber immerhin.

    Auch diese Einleitung ist provokativ, aber auch das hat seine Gründe. Will man nämlich Menschen zum Denken anregen, dann muss man provozieren, man muss die einen oder anderen Schalter drücken die aufschrecken lassen, egal ob das nun positive oder negative Schalter sind... Wenn es negative sind, dann aus dem grund, weil man dem Unbequemen in die Augen schauen muss, um das zu erreichen muss man hin und wieder provokant sein (darin bin ich ja gut :D)

    Wie auch immer: in Letzter Zeit hat sich mir in diesem Forum, durch die eine oder andere Person gezeigt, dass, gerade das Thema Rechtsextremismus ein vernünftiges Denken ausschaltet und zu hirnlosen Parolen führt: SOWOHL BEI RECHTSGERICHTETEN WIE BEI LINKSGERICHTETEN User in diesem Forum.. Hier wende ich mich vorallem an die Linksgerichteten, weill dass Rechtsextremismus eine Faszination ausübt, da werden mir die Rechtsgerichteten sicher zustimmen.

    Und für meine Aussage, DASS Rechtsextremismus eine Faszination ausübt werden mich dafür andere wiederum gerne lynchen :D.

    Aber genau um diesen unangenehmen Umstand geht es mir: die Faszination des Rechtsextremismus.

    Wenn man die Political Correctness so anhört, dann klingt es so, als währe jeder Mensch, der von Rechtsextremem Gedankengut irgendwie Fasziniert wird hirnlos, blöd, rückständig im Denken, Hasserfüllt usw. Es wird nie, wirklich NIE auf den Umstand eingegangen, dass der Rechtsextremismus, medial in Sezene Gesetzt (<- schaltet zu irgend einer Uhrzeit die Glotze an, irgendwo findet man immer irgend eine Dokumentation über das dritte Reich... Jederzeit) ein Bild generiert, dann einigen Menschen, im Vergleich zur heutigen Politik, als Wünschenswert erscheint. Und das sind nicht nur Hirnlose Menschen, dazu gehören auch intelligente Menschen... und gerade darum MUSS man diese Unbequemen Fragen stellen:

    was ist es, was an Rechtsextremismus, Nationalsozialismus usw Fasziniert? was an Rechtsextemismus, Faschismus und Nationalsozialismus fasziniert so extrem, dass einige (nicht wenige) Menschen auf dieser Welt darin ihre Utopien, ihre Ideale, ihre Hoffnung und ihre Träume sehen?

    Auch da muss man gerecht fragen, denn, Nazis sind auch Menschen, also solche haben sie Ängste, Hoffnungen, Träume, Wünsche, die es, notabene, ernst zu nehmen gilt. Ernst zu nehmen in dieser Hinsicht, dass man sie Verstehen muss. Es hilft nichts einem Nazi zu sagen, dass seine Hoffnungen und Ängste bullshitt sind, wenn man nicht im Gegenzug ernsthafte Träume und Hoffnungen aufzeigen kann. Oder anderst gesagt: man wird einen Nazi nie von seiner Ideologie abbringen, wenn man ihn als Mensch nicht akzeptiert, wenn man nicht auf ihn ALS Mensch eingeht.

    lG

    FIST, für die einen eine Nazissau, für die anderen ein linkes Schwein :D
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    Also hier gehen unsere Meinungen auch mal (wieder) auseinander.

    In einer Kreatur, Die einem Anderem nur aufgrund seiner Herkunft oder seiner Hautfarbe, oder noch schlimmer: aufgrund seiner Religion das Existenzrecht abspricht, sehe ich keinen Menschen.
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    sorry fist,

    ich "bremse nicht für nazis".... das kannst auch du nicht von mir erwarten....


    :ironie:

    shimon (der alte)
     
  4. Telas

    Telas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    137
    Ich denke, eine "Säule" ist der Überlegenheitskomplex, für den man eigentlich nichts tun muß.

    Man "ist besser" als eine beliebiger Gruppe "schlechterer" oder "minderwertiger" Menschen. Nicht etwa durch eigene Leistung sondern nur so, weil man der "richtigen" Gruppe zugehörig ist.

    Die zweite Säule sehe ich in der Möglichkeit, der "schlechteren" Gruppe einfach die Schuld an Allem zu geben. Egal was... schlechtes Wetter, der allseits berühmte quersitzende Furz, die Fliege in der Suppe, die Arbeitslosigkeit, etc. You name it, you blame them.

    Als dritte Säule sehe ich die Medien, die suggerieren, das bestimme Gruppen "schmarotzen" oder aber "nur motzen und gefälligst mal dankbar sein sollten", sicher auch so etwas wie die "ewige Verantwortung" durch den Zufall der Geburt. Halt alles, was in den Medien dafür sorgt, das man sich persönlich oder als Gruppenangehöriger durch eine andere Gruppe benachteiligt vorkommt, und da gehts wieder zu den beiden anderen Säulen.

    Zusätzlich kommt noch unverständliches, verzerrt dargestelltes oder tatsächlich schlechtes Verhalten von der "minderwertigen" Gruppe oder einem Angehörigen dieser Gruppe hinzu, was wiederum die Vorurteile und die Medienbilder "bestätigt".

    Ideologie als Ersatz für die unbequeme Arbeit selbst zu prüfen und zu denken natürlich auch noch dazu, irgendwie bei Allem mit drin.



    Das als erste, sicher unvollständige Antwort.
     
  5. Rosenrot

    Rosenrot Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    259
    Ort:
    home is where your heart is
    In gewisser Weise hast du völlig recht,allerdings widerspricht das dem Grundsatz:Jeder Mensch ist gleich,egal welche Nationalität.Prinzipien,etc er hat.
    Eigentlich stellt man sich doch mit so einer Denkweise mit dem Nazi auf eine Stufe,oder?Ein Nazi sieht doch einen Ausländer auch nur als Kreatur...

    Mensch,das ist wirklich ein sehr heikles Thema:(
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Das find ich z.b. eine gefährliche Aussage, weil es stark richtung Faschismus tendiert, einem anderen Menschen sein Existenzrecht ALS Mensch abzusprechen...

    Vorallem: wenn man sagt: Nazis seine keine Menschen, dann entmenschlicht man ein Teil der Geschichte... man sagt dann nämlich auch: Menschen hätten nie KZs gebaut und andere Menschen maschinell hingerichtet... man wendet es von sich ab - und beschäftigt sich damit auch nicht mit den (un)tiefen der Menschlichen Niedertracht

    und weiter sagt man damit dann auch: wenn Nazis keine Menschen sind, dann lohnt es nicht, sich ihrer Anzunehmen und, anstatt zu versuchen sie von ihrem Weg abzubringen währ es eigentlich geschickter sie, wie Parasiten loszuwerden

    du verstehst, worauf ich hinaus will?

    wir müssen endlich einsehen, dass all der Bullshitt der die Menschen in ihrer Geschichte so verbrochen haben, eben von Menschen verübt wurden: Atombomben, Porjamos, zwei Weltkriege, Glaubenskriege usw... das waren alles Menschen die das getan haben, mit dem genau gleichen Potential wie wir es haben.

    lG

    FIST
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    das muss sehr faszinierend sein für Menschen, die sich in ihren Augen wie der Letzte Dreck der Welt behandelt vorkommen, wie z.b. ein Grossteil der Deutschen in der Spätzeit der Weimarer Republik oder die Verliehrer der Neoliberalisierung und des Sozialabbaus :rolleyes:


    Dieses Verhalten findet man aber nicht nur unter Rechtsextremen, es ist auch unter Esos sehr verbreitet (die Freimaurer, die Katholische Kirche, die Ausserirdischen, Die Amis, der olle blöde FIST usw...) - da müsste man dann gleich weiterfragen, ob ein Teil der Faszination Rechtsextremismus nicht eben auch Menschen fasziniert, die eigentlich nichts mit Menschenverachtendem Denken zu tun haben

    das ist ist ein interessanter Punkt, vorallem Insofern Rassismus an orten mit wenig bis kaum Ausländeranteil verbreiteter ist als an Orten mit höherem Ausländeranteil
    lG

    FIST
     
  8. Galahad

    Galahad Guest

    Ich bin mir des Problems durchaus bewußt.

    Wenn ich nem Nazi das Menschsein abspreche, spreche ich so gesehen einer ganzen Generation von Deutschen und Österreichern das Menschsein ab.

    Aber sind Kreaturen die auf die Frage: "Wollt Ihr den totalen Krieg?" lauthals JA schreien noch Menschen?

    Sind Typen Die ihre Nachbarn ins KZ ausliefern, nur weil Die eben einer anderen Religion angehören noch Menschen?

    Oder haben Die ihre Menschlichkeit abgeworfen?

    Und wie ist das mit den Ärschen heute?
    Kanaken raus? Eine menschliche Ansicht?
    Die Drecksjuden sind an Allem Schuld, eine menschliche Ansicht?
    Nigger weg. Eine menschliche Ansicht?

    Oder doch eher Unmenschlich?
     
  9. Allegrah

    Allegrah Guest

    Ich habe lange Jahre mit Rechtsextremisten im engsten Raum gearbeitet. Das waren meist Menschen, die ihr Leben nicht in den Griff bekamen und nach Sündenböcken suchten, um sich selbst im Spiegel betrachten zu können. Zumindest die Handlangertypen aus dieser Richtung. Dann gibt es sicherlich welche, die diese aus egoistischen Gründen antreiben und rekrutieren.

    Da war einer, mit dem ich einige Jahre zusammen gearbeitet habe, der immer mit "Heil!" grüßte, wenn er ins Büro rein kam.
    Einmal, an einem heissen Sommertag, hatten wir einen dicken Locher als Türstopper vor die Tür gestellt, damit ein wenig frische Luft ins Büro wehen konnte. Unser Freund kam rein, grüßte wieder mit "Heil! Ich bin ein echter deutscher Adler, bis auf die Federn!", kehrte um und wollte den Raum wieder verlassen, blieb am Locher mit einem Fuss hängen und hätte beinahe seine Schneidezähne in die Tür unseres polnischen Managers gegraben.
    Ich schrie hinterher: "ACHTUNG! Der deutsche Adler verliert gerade seine Federn, wenn nicht sogar seine Schneidezähne an der polnischen Grenze!"
    Das war echt gut. :D
    Mich fasziniert rein gar nichts daran, wenn Menschen die Ursachen ihres Leids bei Sündenböcken suchen, die rein gar nichts mit ihrem Leben zu tun haben. ;)
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    ;):rolleyes:;):confused:;)
     

Diese Seite empfehlen