1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Familienähnlichkeiten im Radix?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Azura, 13. Oktober 2010.

  1. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich hab mich gefragt, ob man im Radix soetwas wie Familienähnlichkeiten entdecken kann.

    Viele Astrologiegegner argumentieren ja auch, dass man seine Eigenschaften eben vererbt bekommt und diese nicht durch die Gestirne quasi festgelegt werden.

    Wer kann mir was dazu sagen?

    Danke.

    Grüße
    Diana
     
  2. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Nein, das kann man nicht, denn ein Horoskop zeigt nur eine Person: die, auf die es gestellt ist.
    Was man aber sehen kann ist, ob dieser Person Familienähnlichkeiten wichtig sind- dazu schaut man, welche Planeten die Person im 4. Haus stehen hat.

    Das widerspricht sich nur scheinbar, Diana. In Wirklichkeit gehört beides zusammen: die Gestirne legen fest, wer du bist als Person, dementsprechend wirst du in einer bestimmten Familie geboren.

    Beispiel: du wirst als Person geboren, die Angst davor hat, eine Partnerschaft einzugehen, angezeigt durch schwierige Planeten im 7. Haus. Du landest in einer Familie, in denen die Eltern sich scheiden lassen. Schaust du dann in die Horoskope deiner Eltern, wirst du sehen, dass einer der beiden auch schwierige Planeten im 7. Haus hat.

    Oder: du wirst mit einer Konstellation geboren, die dich gut mit Geld umgehen lässt. Du wirst in eine Familie geboren, in der einer der beiden Elternteile genau wie du einen guten Planeten im 2. Haus hat.
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Dachte ichs mir doch, dass das etwas komplizierter ist.

    Das klingt irgendwie nach "Gesetz der Anziehung" oder so.
    Macht aber Sinn finde ich.
    Danke.


    Edit: oh, toll, ich hab garkeine Planeten im 7. Haus.
     
  4. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Gesetz der Entsprechung- wenn schon, denn schon. *lol
    Es gibt kein "Gesetz der Anziehung", weil du dann fragen müsstest, was zuerst da war: die Sterne oder die Familie? Sie sind beide gleichzeitig da, synchron, sie entsprechen einander.

    *lach
    Und ich habe keine Planeten im 4. Haus. Ich habe aber trotzdem Eltern- nur eben keinen Familiensinn. Du schon, stimmt's? ;)
     
  5. Azura

    Azura Guest

    Ich muss es ja irgendwie nennen, aber das mit dem zuerst dasein macht Sinn.
    Und wieder was dazu gelernt :)
    Also Eltern nabe ich definitiv - über den Rest erlaube ich mir keine Aussagen :D
     
  6. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Werbung:
    Aha! Jemand, der gerne lernt. Lernen ist das 3. Haus. Nein, ich frage nicht. :D

    Keine Aussage ist auch eine Aussage- schwierige Planeten im 4. Haus also. *lol

    Lies mal das hier, da lernst du was über das 4. Haus.
    Vielleicht ist dein Planet ja dabei:

    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=833608&postcount=19
     
  7. Azura

    Azura Guest

    Welchem Zeichen entspricht Haus 3? Ich glaube es ist bei mir öfter vertreten :rolleyes:

    Danke.


    Edit: das mit dem Fam.sinn sollte ich evtl. noch richtig stellen, schließlich suche ich nach Familienähnlichkeiten...
     
  8. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Das 3. Haus entspricht dem Zeichen Zwillinge- Zeichen und Haus ist aber nicht dasselbe.

    Das Zwillinge Zeichen ist der Zweifler, ein logischer Denker, der viel über das spricht, was er denkt.
    Das 3. Haus ist der Lebensbereich des Lernens, der Kommunikation und der Geschwister. In diesem Haus wird verglichen, was mir ähnlich ist und deshalb zu mir passt und was nicht.

    Wenn du nach Familienähnlichkeiten fragst, sehe ich mit astrologischem Blick das 3. und das 4. Haus- in deinem Horoskop.
     
  9. Azura

    Azura Guest

    Hm, aber so ein wenig haben ja Haus und Zeichen schon mit einander zu tun. Dachte ich jedenfalls.

    Ich denke der Zwilling ist bei mir eher introvertiert und hat noch einen Hauch Jungfrau :zauberer1

    Was sagst du zu Saturn - Skorpion im 3. Haus?

    (Musst dir übrigens kein Ohr abkauen lassen von mir - ich hab vieeeel Erde im Horoskop :rolleyes:)
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.060
    Werbung:
    Hallo Diana,

    ich bin überzeugt davon, dass sich bestimmte ungelöste Familienthemen vererben. Es gibt da keine Regel aber wenn man sich die Horoskope von Großeltern, Eltern und Kindern anschaut, findet man oft überraschende Übereinstimmungen.
    Ich glaube z.b., das ich den Saturnkomplex meiner Ur-Großmutter übernommen habe, sie war eine, gegen sich selbst und gegen andere, sehr harte Frau, sehr verknöchert und sehr saturnisch - bei ihr gab es nur Arbeit und Pflichten. Unter ihrer harten Schale war sie aber sehr mitfühlend. Sie hätte nie geduldet, dass ein Mensch oder Tier in ihrer Umgebung leidet. Gezeigt hat sie ihre weiche Seite allerdings nie, sie war in ein starres saturnisches unerlöstes Korsett gezwängt.
    Ich habe auch viel Saturnbezüge im Horoskop und ich glaube, dass hier ein Familienthema liegt. Interessant finde ich auch, dass die Ur-Großmutter (die Mutter der Mutter des Vaters :D) im 12.Haus des eigenen Horoskops zu finden ist und das 12. Haus liegt bei mir im Stier, meinem Sonnenzeichen. Ich fühlte mich als Kind immer sehr zu meiner Ur-Oma hingezogen, es war eine starke Verbundenheit zwischen uns. Sie starb als ich 9 Jahre alt war.
    Ein weiteres Beispiel: Unsere zwei Kinder haben jeweils den AC eines Elternteils übernommen. Das ist doch kein Zufall, sondern hier werden Themen symbolisiert die innerhalb des Familiensystems Bedeutung haben.

    lg
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen