1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fäkalträume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Katzenmama73, 11. März 2009.

  1. Katzenmama73

    Katzenmama73 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Rheinland-Pfalz;
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,


    In meinem Traum letzte nacht war ich in der Kirche.
    Es sollte eine Trauerfeier stattfinden (real hat diese im Dezember bereits stattgefunden)
    Ich sass in der Kirchenbank und die Kirche war ziemlich dunkel.
    Ich musste unbedingt auf Toilette und sagte einer Nonne die einer Reihe sass bescheid.
    Vor mir lief schon eine andere Dame auf Toilette mit Kleidern über dem Arm.
    Sie wollte sich umziehen dort.
    Ich ging ihr nach und es gab zwei Badezimmer.
    Das Badezimmer war sehr hübsch und modern gestaltet.
    Als ich näher kam sah ich allerdings, dass jemand das Klosett bepinkelt hat und auch der Boden nass war. Die Frau die sich in dem anderen Bad umgezogen hat kam rein und meinte ich solle es halt mit dem Spray sauber machen. Das Reinigungsspray war hinter der Badewanne. Hab ich dann auch geholt. Aber ich musste immer noch so dringend und wollte nicht auf dieses Klosett.
    Also bin ich zu dem Bidet und hab mich darauf gehockt. Über der Badewanne, die im Boden eingelassen war, war ein riesiges Fenster und dort kam eine ältere Dame her spaziert und sie blieb stehen und schaute sich die Wanne an und dann mich. Ihr Blick zeigte mir, dass es für sie ganz normal war auch mal ein Bidet Zweck zu entfremden und ich hab mich auch nicht geschämt deswegen.


    Ein paar Tage davor drehte sich der Traum wieder um Exkremente
    Ich sass auf Toilette bei Bekannten und es war mir ein wenig unangenehm, dass die Bekannte plötzlich reinkam um ihre Haare zu kämmen.
    Sie drehte sich dann zu mir und meine Bekannte sah ganz anders aus als real, sie hatte eine Warze an der Augenbraue.
    Ich stand auf und wollte abziehen als sie mich dran hinderte. Sie erklärte mir dass was mit dem Kanal nicht ok ist. Sie griff also ins Klo und schubste mit der Hand alles Richtung Abluss. Ich fand das eklig weil ich Durchfall hatte. (Bähhhhh)
    Dann schaute ich in den Spiegel und hatte am Hals einen Pickel wo bereits schon mächtig Eiter zu sehen war.

    Kann da jemand was zu sagen????
    Wäre super toll
    Danke schon mal
    lg Katzenmama :tomate:
     
  2. Timey

    Timey Guest

    Vielleicht hast Du etwas aufgestaut? Dachte ich so spontan.
     
  3. Katzenmama73

    Katzenmama73 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Rheinland-Pfalz;
    Hi Timey,

    klar,das kann durchaus sein.

    Kannst du mir denn sonst noch was dazu sagen?

    Ich hatte auch die Tage mal den Traum
    da hatte ich erbrochenes an meiner Hose und ich habe den Geruch richtig
    wahrgenommen im Traum.
     
  4. sonnygirl

    sonnygirl Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Hessen und überall wo ich mich wohl fühle
    Hallo

    @katzenmama
    Dann schaute ich in den Spiegel und hatte am Hals einen Pickel wo bereits schon mächtig Eiter zu sehen war.

    Ganz offensichtlich geht es bei dir um die seelische Reinigung
    und das Loslasssen. Die Kirche steht für die Religion und Glaube, das
    heisst deine Glaubenstrukturen überprüfen. Falsches Gedankenmuster abzulegen.
    Auch die Nonne weisst auf die fehlende Selbsterkenntnis. Das Umziehen
    oder wechseln der Kleider unstreicht das Image, was stelle ich nach
    aussen dar? Was sollte ich oder musste ich ändern? Wie möchte ich erscheinen?
     
  5. Timey

    Timey Guest

    Nee, ich kann da nicht wirklich mehr zu sagen. Das war nur so ne Idee von mir. Das sind ja alles Interpretationsversuche hier. Aber der von Sonnygirl klingt doch nicht schlecht, oder?
     
  6. stubbs

    stubbs Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Planet Erde, irgendwo da
    Werbung:
    Hi Katzenmama!
    Deinen Traum würde ich vllt so deuten; Der Besuch der Kirche könnte für deinen Wunsch stehen, dein eigenes Leben intensiver zu erfahren, das wesentliche zu leben ohne Oberflächigkeiten. Die Trauerfeier deutet darauf hin, dass du vllt im Begriff bist dich von eingefahrenen Lebenssituationen verabzuschieden , bzw, du weißt, das du, wenn du intensiver leben willst, musst du dich notwendigerweise von längst überholten Strukturen verabschieden. Die Dunkelheit der Kirche könnte symbolisieren, das das, was aber in der Zukunft liegt, noch im Dunkeln verborgen bleibt, du weißt eigentlich nicht, was auf dich wartet, wenn du dich von bestimmten Dingen in deinem Leben trennst. Das Bedürfnis zur Toilette zu müssen, könnte aufzeigen, dass es dir wichtig ist, alten seelischen Ballast endlich los zu werden, du musst lernen los zu lassen. Die Dame mit den Kleidern übern Arm könnte für dein Gefühl oder einen Teil von dir stehen, der bereit ist, immer wieder in ganz neue Rollen zu schlüpfen. Das Badezimmer symbolisiert den Ort, wo man sich reinigen kann, da du diesen aufsuchst, zeigt das, das dir bewusst ist, das du dich von alten Erfahrungen oder anderen seelischen Ballast reinigen willst, das du bereit dazu bist. Im Großen und ganzen wohl ja, aber je näher du dich darauf einlässt, stellst du fest, das dich gewisse Dinge ( unreine Toilette..) davon abhalten, du möchtest unbedingt etwas loswerden, kannst aber noch nicht weil du dich sonst ja erst damit auseinander setzen müsstest, dir diesen unangenehmen Teil an zu sehen.
    Jetzt kommt wd diese Dame ins Spiel, der Teil von dir, der es versteht in andere Rollen zu schlüpfen, dieser zeigt dir Wege auf ( Spray)- diese willst du aber nicht annehmen, sondern suchst nach scheinbaren Alternativen, denn dein Bedürfnis dich von etwas zu befreien ist zwar enorm, bzw, der Druck ist da, aber du willst es anders machen, möglichst ohne dich mit den anderen Dingen zu konfrontieren. ( Du willst etwas loswerden, dich reinigen?, aber dafür bist du nicht bereit erst etwas zu tun( nämlich Toilette reinigen), lieber entfremdest du dafür etwas anderes ( Bidet!) Das große Fenster über der Badewanne zeigt vllt, das du dich selbst als Beobachterin siehst!, was bist du bereit sehen zu wollen?, und was nicht??-, welche Erfahrungen, die vllt stark "schmerzen", willst du umgehen?? Die ältere Dame, quasi du selbst, gibst dir in diesem Moment jedoch alles Recht der Welt, es so und nicht anders zu machen.


    Bei dem anderen Traum würde ich sagen, geht es wieder um das Thema los lassen, diesmal geht es darum, Dinge, die du noch nicht verarbeitet hast, ( Durchfall) los zu werden, das kann auch vorwiegend Gefühle betreffen oder aber ein Prozess ist im Gange, wobei der Körper sich selbst reinigt. Dabei fühlst du dich aber beobachtet, bzw. bist du dabei etwas unangenehmes los zu werden, aber dabei tritt dir jemand anderes zu nahe, bzw. wahrt deine Grenzen nicht. Vllt. jemand, der wirklich in Deinem Umfeld zu suchen ist?, also eine Person, oder aber es handelt sich dabei um dein Denken- denn vllt bist du dabei dich gefühlsmässig zu reinigen, aber du möchtest dabei gedanklich nicht näher auf diesen Prozess eingehen.?
    Gut, du bist fertig bereit das Problem zu beseitigen, aber der Kanal ist anscheinend verstopft?, - macht dein Verstand dich darauf aufmerksam, dass das Systhem so nicht funktioniert?, nicht funktionieren kann- sagt er bzw. zeigt er dir, wie man die Dinge anders in Ordnung bringen kann?- indem man diese Sache selbst in die Hand nimmt?, auch wenn es sich dabei um äußerst unangenehme Dinge handeln mag? Die Hand steht auch für die aktive Gestaltung des eigenen Lebens......., die Fähigkeit zu handeln auch wenn es irgendwo festgefahren zu sein scheint, oder nicht so funktioniert wie es eigentlich sollte?? Die Warze, symbolisiert das du vllt momentan, oder bei einer bestimmten Angelegenheit eine verzerrte Sicht auf die Welt hast, Schwächen bei anderen siehst, die vorher nicht da waren?......der Blick in den Spiegel symbolisiert Selbstreflexion, was bin ich bereit zu sehen????, was will ich wahrnehmen???, der Hals steht für Kommunikation, reden, sich verständlich machen und Vertrauen. Er ist die Verbindung zwischen Geist und Körper. Der Eiterpickel macht deutlich, das bestimmte Dinge von dir unterdrückt werden, etwas gärt in deinem inneren und will raus........, die Folgen wollen beseitigt werden, auch hier gehts wieder um das große Thema loszulassen, bzw Reinigung.

    So Katzenmama, ich hoff ich hab dich mit meinen Deutungen nicht verwirrt, und konnte dir evtl. einige Impulse geben?, es ist nur " auf´s Blaue" hin gedeutet, und so mag vieles von dem was ich geschrieben hab, gar nciht mal auf dich und deine jetzige Situation zutreffen.

    Liebe Grüße Stubbs;)

    Ach ja, dieser andere Traum mit dem Erbrochenen aucf deiner Hose, auch das Erbrechen zeigt wie Durchfall, ein starkes Bedürfnis nach Selsbtreinigung dar!!!

    Katzenmama, kann es sein, das dich unangenehme, unverdauliche Gefühle belasten, die du unbedingt los lassen willst?, die dich so belasten, das dein Wohlbefinden dadurch erheblich gestört ist?---- Du willst dich von etwas negativen befreien, weißt aber nicht wie? hmmm, nur eine klitzekleine Anmerkung von mir am Rande......
    .
     
  7. Katzenmama73

    Katzenmama73 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Rheinland-Pfalz;
    Hallo Stubbs,

    wow,klar ich erkenn mich total wieder in deiner Deutung.
    Vielen vielen Dank an dich und die Arbeit die du dir damit gemacht hast.
    Danke :umarmen:
     
  8. stubbs

    stubbs Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Planet Erde, irgendwo da
    Werbung:
    Hi Katzenmama!

    Vielen Dank für deine Rückmeldung, habe mich nämlich sehr darüber gefreut, dass Du Dich in meiner Deutung wieder finden konntest.
    Weil Träume oft so vielfältig sind, und jeder Mensch einzigartig, das heißt, das für jeden Menschen die Symbolik eine ganz andere sein kann als man vllt annimmt. Ich wünsche Dir, das Du das, was dich scheinbar so stark beschäftigt endlich los lassen kannst und Deine Träume dann wieder andere Inhalte/ Botschaften ( als Fäkalien!) erhalten.

    Liebe Grüße von Stubbs:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen