1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

FAKTor 37

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von Holofeeler, 16. Juli 2012.

  1. Holofeeler

    Holofeeler Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    200
    Werbung:
    FAKTor 37 ...



    ... weitere Video's gibt es -> HIER zu sehen !!!

    ( LOUXCIFR = 108 ABCode )

    Bei in-t-er-esse ... schreibe ich aus m-einer Sicht zum FAKTor 37 noch was !

    DER MENSCH EIN GEISTWESEN = 666 (PRIM-Code)
     
  2. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    da bist du ein fuchs. weiter so!
     
  3. Holofeeler

    Holofeeler Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    200
    [​IMG]

    [​IMG]

    ... FOX (Fuchs) = 666 :)

    ICH = 10-8 = 18 x FAKTor 37 = 666

    ... weitere interessante Zusammenhänge gibt es -> HIER bzw. auf clever FOX :)
     
  4. Holofeeler

    Holofeeler Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    200
    AUFWAERTS GEHTS RICHTUNG HIMMEL = 333 (ABCode) :)
     
  5. Holofeeler

    Holofeeler Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    200
    DREIHUNDERTDREIUNDDREISSIG = 111 (PI-Code)

    ICH BIN DIE ZAHL EINS EINS EINS = 666 (PRIM-Code)

    DER MENSCH (100) IST GOTT (10) UND SCHÖPFER (1) = 333 (ABCode)

    D-EINE SPRACHE ERZEUGT D-EINEN T RAUM = 333 (ABCode)
     
  6. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    Werbung:
    Welchen zwingenden Grund gibt es denn, das A = 1 ist und B = 2? Gut...man zählt von links nach rechts .... aber warum steht A an 1. Stelle? Gibt es da einen zwingenden Grund? Es könnte ja auch g,e,z,w,s,d,b usw heissen. Die Position und damit einen absolut zuzuordnenden Wert der Buchstaben ginge ja nur, wenn aus dem Buchstaben A zwangsläufig auch der Wert 1 entsteht - und der Buchstabe B zwangsläufig aus sich selber heraus den Wert 2 hat. Nur dann wäre auch eine Reihenfolge klar und die Zuordnung der Zahlen nicht beliebig und somit ausgedacht.

    Im Hebräischen zB bedeutet der Buchstabe zugleich auch die Zahl - aus dem Alef geht automatisch hervor, das es den Wert 1 hat. Und aus dem Beth die 2. Dann folgt aber Gimmel mit der 3, die ****** die 4, die He automatisch die 5 usw. Also im Grunde: A,B,G,D,H,W,Z,C,T ... Nur weil die Alef die 1 und die Beth die 2 ist, entstand das Wort Alphabet. Dort ist sozusagen der zwingende Grund für das Wort entstanden. Es hätte auch sonst Gammaalpha heissen können.

    Was ich damit sagen möchte: Das B kann in Deiner Zählung nur dann auch eine 2 sein, wenn es einen aus sich selber heraus erklärenden Grund gibt, warum das B dort steht. Nur wenn eine Zahlwortzählung absolut ist, also quasi einen unumstößlichen Grund hat dort zu stehen, kann sie etwas "verborgenes" er-zählen. Ansonsten ist es leider nur ausgedacht und Zufall.
     
  7. Holofeeler

    Holofeeler Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    200
    Sei gegrüßt Brotherhood !

    Der zwingende Grund der Reihenfolge wird unteranderem durch das Hebräische Alphabet ersichtlich, wo jeder Buchstabe ein Zahlenwert hat und dieser wiederum eine tiefergehende symbolische Bedeutung der Lautwesen bzw. Zahlen erkennen lässt, welches die Baumeister unserer Matrix sind ...



    ... somit ist jedem Wort und dessen Zahlen gleichzeitg noch eine tieferliegende Bedeutung zu entnehmen, was vorallem in Bezug der Bibel und iher Symbolik und dessen Deutungen (Entschlüsselung) von Wichtigkeit ist um die Symbolik auch in ihrer tiefe zu Verstehen.


    Im ABCode und im Pytagoras-Code erhält man bei ALLEN WÖRTERN die GLEICHE QUERSUMME !

    Mal ein kleines Beispiel ...

    PYTAGORAS = 130 (ABCode) Quersumme = 13 = 4

    PYTAGORAS
    = 49 (Pytagoras-Code) Quersumme = 13 = 4

    -----------------------------------------------------------------------------------

    P (7) Y (7) T (2) A (1) G (7) O (6) R (9) A (1) S (1) = 49 = 13 = 4

    (Pytagoras-Code)

    P (16) Y (25) T (20) A (1) G (7) O (15) R (18) A (1) S (19) = 130 = 13 = 4

    (ABCode)

    -----------------------------------------------------------------------------------

    Im ABCode ist also jeder BUCHSTABE von A = 1 ... Z = 26 eingeteilt und im Pytagoras-Code ist es die jeweilige QUERSUMME der BUCHSTABEN bzw. der ZAHLEN-WERTE vom ABCode.


    ... die Quersumme der Worte lässt sich dann wiederum Deuten anhand des Hebräischen Alphabeth's und der Bedeutung der einzelnen Zahlen bzw. Lautwesen.


    Sehr Aufschlußreich ist dazu folgendes Buch ...

    VOM GEHEIMNIS DER BUCHSTABEN
     
  8. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    Ja, das ist mir schon klar. Meine ernsthafte Frage ist: Wieso steht im Alphabet das C zB an dritter Stelle? Das Alphabet hat nämlich keine Übernahme des hebräischen Zahlwertes. Das Gimmel steht an dritter Stelle, weil es 3 bedeutet. Warum steht aber das C an dritter Stelle? Woher hat es seinen Positionswert?

    Die Bibel, bzw das althebräisch des ATs, benutzt aber nicht Pythagoras als Zahlenwertlesung - sondern ausschließlich nur das Hebräisch selber. Und das sind absolute Zahlen und damit ist die Leseart für die Bibel nicht die Zahlenzuordnung von Pythagoras entscheidend, sondern die Lesart durch die hebräische Zuordnung. Und dann wird anders gezählt - also auch gelesen - und somit auch im Verborgenen er-zählt.
     
  9. Holofeeler

    Holofeeler Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    200

    http://radix.holofeeling.net/zeichen.html


    ... warum das C genau an 3. Stelle (Position) steht, das ist dem Buch zu entnehmen !
     
  10. Holofeeler

    Holofeeler Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    200
    Werbung:
    Noch was zum FAKTor 37


    U = 3... im Pytagoras Code
    P = 7 ... im Pytagoras Code


    ... 37


    U = 21. (3) ... Buchstabe im ABCode
    P = 16. (7) ... Buchstabe im ABCode


    ... 37


    U = 300 ... Hebräischer Zahlenwert
    P = 70 ... Hebräischer Zahlenwert


    ... 37
     

Diese Seite empfehlen