1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Familienrekonstruktion versus Familienaufstellung

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von planetopia, 28. November 2014.

  1. planetopia

    planetopia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2011
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Familienaufstellung kenne ich und habe ich auch selbst schon gemacht, bin jetzt aber auf Famlienrekonstruktion gestoßen und würde gerne wissen was der Unterschied genau ist.

    Also ich habe natürlich die Beschreibungen gelesen: http://www.mit-austria.at/identitätsentwicklung/familenrekonstruktion bzw. http://www.mit-austria.at/identitätsentwicklung/familienaufstellung und denke mir, dass ersteres ein wensentlich aufwendigerer und umfassender Prozess ist, der eben auch Aufstellungsarbeit beinhaltet.

    Aber trotz der eigentlich eh recht umfangreichen Beschreibung fehlt mir etwas das Gefühl dafür, daher die Frage, ob das schon mal jemand gemacht und Erfahrungen teilen möchten?
     
    donauland gefällt das.
  2. donauland

    donauland Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    4
    Familienrekonstruktion hab ich bisher noch nie gehört, würde mich auch interessieren, wenn da schon jemand Erfahrung damit hat.
     
  3. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.281
    Ort:
    Bayern
    Habe mich mit Familienstellen nach Virginia Satir auseinander gesetzt. Familienrekonstruktion in diesem Context ist mir auch neu. Habe kurz mal die Internetseite besucht. Sie gehen auf die Frage ein, wo komme ich her, wer bin ich und welche mitgegebenen Anlagen kann ich entwickeln. Diese Thematik passt zu 100 % zum Astrocoaching. Wenn ein Mensch mehr über sich selbst erfahren will, können mit diesen Methoden spezielle Fragen beantwortet werden. - Frei nach dem Motto, viele Wege führen nach Rom.
    Beste Grüße Gelbfink
     
  4. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Soweit ich das kurz quer gelesen habe, beschäftigt sich die Rekonstruktion mit dem Thema "Bewegung zu den Eltern hin" explizit. Dh, sie nimmt einen wichtigen Teil der Aufstellungsarbeit und erweitert ihn. Ich nehme an, es wird statt Spiegelung um Imagination und Dialog gehen?

    Klingt interessant! Versöhnung mit den Eltern ist elementar WICHTIG.
     

Diese Seite empfehlen