1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fall Barschel - Mord oder Selbstmord?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Waldbaum, 13. Oktober 2007.

  1. Waldbaum

    Waldbaum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Schwarzwald
    Werbung:
    Immer noch ist dieser Fall nicht geklärt.

    Was meint ihr?

    War es Mord oder Selbstmord?
     
  2. reinsch

    reinsch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    2.818
    Sicher Mord. Weingläser und Whiskyflaschen haben noch keine Beine.
     
  3. Waldbaum

    Waldbaum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Schwarzwald
    Hier etwas INFO zu diesem Fall:


    Quelle und mehr: http://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Barschel
     
  4. MirSusneHum

    MirSusneHum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Bayern
    Natürlich wurde Barschel von Schakalen ermordet. Die Großbanken initieren Krieg durch das Prinzip ´Teile und Herrsche´. Wer finanziert sonst wohl Geheimdienste und Militär…
    Amerikanische Banken sind “seltsamerweise” in privater Hand. Mit Europa verhält es sich bereits ähnlich.
    Wer so richtig wissen will was los ist, dem empfehle ich das Buch 334 Promille Lüge zu lesen. Aufgewacht liebe Mitbürger!
    Noch eine Info für neugierige!
    Zusatzinfo: googel antwort von x - Wichtige Botschaft
     
  5. Yashemin

    Yashemin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    113
    Ort:
    NRW
    Sogar die primeMedia greift jetzt den Tod von Uwe Barschel auf und verweist auf einen möglichen Mord durch den Mossad-Geheimdienst. Und auch hier: was ehemals verspottete Verschwörungstheorie war, findet nun glücklicherweise Einzug in die Wirklichkeit.

    w.welt.de/politik/deutschland/article11076766/Im-Fall-Barschel-fuehrt-eine-neue-Spur-zum-Mossad.html

    w.sueddeutsche.de/politik/politik-kompakt-suu-kyi-reicht-junta-die-hand-1.1026279

    Übrigens hatte ich schon bei dieser Nachricht hier vermutet, dass der "Krieg" momentan auf Geheimdienstebene stattfindet:

    Computer des Pentagon für Kinderpornographie mißbraucht.
    w.youtube.com/watch?v=QLf5aK0taA8&feature=related

    Die Ratten entblößen sich jetzt gegenseitig. Hätte auch was amüsantes, wenn das, was sich dahinter verbirgt, nicht so unterirdisch menschenverachtend wäre...
     
  6. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.311
    Werbung:
    Ich frage mich, warum der Fall auf einmal hochgekocht wird. Liegt das an dieser bescheuerten Sendung, wo irgendein """Medium""" mit Barschel persönlich sprach und "er selbst" behauptete er sei durch G A S ermordet worden? :D

    Auf jeden Fall ist es schon interessant, was jetzt so alles als Neuigkeit verkauft wird. Der Mossad-Agent Ostrovsky hat vor über 10 Jahren schon in einem Buch erklärt wie es gelaufen sein soll. Und jetzt kommen sie auf einmal drauf, das es stimmen könnte...

    Wer nachlesen will wie genau es laut O. gewesen sein soll:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergr...i/mord-in-genf-absurde-vergasungsaktion-.html
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom,

    mich wundert am meisten, dass ihr alle euch mit dem "thema" beschäftigt, als gäbe nicht interesanters oder wichtigeres ... lässt doch die fernsehnleute plappern.

    shimon (wundert sich)
     
  8. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.311
    "Ihr alle"... Du bist ja witzig... seit 2007 gibts hier drei Beiträge vor Deiner tiefgründigen und kritischen Analyse. :D ;)

    Aber wir alle beschäftigen uns ja nebenbei auch noch mit Terror und Bauer sucht Frau. :D
     
  9. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    ... weisst du condemn,

    ich glaube, dass jeder denkender mensch mindstens annehmen kann, das barscher ermordet wurde, was aber können wir darüber "diskutieren": die wahrheit aüber ist "unterm verschluss".

    ach, danke noch, das du mich witzig findest, das nehme ich als zuspruch.

    :danke: shimon
     
  10. forjustoneday

    forjustoneday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    288
    Ort:
    in the middle of nowhere
    Werbung:
    was alle schon immer ahnten, wussten, es war MORD!

    Ein Mord, der keiner sein durfte: Der Fall Uwe Barschel und die Grenzen des Rechtsstaates

    In der Nacht vom 10. zum 11. Oktober 1987 stirbt Uwe Barschel, bis wenige Tage zuvor Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, in einem Hotel in Genf. Selbstmord oder Mord? Das ist die große Frage. Doch die Untersuchungen stehen von Anfang an unter einem schlechten Stern. In Genf wird geschlampt, in Deutschland weigert man sich, überhaupt ein Verfahren aufzunehmen. Heinrich Wille, Autor dieses Buches, tritt 1992 seine Stelle als Leiter der Lübecker Staatsanwaltschaft an. Er wird mit dem Fall Barschel betraut. Sein Buch ist ein präziser, detaillierter Bericht über die Ermittlungen, die nationalen und internationalen Verbindungen Barschels, seine teils wenig transparenten Unternehmungen. Und es ist ein ebenso genauer Bericht über die Behinderungen der Untersuchung, die Vorenthaltung von Beweismitteln seitens anderer Behörden, die Einmischung der Politik. Wille hat das hier vorliegende Buch bereits 2007 geschrieben. Doch die Publikation wurde damals von der Schleswiger Generalstaatsanwaltschaft untersagt. Jetzt liegt es vor das eindrückliche Dokument einer unmöglichen Ermittlung, das ebenso eindru cklich die Grenzen des Rechtsstaates aufzeigt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen