1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Explosion

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von UprisingSign, 11. März 2010.

  1. UprisingSign

    UprisingSign Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Erstmal Hallo an euch alle!
    Tolles Forum, Toll wie ihr alle zusammenhaltet und euch unterstützt :)
    Mein erster Beitrag startet gleich mit einer Frage :D

    Aber vielleicht hat der oder die Eine etwas mehr Ahnung als ich, und will mir diesen immerwiederkehrenden Traum deuten oder zumindest etwas Licht ins dunkel bringen.

    Der Traum beginnt als ich auf einem Marktplatz bin , wo ein fahrender Verkäufer alle möglichen Lebensmittel anbietet. Ich bin ziemlich hungrig und schleiche mich an, um etwas zustehlen. Ich kann auch etwas ergaunern, doch die Verkäuferin, ein junges Mädchen (16-17?) erwischt mich.
    Anstatt mich aber zu schimpfen, fängt sie an mir Essen einzupacken und redet mir freundlich zu, ich höre ihr zu und fühl mich wegen dem gestohlenen Essen in meiner Tasche total schuldig.
    Als ich zu meinen Auto komme und die Sachen einpacke, hält mich eine erwachsene Frau auf und will mich von meinem Auto wegzerren.
    Ich wehre mich heftig und im Traum ist mir diese Frau total suspekt, ich vertraue ihr nicht.
    Doch sie gibt nicht auf, zerrt mich weg und in diesem Moment explodieren der Verkaufsstand mit dem Mädchen und mein Auto.
    Die Frau hat mir das Leben gerettet.


    Diebstahl deutet ja immer darauf hin, dass man etwas vernachlässigt hat, aber wie ist es wenn man selbst der Dieb ist?
    Auch die Explosion ist seltsam, stellt sie doch laut klassischer Traumdeutung etwas schlechtes dar. In meinem Traum jedoch werde ich vor ihr gerettet?

    Was sagt ihr?

    Lg
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,
    ich war hier schon öfters in meinen Träumen der Dieb. (Archiv)
    Das hatte aber wohl nicht direkt mit Vernachlässigung von etwas zu tun, bei mir. (vllt. ein bischen in dem Sinne)
    Sondern, dass ich gar nicht stehlen muß, es auch so bekommen kann.
    (Stehlen war halt meine Art im Traum etwas zu bekommen, (und vllt. bischen auch im Leben) aber ich brauche nicht stehlen, das Leben gibt einem auch so, was wir brauchen, aber das mußte ich erstmal kapieren). Stehlen ist nur für das Ego, du hast schon alles, wenn du dir vertraust.

    Marktplatz ist das Leben an sich.
    Lebensmittel = Lebensnotwenig, du willst notwendiges für dich haben und stehlen, weil du keine andere Möglichkeit siehst als zu stehen. Aber:
    Siehst du - du kriegst es nämlich auch so, ohne zu stehlen! Sie packt es dir sogar ein. Es steht dir zu, es wird dir gegeben.

    Als du auf deinen weiteren Lebensweg gehen willst, wirst du davon weggezerrt. Von dieser Situation des unrechtmäßigen Wegnehmens. Das ist auch gut so, du hast jetzt wohl eingesehen, dass man tatsächlich nichts sich erstehlen braucht im Leben. Das ist gut, sonst wäre das auch sowieso geplatzt.
    Vertraue deiner Seele und dem Leben, du kannst alles bekommen was du dir wünscht, dein Ego braucht nicht stehlen. Und du nimmst niemand was weg, die Fülle ist für alle da.

    So oder ähnlich.
    Sind nur Ideen, wenn nicht, dann: trash :)
    lg Wally
     
  3. UprisingSign

    UprisingSign Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    13
    Das Ego denkt, es müsst stehlen? Stehlen um zu bekommen was einem vermeintlich zusteht? was bedeutet, dass der/die Träumende im Leben das Gefühl hat er würde "zu kurz" kommen...


    *nickt*
    Mit dem kann ich definitiv etwas anfangen.
    Im Traum war die Verwunderung da, warum sie das alles einpackt, sie wußte doch vom Diebstahl. Aber hat sie nicht gestört.. - weils sowieso einem gehört?

    geplatzt nicht, aber explodiert :tomate:
    Das jüngere Mädchen kommt bei der Explosion um. Die Frau in meinem Alter, die mich wegzerrt überlebt ... mit mir.
    Vielleicht ICH selbst?


    Ganz und gar nicht trash, sehr sehr gut sogar.. und schlüssig. Danke dafür :umarmen:
     
  4. muluc

    muluc Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Am Lande, Österreich
    Hallo UprisingSign,

    ein interessanter Traum. Die "Schattengestalt" Dieb lebt in einer Welt des Mangels, hat noch nicht gelernt, dass es hier Fülle gibt, hat noch nicht gelernt, auf Gott und auf die tiefe eigene Weisheit zu vertrauen.
    Das Mädchen, das Essen, das Schöne/Materielle, das gibt es hier eigentlich in seiner Fülle. Aber du glaubst, dass du es nicht verdient hast. Das Ganze fühlt sich so nach einer Kombination von "Bedürftigkeit" und "an sich reißen'" an.

    Die Sache mit den "nicht verdienten" materiellen Dingen gibt nur eine vorübergehende Befriedigung, dann ist es wieder weg, ich würde es eher als eine "Implosion" sehen, als eine Explosion. Aber egal wie es ist: der Dieb nimmt - aber die innere Leere bleibt, ja und auch diese Schuldgefühle.

    Mein Resumee aus diesem Traum: du könntest auch "total" leben. Du hast Erfolg und Fülle verdient, du bist es "wert" (Selbstwert!).

    Liebe Grüße,
    Muluc
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo,

    Wobei das Gefühl bzw. diese Gedanken des Mangels "nur" in unseren Köpfen geistert.

    Wenn wir (ich bin auch noch am Üben diesbezüglich) uns glücklich fühlen, so wie wir sind, so wie alles ist momentan, leben wir im JETZT (in der Gegenwart von Gott/dem Leben).
    Innerlich glücklich sein, ist die Lösung. Nicht von äußeren irdischen Dingen abhängig, denn die sind allesamt vergänglich, was letztendlich bleibt, ist unser Inneres.

    Deswegen sagte Jesus: "suchet zuerst nach dem Reiche Gottes (dem Höchsten), DANN wird euch alles andere dazugegeben". Das Reich Gottes ist kein entfernter Ort in irgendeinem verlassenen Winkel des Universums, sondern ein Bewußtseinzustand. Das selbe gilt für Glück und Freude.
    Die innere Quelle von Freude - unsere Verbindung mit unserem Schöpfer, unsere Quelle, unser innerstes Selbst - ist die Ursache, während Glück deren Folgen und Wirkung darstellt.

    Aber ich denke, du hast dies alles verstanden, bzw. bist dabei. Denn du hast dich ja lt. Traum von dieser Situation fortgerissen sozusagen.

    Es geht in unseren Träumen immer nur um uns selbst.

    lg Wally,
    die dabei noch am Lernen und Üben ist.
     
  6. UprisingSign

    UprisingSign Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Ja.. und etwas verstörend :tomate:

    Stimmt. Es läuft alles so "rund" in meinen Leben, dass ich ständig das Gefühl habe, ich würde "auf Pump" leben. Schwer zu beschreiben, vielleicht auch schwer zum nachvollziehen?
    Schule;Studium war ein Spaziergang, Jobangebote kommen ohne dass ich jemals etwas tun musste. Alles geht so leicht? ich hab oft das Gefühl, dass etwas Grosses noch unweigerlich kommen MUSS.


    Ja.
    Dieses Gefühl von alles besitzen und nichts wirklich haben.
    *schluckt*
    Ein harter Brocken ;) Aber sehr zutreffend..

    Danke :)

    LG U*
     
  7. UprisingSign

    UprisingSign Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    13
    Am Lernen und Üben, aber schon sehr nah an der Klarheit und am Verstehen.
    Deine Worte tun gut :trost:

    Vielleicht es es tatsächlich so, dass die innere Fülle die einzige ist, die einen Zustand des Glücks aufrechterhalten kann...

    Dieses "es steht mir zu" -Gefühl aufrechtzuerhalten ist allerdings ein hartes Stück Arbeit.

    Ich muss das erstmal sickern lassen.. erst war ich beeindruckt von meinem Traum, "woow explosion" :tomate::tomate:

    Aber steckt mehr Wahrheit drin, als mein waches Ich sehen wollte :zauberer1

    LG U*
     
  8. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Wiederkehrende Träume sprechen im Allgemeinen dafür, dass hier ein Konflikt noch nicht gelöst oder ein unbewusster Wunsch noch nicht erfüllt wurde, weshalb er im Unbewussten fortbesteht und des Nachts im Traum vermehrt ins Bewusstsein tritt.

    Dass Explosionen in der klassischen Traumdeutung etwas Negatives darstellen, wäre mir neu, aber so wissend bin ich vermutlich auch noch nicht. Wahr ist, dass Explosionen und Vergleichbares oftmals für eine unbewusste Aggressivität sprechen, die der Träumer in seinem Leben schuldhaft erlebt und daher ins Unbewusste verdrängt. Diese Schuldgefühle sind auch die Ursache, dass eine übermäßige Moralität Explosionen im Traum als etwas generell Schlechtes bewertet. Die Aggressivität wird tabuisiert.

    Es fällt mir schwer, speziell Deinen Traum ohne biografischen Kontext zu interpretieren, muss ich ehrlich gestehen. Vielleicht steht das junge Mädchen für die femininen Anteile in Dir, die Deine Seele zur Reife führen wollen, indem Du für Dich sorgst und Dir die köstlichen Speisen schlussendlich gönnst, indem Du das schlechte Gewissen, das sich auf verinnerlichte Elternbilder bezieht, die Du mit Deiner Eigenverantwortung ihrer Aufgabe und Bedeutung enthebst, überwindest.

    Oder aber Dein Stehlen steht für das zügellose Kindliche in Dir, dessen Du Dich im Traum mit Hilfe einer Explosion = Aggressivität entledigst. Bereitschaft zum Sprengen einer Bindung erfordert Aggressives. Die erwachsene Fraum im Traum möchte, dass Du lebst, während das Mädchen stirbt: Du sollst eine etwaige kindliche Haltung abstreifen, narzisstisch bedingte Ansprüche auf unbewusstes Alles-Haben-Wollen reduzieren und den Preis für seelische Entwickung und Befriedigung zahlen/erarbeiten, anstatt passivierenden Verwöhnungen stattzugeben. Die Frau erscheint Dir originell, weil sie Dich in eine neue Lebenssituation führen möchte, die Du womöglich unbewusst fürchtest und daher abwehren willst (Widerstand).
     
  9. UprisingSign

    UprisingSign Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    hallo alice :)

    hat etwas länger gedauert...
    aber deine interpretation kriegt natürlich auch ein feedback :danke:

    Ich denke nicht, dass eine Explosion etwas "schlechtes" ist, vor allem da schlecht oder nicht schlecht in einem traum eh meist keiner wertung unterliegt.

    Aber ich stimme mit dir ein:

    die Explosion, wo das mädchen stirbt und die "neue" ältere frau mir etwas suspekt ist, kann durchaus dafür stehen, dass ein lebensabschnitt zu ende ist und ein neuer beginnt.

    Das ist auch in der Realität gerade so, ich muss eine Entscheidung treffen...
    A) ich bleibe beim alten, mit allen Vor- und Nachteilen, aber es ist eben das Gewohnte.
    oder B) ich setze alles aufs Spiel, und riskier einen Neuanfang. bedeutet, neue Uni, fremdes Land, neue Liebe, keine finanz.Unterstützung von den Eltern mehr. Letzteres bedeutet wohl auch, keine tolle Wohnung und kein für eine Studentin unangemessen grosses Auto mehr.
    Bedeutet wohl auch, auf mich selbst gestellt zu sein:tomate:

    Ich glaub jetzt, ich hab mich entschieden. Vielleicht war der Traum auch ein klares Zeichen. Ganz bestimmt auch haben eure Deutungen etwas Klarheit reingebracht.

    wir werden sehen was das leben noch bringt :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen