1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

exotisches Totenkopfäffchen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 13. August 2008.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    das hier war kein angenehmer Kurztraum:

    Meine Mutter lag zu Hause krank im Krankenbett.
    (sie ist aber längst vor langer Zeit gestorben in Wirklichkeit)
    Ich setzte mich zu ihr ans Bett und fand nicht gut, dass sie krank ist.
    Ich fragte sie, ob ich ihr denn etwas mitbringen kann?

    Sie meinte nein, du kannst mir nichts mitbringen, mir kann nichts mehr helfen.
    Außer vielleicht "etwas", aber das kannst du nicht besorgen.

    Ich sagte, sie solle nicht so geheimnisvoll tun, sondern mir mal verraten was es ist, was ihr nur helfen kann um gesund zu werden.

    Sie sagte: "ein kleines Totenkopfäffchen S............"
    (und so ein lateinischer/exotischer langer fremder Name,den ich natürlich vergessen habe nach dem Traum). Ich sagte: Was? Wie bitte? und sie wiederholte den Namen.

    Ich sagte, na toll, das kenne ich nicht als Heilmittel und sowas werde ich wohl kaum irgendwo herkriegen. Sie meinte: Naja - siehst du, sagte ich dir ja gleich.

    Ich fragte sie, woher sie denn dieses Wundermittel-Tier kennt und wo es das gibt? Sie sagte, dass hat sie von einer koreanischen Krankenschwester erfahren, dass nur das ihr hilft und das gibt es nur in einem ganz speziellen fremden exotischen (oder asiatischen?) Land.


    Ende des komischen Traumes.

    Ich habe nichts verstanden.

    Was bedeutet denn Totenkopfäffchen und warum ausgerechnet so etwas? Und warum ist es ein Heilmittel?

    Vielleicht hat jemand eine kleine Idee?

    Lieben Dank
     
  2. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo liebe Berlinerin,

    in diesem Traum setzt du dich mit dem Tod deiner Mutter auseinander. Du hättest deiner Mutter gern helfen wollen, aber es war dir weder im Traum noch zu Lebzeiten möglich und das sollst du akzeptieren. Du hättest nichts tun können. Deine Seele wählt das Totenkopfäffchen (Saimiri) , weil sie dir sagen möchte, dass du nichts hättest tun können (die Beschaffung dieses Affen ist dir nicht möglich), um ihren Tod zu verhindern. Es lag nicht in deinen Händen. Das exotische Totenkopfäffchen stellt deine Machtlosigkeit dar.

    Liebe Grüße
    Alissa
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg

    Liebe Alissa!

    WOW - hier staune ich ja nun wirklich nicht schlecht!

    (Langsam kommt mir meine Träumerei jetzt manchmal ein bischen mystisch bzw. unheimlich oä. vor.)

    Bist du dir eigentlich hier bewußt, dass dich Gott bzw. die Engel o.ä. zur rechten Zeit zum rechten Ort (meinem Traum) geschickt haben?? !!!


    Totenkopfäffchen Saimiri - SAIMIRI WAR GENAU DER BEGRIFF IM TRAUM!! !!! *staun


    Natürlich kann ich mir solchen Namen nie und nimmer merken und aus dem Traum mit herausnehmen, denn ich kenne ja solchen Begriff Saimiri gar nicht, ich habe noch NIE IN MEINEM LEBEN DAVON GEHÖRT!! Aber komischerweise genau davon geträumt.:confused: Und du hast mir gedeutet.

    Das zweite komische daran ist, dass ich jetzt bezüglich des Traumes, nach dem Traum gar nicht an meine reale Mutter gedacht hatte - sondern ich suchte in Traumsymbolen usw. nach einer Deutung.
    Aber ich stelle manchmal fest, dass nicht alle meiner Träume direkte Symbolträume sind sozusagen.

    Also, das würde ja heißen und bedeuten, dass tatsächlich nicht alle unserer Träume aus unserem Unterbewußtsein herkommen, sondern manchmal Botschaften sind !!! Denn von dem Wort Totenkopfäffchen Saimiri hatte ich im Leben noch nie gehört - also kann es nicht vom Unterbewußtsein herkommen! Botschaften von Gott/Engel/Verstorbenen also gibt es tatsächlich - wie man hier offensichtlich sieht.

    Somit wäre ja dann endgültig meine schon länger bestehende Frage geklärt, ob alle Träume nur aus mir selbst herauskommen (Unterbewußtsein) oder tatsächlich manchmal Botschaften etc. sein können. Danke.

    Ich frage mich jetzt: ok die Botschaft habe ich jetzt verstanden.
    Aber wieso sie gerade heute/jetzt darauf kommt, ich hatte in der letzten Zeit doch nicht an meine Mutter intensiver gedacht in letzter Zeit (?)
    Und zweitens: ich habe mir seit vielen vielen Jahren ständig bzw. oftmals große Vorwürfe gemacht bezüglich des Todes meiner Mutter (Herzinfarkt - nach Herzkrankheit). Vorwürfe viele, Vorwürfe in der Form, dass ich als Kind und Teenager zu sehr frech und ungezogen war, meine Mutter geärgert damit und als Erwachsene dann sie nicht so oft besucht und gekümmert hatte, weil ich mein Leben lebte sozusagen. Leider :(

    Also sagt die Botschaft mir, ich hätte sowieso nichts tun können, weil Gott es nunmal so wollte (?)

    (Ich dachte, ich habe große Mitschuld am Tod?)

    Das gibt mir zu denken. ...
    Lieben Dank!
     
  4. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Liebe Berlinerin,

    Samiri ist der wissenschaftliche Name der Totenkopfäffchen:rolleyes: und es ist mir auch schon öfter im Traum passiert, dass ich Namen gehört habe oder gelesen habe, deren Bedeutung ich nicht kannte und von denen ich vorher nie gehört hatte:confused:

    Träume sind für mich Botschaften der Seele. Es werden Dinge durch den Traum ins Bewusstsein geschaffen, wo dir deine Seele sagt: He, das beschäftigt mich, das belastet mich, tue etwas dagegen...

    Es geht immer um Dinge, die einen nicht loslassen, die man nicht verarbeitet hat bzw. zur Zeit auch nicht verarbeiten kann.

    Ja, warum gerade jetzt:confused: Darauf hab ich auch keine Antwort und kann nur vermuten. Vielleicht ist es in deinem Leben gerade sehr ruhig, du bist innerlich ausgeglichen und dir geht es gut und die Zeit ist gerade perfekt, um dich mit dem "unverarbeiteten Tod deiner Mutter" auseinanderzusetzen. Oder vielleicht hat dich in den letzten Tagen irgendetwas an deine Mutter erinnert? Das muss dir nicht unbedingt bewusst sein. Hatte sie Geburtstag oder Sterbetag?

    Dieser Traum soll dir sagen, dass du dir keine Vorwürfe machen sollst, weil diese Verhaltensweisen absolut nichts mit dem Tod deiner Mutter zu tun haben. Schau mal, ein Mensch stirbt nicht, weil das eigene Kind frech zu ihm war oder eine Trotzphase hatte und später sein eigenes Leben lebt:umarmen:... Nicht schulmedizinisch, sondern aus spiritueller Sicht, bedeutet ein Herzinfarkt, dass ein Mensch seinem Herzen nicht gefolgt ist, dass er es nicht geschafft hat, seinen innersten Wünschen zu folgen und entsprechend zu handeln...Menschen werden krank, wenn Körper, Geist und Seele nicht im Gleichgewicht sind. Es hat aber nie mit anderen Menschen zu tun, die daran "schuld" hätten. Es geht immer um die eigene Unfähigkeit.

    Genau. Du hast an dem Tod deiner Mutter keine Schuld. Diese Entscheidung liegt allein bei Gott. Der Tag unserer Geburt sowie unser Todestag steht meiner Meinung nach fest und liegt nicht in unseren Händen.

    Nein, hast du nicht. Der Tod deiner Mutter hat absolut nichts mit dir und deinem Verhalten zu tun und dieser Traum sagt dir, dass du das akzeptieren sollst und vorallem dir selbst verzeihen sollst und das sagt dir deine Mutter ja auch im Traum. Sie ist von dieser Erde gegangen, weil es hier kein Heilmittel gab. Das fremde exotische Land könnte man auch als Gottes Reich ansehen und die Krankenschwester als Heilung. Der Traum sagt dir, deiner Mutter geht es gut, sie ist gesund und diese Heilung konnte sie nur bei Gott finden und du sollst dir selbst endlich verzeihen:umarmen:

    Alles Liebe dir:blume:
    Alissa
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Liebe Alissa,

    ja vielen Dank auch, das hat mir schon sehr viel weitergeholfen!
    Danke für die Mühe. Du hat wohl ganz recht.


    Ich bin nur noch trotzdem weiter am nachsinnen, ob die Träume wirklich alle aus der eigenen Seele NUR herkommen, aber werde bestimmt noch die Lösung dazu ganz sicher finden.

    Vielen Lieben Dank!
     

Diese Seite empfehlen