1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Extrasystolen bei Aufregung

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von JoyeuX, 15. Juni 2009.

  1. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Hallo,
    mein Herz schlägt Extrasystolen, also Schläge zwischendurch, wenn ich mich aufrege.
    Das hatte ich schon vor einigen Jahren, EKG gemacht, nicht schlimm meinte der Arzt...
    Nun ist es seit einiger Zeit extrem, ich spür jeden Extraschlag, früher wars phasenweise, mittlweile hab ichs den gesamten Tag durchgehen, seit einer Woche oder so, es tut teilweise auch etwas weh, und ist unangenehm, natürlich. Schlägt sich auch auf den Kreislauf, Schwindel usw...
    EKG wieder gemacht, der Arzt meinte, ich solle Stress und Aufregung eben so gut wies geht vermeiden, weil ziemlich viele Extraschläge ersichtlich waren, und das vom Aufregen kommt...

    Was kann man dagegen machen, den Stress und Ärger kann ich ja nicht wegzaubern?

    Habt ihr irgendwelche Tips?

    LG
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    leicht gesagt: Deine Einstellung zu dem Stressauslösern ändern.

    Meditationen können helfen, den Körper zu entspannen.
    APM-Behandlungen.
    Alles, was dir Spaß macht und dir gut tut.

    :)
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Genau, da kann ich nur zustimmen: Meditation, Yoga, autog. Training oder allg. Entspannungsübungen - gibt's auch einiges dazu hier im Forum.

    Grüße,
    Diana
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Danke euch.:kiss4:
    Leichter gesagt als getan momentan... :(

    Ich werde mal schauen, ob unter den Methoden was für mich dabei ist!

    LG
     
  5. daljana

    daljana Guest

    guten morgen :)

    versuch einfach mal aus,schau was dich anspricht.
    mir fällt noch ein,geh in die natur,wenn du magst.alleine die luft und bewegung kann ruhe bringen..
    schwimmen,entspannende musik hören
    :umarmen:
     
  6. Werbung:
    Ich kenn das, meine liebe JoyeuX :umarmen:

    Die Theorie ist das eine, und die Praxis das andere...:rolleyes:

    Das vegetative Nervensystem läßt sich nicht so einfach überlisten, weil eben gewisse Dinge im Untergrund vor sich hingrummeln..

    Ich kämpfe seit Jahren damit, aber wenn massivste Umwälzungen im Lebenssystem stattfinden, ists mit Meditation allein nicht getan. Ich sprech jetzt mal nur für mich, weil jeder Mensch Veränderungen und Umbrüche anders erlebt.
    Ich habs ohne medikamentöse Unterstützung nicht im Griff, das gebe ich gerne zu. Schön langsam reduziere ich sie, aber dieses Geholpere geht mir noch immer ziemlich auf die Nerven :confused:
     
  7. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Hi Sunny, :kiss4:

    ja, das Problem ist hier weniger der neue Lebensabschnitt, als wirklich ständig Ärger und Stress zu haben wegen gewissen Dingen. Und das von Tag zu Tag, Woche zu Woche, Monat zu Monat aufs Neue.
    (Und hier wieder die Sache mit dem Geld, welches ich nicht bekomme...es stresst einfach extrem, und das ununterbrochen....)
    Man kann ja versuchen das mittels Meditation und dergleichen gelassener zu sehen, aber verschwindet die Problemursache nicht, wird das wahrscheinlich auch nur ein bißchen was bringen.
    Nach Kortison wg. diverser Probleme, kamen Magenprobleme, und nun das. Könnt mir bald auch überlegen welchen Spruch ich am Stein haben möchte wenns so weiter geht. :(
    Welche Medikamente nimmst du denn da? Beta Blocker oder sowas?


    LG
     
  8. Cades

    Cades Guest


    Hol dir noch ne 2. und eventuell 3. Meinung von nem Arzt, leider ist nicht jeder Arzt gut :umarmen:
     
  9. Ja, Beta Blocker, weil mein Blutdruck nach dem Tod meines Sohnes plötzlich jenseits von gut und böse war (obwohl ich Zeit meines Lebens ein "Niederdruckler" war :confused:) und Antidepressiva (aus der Gruppe der SSRI), die ich aber schon stufenweise reduziere.
    Ich hatte beides mal in einem Anfall von Übermut, weils mir ja so gut ging, einfach abgesetzt. Das ging einige Monate sehr gut, bis ich eines Tages dachte, mich holt der Teufel....seitdem nehme ich beides wieder, allerdings mit zunehmendem Widerwillen, weil die Nebenwirkungen ja auch nicht ohne sind, u.a. Gewichtszunahme :confused:

    Naja, irgenwie kommt mir das ganze vor wie die Entscheidung zwischen Pest und Cholera....:)
     
  10. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Danke für die Antwort!
    Mein Blutdruck spinnt auch herum, aber das schon seit jeher.
    Er schwankt zu sehr, wenn man misst, und die Ärztin lässt mich währenddessen aufstehen, merkt man das er zu schnell zu hoch geht, und gleich darauf zu schnell wieder zu tief runter.
    Ich hab damals als meine Ärztin das feststellte, etwas gegen zu niedrigen Blutdruck von ihr bekommen, waren Tropfen.
    Auf die bin ich extrem müde geworden, und konnte kaum die Augen offen halten. Die Ärztin meinte, wenn ich mich daraufhin so fühle, schmeisst mir das Zeug scheinbar den Blutdruck noch niedriger runter... (??) Also wieder abgesetzt.
    Mein Arzt jetzt hat mir auch Beta Blocker verschrieben.
    Ist denn das das einzige was dagegen hilft?

    Das ist ja wirklich wie vom Regen in die Traufe.
    :wut1::rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen