1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Familienplanung mit Tarotkarten?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Blümchen13, 12. Mai 2013.

  1. Blümchen13

    Blümchen13 Guest

    Werbung:
    Hallo

    ich hätte gerne gewusst, ob eine Schwangerschaft vorhersagbar ist und mit Tarot dies zu sehen ist. Kann mir jemand helfen? :danke:
     
  2. Adelicia

    Adelicia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    140
    Hallo Blümchen!
    Ich kann deine Frage mit JA beantworten...aber in Deutschland ist es verboten auf Gesundheitsfragen Karten zu legen.
    Und warum fragst du? Willst du schwanger werden oder fragst du nur so weil du Tarotkartenlegen lernst?


    lg
    Adelicia
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2013
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Eine halbwegs verlässliche, affirmative Prognose einer Schwangerschaft ist weder mit Tarot möglich noch mit anderen Verfahren. Es wird auch schwer möglich sein, das zu untersuchen, da sich der Effekt der self fulfilling prophecies nicht ausblenden lässt. Jede abgegebene Prognose, mag sie noch so fadenscheinig sein, ist ja zugleich auch ein (je nach Situation mehr oder weniger) wirkender Eingriff in komplexe soziale, mentale und biochemische Systeme und somit nicht nur vorhersagender, sondern auch mitgestaltender Faktor. Ich habe nicht den Eindruck, dass sich sehr viele "Prognostiker" der Verantwortung bewusst sind, dass sie aktiv eingreifen in fragile Lebensmuster.
     
  4. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Blümchen hat sich schon wieder verabschiedet, nachdem sie innerhalb kürzester Zeit diese Frage 7x gestellt hat, nur um sich nach wenigen Stunden ohne Antwort mit den Worten "ist doch eh alles Hokuspokus" zu verabschieden. Lieb von euch, helfen zu wollen, doch vermutlich leider nutzlos.
     
  5. Adelicia

    Adelicia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    140
    Danke für die Info :)
     
  6. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Macht trotzdem Sinn, zum Thema etwas zu sagen. So ein Forum ist ja nicht nur eine persönliche Fragestunde, sondern auch die Diskussion von Themen, die allgemein von Interesse sein können. Und das scheint mir hier schon der Fall zu sein.
     
  7. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Werbung:

    Das ist es sicherlich, vielleicht wäre das einen eigenen Frätt wert? In einem entsprechenden Unterforum?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen