1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

FA-das richtig für mich?!

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Sunshine06, 24. April 2006.

  1. Sunshine06

    Sunshine06 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Seit geraumer Zeit studiere ich ob eine FA für mich etwas wäre.
    1. habe ich etwas "Angst", dass man die Schuld mir geben könnte.....
    dass es in unserer Familie einfach nicht klappt für einander - statt für
    eingegeneinander.
    2. Ich versuchte schon selber Frieden in unsere Familie hereinzubringen
    3. Sagte mir aber mein Physiotherapeut, der nun das FA studiert, nicht ICH
    müsse für Frieden sorgen, sondern die Eltern.....
    4. Jetzt bin ich recht unsicher
    5. Bringt es mir überhaupt etwas?

    Tja ich weiss, hier sind viele Fragen - es wäre noch mehr vorhanden, doch die sind die wichtigsten.

    Gruss und Dank
    Sunshine
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Bei der Art von Familienaufstellung, wie ich sie kennen lernen durfte, geht es nicht darum, Frieden in der Familie wieder her zu stellen, sondern darum, eigene Thematiken auf zu lösen.

    Diese Frage wird dir niemand beantworten können - aber wenn du ein persönliches Problem hast, und bereit bist, dich auf das, was die Familienaufstellung zeigt, ein zu lassen, stehen die Chancen gut, dass es dir was bringt.
     
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    darum geht es nicht in der aufstellungsarbeit. du verwendest schuld hier als moralischen begriff - in der aufstellung ist "schuld" hingegen eher ein ungleichgewicht im system, das ausgeglichen werden kann. ungleichgewicht ist auch nötig, um bewegung zu bringen ... jeder schritt, den wir tun, beginnt mit einer störung des gleichgewichts.
    und das wird die familie vermutlich nicht akzeptiert haben. das bedürfnis nach frieden ist vermutlich DEIN bedürfnis - welchen grund gibt es, dass die familie deine bedürfnisse erfüllen soll? in der FA geht es auch darum, den eigenen platz in der familie zu nehmen ... das mündet oft darin, dass, wer diesen platz nehmen kann, auch in frieden mit dem system kommt.
    nochmal: niemand muss dafür sorgen, dass im system frieden herrscht. jedeR wäre überfordert damit, es wäre auch eine anmaßung, das zu tun oder es jemand zuzumuten.
    das ist eine gute ausgangsposition, um in bewegung zu kommen.
    vielleicht nicht das, was du von einer aufstellung zu fordern scheinst. vielleicht bringt es eine überraschung. der weg, es zu wissen, ist der weg, es zu tun.

    alles liebe,
    jake
     
  4. Sunshine06

    Sunshine06 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    14
    hallo zusammen

    Danke für Eure zahlreichen Antworten.

    Ja ich bin unsicher, denn scheinbar, sagte man mir, muss man recht psychisch stark sein, um das "verdauen" zu können.

    Darum diese Fragen.

    Tja, setze ich mich an dieses Thema richtig dran und sehe weiter......

    Gruss und Dank

    Sunshine
     
  5. Merkur_Uranus

    Merkur_Uranus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Hauptstadt
    Hallo Sunshine.

    lass dir gesagt sein: Familienstellen ist für einen Fisch genau das richtige!:flower2:

    alles liebe, merkur
     
  6. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Hallo Paula,

    Angst ist ein guter Warner und ein schlechter Ratgeber. Ganz anders gefragt : hast Du Gusto auf eine Aufstellung, bist Du neugierig, reizt es Dich ?

    Die Frage, ob eine "Aufstellung" für jemanden das Passende ist, wird immer wieder gestellt. Es gibt aber keine abstrakte "Aufstellung" - genauso wenig, wie es eine abstrakte Homöopathie gibt. Wenn ich zum "falschen" Homöopathen gehe, kann mir der schaden - so hilfreich die Homöopathie auch sein kann.

    Unsicherheit bewältigt man nicht, indem man andere fragt, sondern indem man die eigene Intuition stärkt und ihr wieder trauen lernt. Du hast doch Deine Formen, Entscheidungen zu finden, oder ? (zB. Pendeln - ich war kurz auf Deiner Homepage) Was sagt Dir Deine Intuition ?

    Liebe Grüße, Reinhard

    PS.: Ganz im Vertrauen gesagt (bleibt aber unter uns) : Aufstellungen sind das ABSOLUT EINZIGE, was Dir wirklich helfen wird. (Sag ich mal als Aufstellungsleiter. Genauso wie ein Opelhändler Dir - völlig überraschend, oder ? - einen Opel empfehlen wird.)
     
  7. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Nee - keine Therapie BRINGT in diesem Sinne etwas. Entscheidend ist, ob Du Dir etwas NIMMST.

    Nochmals liebe Grüße in die Schweiz,

    Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen