1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fastenzeit

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von wolky, 24. Februar 2007.

  1. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    Werbung:
    Hi,

    bin mir nicht sicher, ob ich das unter Religion oder Gesundheit posten soll. Habe mich aber für hier entschieden, mal sehen ob es richtig war ;)

    die christliche Fastenzeit hat ja mit letzten Mittwoch begonnen. Mich täte mal interessieren, wer von euch sich diese Zeit fürs noch Fasten nutzt.
    Wenn ja, inwiefern?
    Wenn nein, warum?

    Ich nutze diese Zeit immer meinen Konsum an Süss einzuschränken und keine Süssigkeiten zu essen (Torten, Kekse, Schoki etc). Dabei geht es mir nicht ums Abnehmen (meist nehme ich sogar zu in der Zeit, weil ich mehr esse:clown: ) sondern um den Verzicht. Ich mache das jetzt schon über 15 Jahren und tut mir irre gut.

    Was mir allerdings auch auffällt,ist dass mit jedem Jahr das "Unverständnis" von Aussen wächst und dass dann immer auf Spitzfindigkeiten wie :und nimmst du dann auch keinen Zucker im Kaffee??
    ausgewichen wird, ohne sich Gedanken zum WARUM zu stellen.

    lg wolky
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Wolky

    ja, ich mache ein Fasten in dieser Fastenzeit - kein Fleisch, keine Süssgetränke, kein Alkohol, keine Süssigkeiten und nur das nötigste und schlichteste zum Essen (ausser natürlich am Sonntag, denn das Fastenbrechen gehört zur Fastenzeit dazu ;) )

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  3. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    Gewusst auf dich ist verlass mit einer Antwort :D
    Mit dem Sonntag möchte ich aber einhaken. Macht es echt Sinn, nur 6 Tage zu verzichten und dann wieder am So zu völlern? ich weiss es ist so auch die Karwoche ist aus der Fastenzeit ausgenommen.
    Bei mir beginnen die Entzugserscheinungen aber immer dann erst wenn es länger dauert.
    Kein Fleisch und keinen Alk hatte ich auch mal gemacht, entstand aus einer Wette, aber irgendwie hatte ich nach der Zeit "verhungert" zu sein ;)
    lg wolky
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Wolky

    :)

    es geht ja nicht darum sich vollzuballern, es ist ja nicht so, dass man am Sonntag der Föllerei Fröhnen sollte, sondern ihn aus dem Fasten ausklammert, wie der Sonntag aus den Sechs Tagen ausgeklammert ist und ein Ruhetag ist, und gleichzeitig auch ein Festtag für den Herren.

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  5. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    hmmm,

    ob da nicht auch noch mitschwingt aus dem Mittelalter der Gedanke der geistlichen Herren, dass bei zu viel Fasten, sie an Masse verlieren ;) und die Bauern die Arbeit dann nicht mehr so gut erledigen können? ;) ein böser Gedanke, aber vielleicht gar nicht so abwegig.

    Ich klammere weiter den Sonntag aus, um meine Abhängigkeit von Süss wieder auf den Boden runter zu bringen. Wobei ich auch sagen muss, es hat nicht mehr den "Zug" wie vor ein paar Jahren.
    wolky
     
  6. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Salve,

    Fastenzeit im Frühjahr finde ich gesund.
    An Termine halte ich mich nicht.
    Wein und mehlig Süsses habe ich schon nicht mehr eingekauft.
    Morgen gibt es Schweinsbraten mit Kraut und Knödel.
    Nach meinem mißlungenen Heringssalat brauche ich ein kulinarisches Trostpflaster.
    Aber auch hier gedenke ich mich einzuschränken.
    Mit dem täglichen Brot wird´s auch nichts.
    - Schließlich will ich abnehmen.

    LG
    v
    Himmelblau
     
  7. sage

    sage Guest

    Traditionell hat das Volk gefastet, auf Fleisch verzichtet, die geistlichen Herren umgingen das "Fleischverbot" indem sie Wasservögel und Wild als nicht zum Fleisch im eigentlichen Sinne zählten.(hätte von mir kommen können, die clevere Idee)
    Ich selber faste nicht, meine Ernährung richtet sich nach dem Wetter. Bei kaltem Wetter eher deftig, wenn´s warm ist was leichtes.
    Allerdings verzichte ich, außer in Ausnahmefällen, freitags grundsätzlich auf Fleisch.




    Sage
     
  8. Sitanka

    Sitanka Guest

    also bei mir ist es so, dass ich zwar nicht wirklich faste, aber schon schaue, dass ich mich noch bewusster mit meinem körper oder der gesundheit beschäftige.

    während der fastenzeit ernähre ich mich ausschließlich vegetarisch und ich meditiere mehr und länger als gewöhnlich. ich nehme mir bewusster die zeit für mich was tun, die mir leider ab und zu fehlt.
     
  9. Angel of hope

    Angel of hope Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Oberösterreich
    also, bei mir ist das so, ich nehm mir zwar jedes jahr vor, einiges zu ändern, z.bp. das rauchen aufzugeben, mich mehr mit mir auseinanderzusetzen, aber so wirklich umsetzen habe ich's noch nicht können.

    lg
    angle
     
  10. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    faste an manchen Tagen, wenn es grade Passt.
    Sonst faste ich immer, lehne es für mich selbst oft ab, mich mit Süßigkeiten o.ä. als reines Genussmittel zu versorgen. Wenn es dann grade wieder passt (Besuche oder Gesellschaften), dann schlage ich wieder zu. Ich bin kein Kostverächter und kein Fanatiker oder Spielverderber.
    Auf diese Weise bin ich soweit im Gleich-Gewicht, dass ich mein Gewicht gleich halten kann. Auf diese Weise fühle ich mich durch die Fastenzeit nicht angesprochen. Es ist eh meine Grundhaltung zu fasten, d.h. nichts ausufern zu lassen, somit habe ich immer Fastenzeit.
    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen