1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fast Food Esoterik

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von JeaDiama, 26. August 2005.

  1. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Werbung:
    Hallo Zusammen :winken5: !

    Zitat Lazpel:
    Fast-Food-Esoterik ist defakto Konsum-Glaube, wie z. B. Verschwörungstheorien, Channeling-Bücher etc., also sämtlichst "Esoterik", die keine Selbsterkenntnis benötigt.

    Also bisher wußte ich ja nicht was diese "Fast-Food-Esoterik" wirklich bedeutet. Nun, Lazpel hat liebenswürdiger Weise eine Definition dazu geschrieben :blume: .
    Nun stellt sich die Frage:
    Ist das, woran viele glauen, wegen der hohen Anzahl der daran Glaubenden, falsch oder nicht?

    Was macht eine Theorie überhaupt für uns glaubhaft?

    MfG
    Jea
     
    Jacques gefällt das.
  2. Equinox

    Equinox Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    817
    Hallo Jea

    Hier einige beispiele vom User Lazpel was Fast food Esoterik ist.










    Grüße Equinox
     
  3. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Dass die hohe Anzahl von Gläubigen eine Rolle bei der Definition spielt, glaube ich kaum und das hat lazpel sicher auch nicht gemeint, wenn ich ihn recht verstanden habe.

    Also für mich persönlich bedeutet Fastfoodesoterik, blind an irgendwelche Channelingbücher, Gurus oder einfache Esoschriftsteller zu glauben, weil man das kaum esoterische Einsichten, sondern eher exoterische Aufnahme nennen kann.
    Mit klaren Worten:
    Da kann man auch gleich an die Bibel und die heilige Mutter Kirche glauben, das kommt auch alles von aussen; was den Religionen von der Esoterik vorgeworfen wird, ist dasselbe wie das was die FastFoodEsoterik ausmacht, die deshalb zu recht nicht als echte Esoterik bezeichnet werden kann.
     
  4. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Hallo JeaDiama!

    Siehe dazu auch den Thread Fast Food Esoterik
    Die Anzahl der Gläubigen korreliert im Allgemeinen nicht mit dem Wahrheitsgehalt einer Behauptung.
    Das ist unterschiedlich. Es ist beispielsweise im populäresoterischen Bereich weit verbreitet, alles zu glauben, was ein bestimmter Autor und/oder Guru schreibt. Auch einen Text als "gechannelt" anzupreisen hat oft einen positiven Effekt auf die Gläubigkeit ebendiesen Personenkreises.
    Natürlich gibt es auch Leute, die anspruchsvoller sind.
    Im Idealfall wird eine Theorie auf ihre Anwendbarkeit überprüft. Allerdings sind viele Behauptungen aus dem Esoteriksektor durch unklare Definitionen oder sogenannte inhaltliche Verschwommenheit, die Anwendung von existentiellen Aussagen, Tautologien oder ungültigen Zirkelschlüssen so gestaltet, dass sie sich einer Überprüfung entziehen.


    .vloryahn.
     
  5. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Hallo Equinox :winken5: !

    Zitat:
    "Spiritualität" dient einzig und allein dafür, innere Phänomene durch
    äußere Metaphern zu erklären - und sie lenkt, wie gesagt, von der inneren Quelle dieser Phänomene ab - und dies ist fatal für die Heilung psychischer Erkrankungen.


    Beispiel: Ein Mensch hat gewisse körperliche Leiden, die sich auf sein Seelenleben auswirken und diesen Menschen dadurch vom normalen gesellschaftlichen Leben abhalten.
    Die Folgen wären u.a.: Einsamkeit, Arbeitslosigkeit, Depressionen,....diverse psychische Leiden halt. Wenn dieser Mensch nun anfängt Halluzinationen zu bekommen, die bei bestimmten psychischen Leiden durchaus vorkommen und ein Publikum für diese Erlebnisse findet, dann wird er an die Richtigkeit der Illusion glauben, statt Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wäre ihm denn dann geholfen, wenn ihn Menschen in seinen Illusionen auch noch bestärkten? Man würde ihm doch damit eher schaden, gell?
    Daher sind Beweise extrem wichtig und zwar sowohl für den, der Visionen, Halluzinationen,....etc. hat, als auch für sein Publikum, nicht wahr? So vermeidet man nämlich eine Verschlimmerung einer psychischen Krankheit bei dem, der diese Visionen hat und das Glauben einer Fiktion beim Publikum.

    Ich leugne nicht, dass es auch hier und da gewisse Erlebnisse und Wahrnehmungen beim Menschen gibt, die durchaus einem Beweis standhalten. Der Beweis muss aber erst einmal kommen.

    Zitat:
    Das glaube ich nicht. "Spiritualität" ist nicht mehr als ein typisch fast-food-esoterisches Buzzword, welches genauso schnell wieder verschwinden wird, wie es aufkam.


    Das hat bei vielen Menschen durchaus seine Richtigkeit. Ich habe noch nie soviele Frauen erlebt, die sich Hexen nannten, wie seit dem Charmed und Buffy im TV laufen. Das sagt doch viel aus, oder?
    Männer finden sie erotisch und Frauen wollen aus den selben Gründen ihnen ähneln. Da spielt die Sexualität eine größere Rolle, als die Spiritualität.
    Überlege doch mal, wieviele Menschen bis heute eine Schönheitsoperation in Anspruch nahmen. Fettzellen hier, Nase krumm dort......
    Warum machen die das?

    Zitat:
    Nein, ich sehe genau, was passiert. Ich sehe vor allem eins: Mit Spiritualität wird Geld verdient. Und diese Einnahmen sind der einzige nachvollziehbare Grund seiner irrigen fortwährenden Existenz. Spiritualität ist die Heimatstadt der Esoterik-Krämer und Scharlatane. Menschen, die meinen, mit psychischen Phänomenen äußere Mythologie verbinden zu wollen, und daraus Kapital schlagen wollen.


    Es gibt extrem viele, die die sog. Spiritualität genau aus diesen Gründen unterstützen. Die sind leicht zu durchschauen. Sie werben ständig für irgend welche Hilfsmittel, Essenzen, Chakrenbilder, Handauflegen,...huiiii die Palette ist riesig. Die sogenannte Seelenfreude aus der Dose....hehe...wie witzig.
    Eine Seele hat keine Hilfsmittel nötig. Im schlimmsten Fall vielleicht einen guten Therapeuten, aber keine Hilfsmittel und Dosenfutter.

    Zitat:
    Das Gegenteil ist der Fall, da man meint, mit äußeren Irrlehren innerliche Erkrankungen als solche zu verleugnen. Spiritualismus ist der Motor der Heuchelei bei inneren Phänomenen. Spiritualismus ist nicht besser als jede andere exoterische Religion, für die Menschen sterben.


    Diese Sätze dürften niemanden nur annähernd ärgern, wenn dieser Jemand nicht ein Funken Wahrheitsgehalt darin sehen würde.
    Ich gebe zu....er drückt sich ein wenig herb aus :rolleyes: ...aber im großen und ganzen sieht er gewisse Dinge recht nüchtern und sachlich. Religion und Nüchternheit haben sich in der Geschichte nie gut vertragen.
    Wenn wir in der Geschichte zurück schauen, dann sehen wir, wie viele Menschen mit dem Namen Gottes nur ausdrücken, dass man eher ihnen folgen und sie vergöttern soll.
    Wahre Spiritualität hat das nicht nötig.
    ICH BIN die ICH BIN und alles andere, was man mir aufs Auge drücken möchte, ist NEBENSACHE.

    Gott zum Gruß :daisy:
    Jea
     
  6. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Werbung:
    Solange es für jemanden "Theorie" ist, ist er ein "Fast-Food-Esoteriker". Esoterik muss man leben. d.h. das buch das ich gelesen habe, mit seinen wunderbaren anregungen, das setze ich für mich um. ich will erfahren wie es ist, wenn ich meine einstellungen, wie beispielsweise im buch beschrieben, ändere. wie sich mir mein umfeld zeigt, was und wie ich dabei fühle.
     
  7. Equinox

    Equinox Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    817
    Hallo Jea



    Das sind auch noch die etwas Harmlosen Aussagen von Lazpel die harten Sachen haben die Moderatoren gelöscht, jetzt kann er zwar leugnen das er das geschrieben hat aber vielleicht finde ich noch diese aussagen von ihm.

    Wenn er Kritik üben will hätte er es machen können wie du es gerade gemacht hast aber er muss gleich alle die Spirituell sind mit beleidigen, und seine Zeilen sind Beleidigungen sonst nichts.


    Grüße Equinox
     
  8. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Hallo Equinox!
    Wovon sprichst du? Diese Aussagen wurden nicht gelöscht, sondern, wie Nithaiah im anderen Thread ja geschrieben hat, geteilt. Eure kleine Diskussion findest Du hier (wenn es das ist, was du meintest?).

    .vloryahn.
     
  9. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Hallo Vloryahn :winken5: !

    Ups...jetzt haben wir 2 Threads mit dem selben Namen, sorry :blume: .
    Danke für den Hinweis :danke: .

    Es soll ja auch einige Gurus gegeben haben, die sich für Gehirn-Frequenz-Untersuchungen (EEG) während der Meditation zur Verfügung gestellt haben. Sowas finde ich z.B. klasse. Da wird einwandfrei beobachtet, dass die Frequenz während der Meditation einen Alpha-Zustand aufweist bei gleichzeitiger Wachheit. Dadurch konnte z.B. bewiesen werden, dass der Mensch sich durch die Meditation auch ohne Schlaf entspannen und ausruhen kann. Meditation wird unter Psychologen groß geschrieben und sogar bei körperlichen Krankheiten empfohlen, weil sich der Körper während dessen hervorragend regenerieren kann.
    Die Überprüfung der Theorien auf ihre Anwendbarkeit ist daher ganz besonders wichtig, weil man auch gleichzeitig leichter die Wahrheit dessen akzeptieren kann.

    MfG
    Jea
     
  10. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Werbung:
    Hallo Raphael!

    Huu...ich mag den Engel Raphael sehr. Seine Funktion ist mir sehr sympathisch: Der Heiler :daisy: .
    Ich würde so gerne Ärztin werden, aber ich habs nicht so mit literweise Blut anschauen. :rolleyes: Aber als Kräuterfrau wäre ich ideal. Die nennt man aber Hexen und die Bezeichnung gefällt mir nicht so :daisy:, weil man mich als Kind meist "die kleine Hexe" nannte, weil ich so frech war. Da siehst du was du von einem Engel-Namen hast. Nun erzähle ich dir schon meine halbe Lebensgeschichte ;) .

    Du hast recht. Der Glaube versetzt Berge. Woran ich auch immer glaube, das wird sein.

    MfG :kiss4:
    Jea
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen