1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

extreme Alpträume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von DickLaurent, 30. Dezember 2012.

  1. DickLaurent

    DickLaurent Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo Leute,

    ich habe folgendes Problem.
    Schon seit längerer Zeit habe ich starke Alpträume. Meistens geht es um Einbrecher. Ich höre immer jemanden ins Haus kommen, bin dann aber starr vor Angst. Oft weiß ich sogar dass ich träume und versuche aufzuwachen, was mir oft auch gelingt. Das Aufwachen ändert dann aber auch nichts, da ich noch immer wahnsinnig ängstlich im Bett liege. Meistens ist das 1-2 Tage nach Alkoholkonsum.

    Mein Schlaf ist generell manchmal sehr komisch, zB hab ich mit einem Freund eine Motorradtour gemacht und da haben wir in einem Zimmer nebeneinander geschlafen. Ich dachte nicht einschlafen zu können und habe ihn immer mit dem Fuß gegen das Bett schlagen hören. Am nächsten Tag hat er mir erzählt, er habe das gemacht, weil ich so extrem geschnarcht hatte. So etwas hab ich jetzt schon des Öfteren gehört. Wie gibt es denn so etwas?

    Ich habe auch schon 2 Nächte in einem Schlaflabor verbracht, jedoch ist da nichts rausgekommen.

    Kann man da etwas dagegen machen?

    LG
    DickLaurent
     
  2. flori776

    flori776 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    948
    Ort:
    salzburg
    keinen alkohol trinken.
    mfg
     
  3. DickLaurent

    DickLaurent Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    6
    Ja, ist schon klar.
    Ich betrinke mich ja auch nicht jede Woche und es kommt ja auch nicht nur nach dem Alkoholkonsum vor.
    Nach Silvester habe ich auch vor einige Monate garnichts zu trinken, jedoch bin ich da eher skeptisch, da ich das dieses Jahr von Anfang Januar bis Ende Mai schonmal durchgezogen habe.
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Du kannst dagen sehr viel tun,setze dich mit dem was dich so beschäftigt auseinander,verarbeite das was du eigentlich vergesen möchtest,nur so kannst du abschliesen und wiedermal ruhig schlafen..
     
  5. DickLaurent

    DickLaurent Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    6
    Gut, jedoch hab ich keine Ahnung um was es sich da handeln soll. Wie setze ich mich nun damit auseinander?
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Es ist etwas schwierig,es kann einiges sein..von Heute bis zum kindheit hin..Versuch dich zu erinnern,schreibe deine gedanken auf,dann kennen wir weiter sehen..:)
     
  7. johsa

    johsa Guest

    Hallo @DickLaurent

    Beim Einbruch im Traum handelt es sich um einen Einbruch in deine Gefühlswelt.
    Dein 'Hab und Gut' im Traum sind deine Prinzipien, Verhaltensmuster, Gedankenmuster.
    Der Dieb stellt demnach den Teil in dir dar, der dir etwas Altvertrautes wegnehmen will und zwar
    etwas, das dir schadet.

    Der Dieb ist also nicht der klassische Bösewicht, der dich beraubt, sondern eher so etwas wie ein
    Erlöser. Jemand, der dich von einem schädlichen Einfluß, einem schädlichen Gedankenmuster
    befreien will.

    Das ist auch der Sinn in dem Bibelvers:
    '16,15 Siehe, ich komme wie ein Dieb. Selig ist, der da wacht und seine Kleider bewahrt.'

    Die Alpträume sind niemals das Problem, sondern sie sind immer die Lösung eines Problems.
    Deshalb sei froh, wenn du dich daran erinnern kannst, schreib sie am besten auf und vor allem,
    entspann dich. hab keine Angst vor den Träumen sondern beachte sie. Dort ist die Lösung deines
    Problems enthalten.
     
  8. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Solche Schlafsituationen kenn ich auch.
    Nur ein Schlaflabor hilft da gar nix - den da schlafst Du ja nicht so entspannt wie zuhause.
    Einfach damit abfinden...
    Glg W.
     
  9. JennyLee

    JennyLee Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    903
    Werbung:
    Meist ist es schwierig, sich selbst in vergangene Erlebnisse hineinzuversetzen. Such Dir jemand, der sich damit auskennt, Dir mit Fragen hilft, das Erlebnis ins Bewußtsein zu holen und Dich dabei unterstützt. Einstiegspunkt ist die Angst, die Du im Schlaf erlebst.

    Gruß
    Jenny
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen