1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

falsches aufwachen?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Willow, 2. Mai 2005.

  1. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    dies ist jetzt kein Traum, aber da es im Anschluss an einem
    passierte, dachte ich, passt es hier am besten...

    ...vor kurzem, bin ich irgendwie "falsch" aufgewacht...
    Als ich unter die Zimmerdecke schaute, erkannte ich
    sogar in der Raufasertapete, ein immer wiederkehrendes
    Muster....echt krass...

    Aber was mir komisch dabei vorkam, ich hatte mit mal das
    Gefühl, ich bin nicht ich....schon ich, aber doch wieder nich...
    am falschen Ort....(hoffe das hat nu wer verstanden..)

    Dieses Gefühl wollte auch nicht verschwinden. Ich lag so da und
    versuchte ganz zurück zukommen....zu mir zu kommen...
    aber es klappte nicht....
    alles in der Wohnung war mir zwar vertraut, aber doch irgendwie fremd.

    Zuerst dachte ich, hey du schläfst bestimmt noch, aber wenn das so ist,
    schlafe ich jetzt auch noch.. :D
    Ne, war definitiv wach und eigentlich in dieser Realität, aber es
    kam mir halt nich so vor...

    Kennt das jemand? Weiß jemand was das war?

    Liebe Grüße

    Willow
     
  2. Stern37

    Stern37 Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Österreich
    hallo willow,

    jaja.. das mit dem träumen... ich könnte dir seitenweise über meine träumerei schreiben - oder was es auch immer ist... du solltest nicht zuviel darüber mit anderen sprechen --- ich bin ab und zu etwas verzweifelt, da ich nicht weiss, was ich "damit" anfangen soll... ich denke mir nur, dass ich aufpassen muss nicht schizophren zu werden :ironie: vielleicht sollte man nicht alles so ernst nehmen und für alles eine antwort finden - es ist halt so!

    liebe grüße!
    stern37 :)
     
  3. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Hi Stern,

    warum soll man nicht mit anderen darüber reden?

    Das was ich oben beschrieben habe, war nur kein Traum. Ich war ja
    bereits aufgewacht, nur halt irgendwie "falsch" dann waren diese
    seltsamen Eindrücke da und anschliessend bin ich aufgestanden
    und war ja wach...

    Wenn das ganze, dann doch ein Traum gewesen sein sollte, was
    ich nicht glaube, so schlafe ich auch jetzt noch und alles hier ist
    nicht real, sondern Taum......aber wer weiss... :D

    Willow
     
  4. Stern37

    Stern37 Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Österreich
    hallöchen, :sleep3:

    ... mir ist schon klar, was du erlebt hast.. :kiss3:
    ... natürlich kannst du solche erlebnisse schildern... - hier im forum z.b.
    aber in der arbeit oder bei freunden....(???) würde es (vielleicht) einen falschen eindruck von dir hinterlassen... :escape: :tuscheln: :witch:,
    ausser du möchtest bewusst nicht ernst genommen werden!

    dass du jetzt nicht schläfst kann ich dir garantieren :)

    alles liebe!
    stern37
     
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.862
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hi Willow,
    ich weiß jetzt nicht,ob ich das Gleiche erlebe,aber mir geht es oft nach einem mIttagsschläfchen so,daß ich aufwache,aber überhaupt nicht mehr weiß wer ich bin,wie alt ich bin und wo ich wohne.
    Das dauert dann schon einige Zeit bis ich wieder zu mir gefunden habe.

    Generell habe ich immer das Gefühl lange zu brauchen (nach dem Schlaf) um mich in dieser Welt zurecht zu finden.Deshalb nennen mich andere auch Morgenmuffel,weil ich meine Ruhe brauche.

    Oder habe ich Dich jetzt total falsch verstanden?

    East of the sun
     
  6. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Werbung:

    Hi East,

    ich denke schon das du mich richtig verstanden hast, zumindest beschreibst du
    das was ich erlebt habe.
    Mir ist das jedoch noch nie passiert, das ich mich in mir so fremd gefühlt habe.

    Morgenmuffelig bin ich auch, aber nicht aus solchen Gründen, sondern eher,
    weil ich noch müde bin und mir die Fragen generell so früh am Morgen auf den Nerv gehen.

    @Stern
    ja leider kann man nur in solchen Foren sich mal ausquatschen, schade eigentlich, aber wohl nicht zu ändern...
    Wobei.. :rolleyes: für verrückt halten mich eh schon alle irgendwie..also
    käms da auch nich mehr soo drauf an :D

    Schönen Tag noch

    Willow
     
  7. SuibaRher

    SuibaRher Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    93
    Es passt vielleicht nicht so ganz da hinein, aber zum Thema Morgenmuffel: Wenn es draußen regnet oder sonstwie schlechtes Wetter ist merk ich das schon morgens im Bett (auch wenn ich den Regen nicht hören kann oder so) und es fällt mir viel schwerer aufzustehen und richtig wach zu werden. Jetzt nicht so, dass ich denke "Ach scheiß Wetter, ich bleib lieber liegen"... sondern das ich allgemein denke "Scheiße, kein Bock aufzustehen"... und wenn ich dann nachher ausm Fenster gucke stelle ich fest, dass es regnet oder ähnliches.


    Das was ihr beschreibt habe ich so gut wie nie... Manchmal, sehr selten, meistens nur wenn ich krank werde (z.B. Magen-Darm-Infektion), habe ich sehr wirre, abstrake und beängsitgende Träume. Wenn ich davon aufwache habe ich auch meine Schwierigkeiten die Realität zu realisieren. Ich bin auch kaum in der Lage die Trauminhalte zu beschreiben, es ist einfach zu wirr und es lässt sich kaum mit Worten aus unserer Realität beschreiben... Umgekehrt denke ich also, ist es schwierig dann das normale Denken zurückzubekommen, wenn man dann aufgewacht ist.
     
  8. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.862
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ja,Willow, ich finde das auch sehr unangenehm.Ich dachte bisher ich wäre wärend einer komischen Traumphase aufgewacht.Aber vielleicht hat ja noch jemand anders eine esoterische Begründung?

    Ich träume meist sehr intensiv,bald Filme,manche Träume merke ich mir Jahre.Alpträume habe ich nie.Teilweise habe ich mich den ganzen Tag auf die Nacht gefreut,weil ich so schöne TRäume hatte.Waren wohl auch Wunschträume zu einer Zeit als bei mir nicht viel passierte :D .

    Aber wiegesagt,es passiert nur bei Tagschlaf.Ich schleiche dann durch die Gegend nachdem ich eine ganze Weile im Bett lag und wirklich überlegen mußte,ob ich zur Schule muß oder so (damals hatte ich schon Kinder und arbeitete schon über 10 Jahre).

    Ist schon eigenartig.
    Ich bin auch an besseren Erklärungen interessiert.

    Schönen Abend :kiss3:

    East of the sun
     
  9. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Werbung:
    Moin,

    ja einmal ist mir das sowas von in meine Realität geknallt, das ich
    eigentlich fast noch immer glaube das es passiert ist. Ich kann mich
    daran erinnern. Nicht wie an einen Traum, wo man ja weiss
    das es ein Traum war. Sondern, als wär es ein reales Erlebnis,
    was aber nicht sein kann...zumindest nicht in dieser Realität. :D

    Komische Sache das mir den Realitäten. :D

    Liebe Grüße

    Willow
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen