1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Exoterische Nachbarschaft

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Iakchus, 27. März 2007.

  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi Leuts

    Gestern konnte ich endlich meinen Nachbarn etwas mitteilen.
    Denn wir sehen uns nicht oft, WEIL ICH IHM OFT AUS DEM WEGE GEHE, -

    nun denn, Konfrontationen sollten gemacht werden, habe ich mir gesagt
    DENN ER HAT BEIZEITEN UNGEFRAGT SEINE ASCHE (DES GRILLS) IN UNSEREN VORGARTEN GEKIPPT, wer iohn kennt, weiss, dass er das einfach tut, ohne zu fragen, in einem Sinne von ICH WEISS BESSER, DU LASS DIR SAGEN, DAS IST GUT FÜR DIE ERDE.

    NUN, ich weiss nicht, wie höflich man sein muss, um jemanden dann zu sagen, er solle es bitte nicht mehr tun, es ist auch sehr anstrengend die richtigen Worte zu finden.

    Als ich es ihm dann sagte, woraufhin er sagte, dass das doch jeder mache, weil es so gut ist für den Boden, sagte ich ihm, auch höflich, naja, was andere tun, interessiert mich wenig.
    DANN SPRANG IHM DAS GESICHT VON DEN KANTEN und meinte, arrogant und lauthals: "WENN ICH NOCH EINMAL BLÄTTER VON EUCH HIER FINDE, DANN KRIEGST DU ES MIT MIR ZU TUN" (er hatte seinen Vorgarten vor langer Zeit asphaltiert, um nicht die Arbeit mit dem Garten zu haben, deswegen sieht man jedes kleine Blatt dann darauf)

    OH , jetzt dachte ich, muss ich etwas unternehmen, ich will diese Nachbarschaft nicht so haben, dass er aus PROJEKTION mir stets etwas vorwirft oder so.
    Ja, K (jeder redet ihn mir Vornamen an), so meine ich es ja nicht... blahblah ich bin dir nicht böse blah
    "NEEEEE-IN ICH BIN DIR NICHT BÖSE - uuund DU BIST MIR AUCH NICHT BÖSE!" Dann schrubbte er seinen asphaltierten Boden weiter. Mit Sonnenbrille.

    Wenn ich die Definition eines Psychopathen bräuchte, würde ich solche Szenen mit Video aufnehmen. *G*

    Vor einiger Zeit, wir hatten unsere Garage nicht abgeschlossen, standen auf einmal Gegenstände, Lattenrost und alte Sachen in unserer Garage.
    Ich sah dann das Namensschild BB. Diese waren in dem Haus meines Nachbarn vorher, dann zogen sie aus.

    Alles klar? Das hat er auch gemacht. Und es passt zu ihm. Was für ein toller Nachbar!

    AUF GUTE NACHBARSCHAFT.
    Solche Leute haben eine Blendung, und sie ecken immer mit der Welt an,- nicht nur bei mir.

    Ich bin ziemlich merkwürdig empört, denn man kann ihm nicht die Meinung sagen, ohne dass er psychopathisch wird.
    Er ist ein ganz normaler Mensch, wenn man ihn in Ruhe lässt, dann ist alles in Ordnung. Das Problem ist, er lässt andere nicht mit seiner Art der Wahrheiten in Ruhe. Setzt sich über sie hinweg und beschönigt und lügt, gesteht sich den FEHLER nicht ein, die ÜBERHEBLICHKEIT.
    Man muss es ihm immer wieder sagen, was geht und was nicht. Das Problem aber ist, dass man dann aneckt,, denn ich glaube er belügt sich selbst und andere , um den anderen zB Schei**e in den Garten kippen zu können. In einem bestimmten fast instinktiven Moment sagt er sich einfach mit zweierlei Maß, den anderen die zweite Wahl, mir das BESTE.
    Im Hintergarten hat er Erde, warum hat er nicht die Asche bei sich hingekippt, wenn es doch so gut ist? Denn er würde so was nicht mit seinem schönen Garten machen.
    Im Zweifel bietet er dann nach solchen Konfrontationen einen auch noch Geschenke an. Aber gestern, das war mir neu.



    LG
    Stefan
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Ich glaube ich würde ihm die Asche ungefragt wieder über den Zaun schippen, auf seinen geschrubbten Asphaltplatz rauf, vielleicht ist die Asche ja gut für den Asphalt.

    Wir haben auch solche Nachbarn. Jahrelang hatten sie mich nun mit dem Arsch nicht angeschaut, aufgrund einiger Differenzen vor vielen Jahren.
    Und vor Monaten kam dann die Aussprache, und "es wäre ja schade, wenn man sich nachbarschaftlich nicht mal grüßen würde, blablabla..."
    Nun ist es wieder so, dass ich freundlich grüße, und Nachbarn gehen ohne "muh" an mir vorbei, die Nase in die Luft, was ich nun wieder verbrochen haben soll dass man mich wieder wie Luft behandelt, weiß ich nicht.
    Ja, das trägt zur guten Laune bei! :clown:
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    na Sperrmüll und Asche - das hat schon was.
    Mein Problem mit dem 18-stündigen Zigarettenrauch wird da ja beinahe in den Schatten gestellt, denn der verdünnisiert sich dann in den verbleibenden 6 Stunden von selbst.

    Ach ja, Asche trägt man vor dem Regen auf die Wiese auf, wenn man Moos loswerden will, sonst stickt das Gras ab und ist hin!

    Vielleicht hat er seinerzeit seinen Rasen zu sehr mit Asche gedüngt, dass er jetzt Beton hat. Der läßt sich durch Asche nicht absticken.
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Was den Sperrmüll betrifft, ich würde ihm sagen, dass ich den Mist auf seine Kosten wegräumen lasse, wenn er ihn nicht wieder holt.
    So gehts ja wirklich nicht....
     
  5. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    gegen arschgesichter ist noch kein kraut gewachsen :weihna1
     
  6. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi

    Ich glaube, wenn ich ihn mit dem Sperrmüll käme, dann wüsste ich nicht, wie unten durch ich für ihn bin. *g* Er würde eine hübsche Geschichte erfinden, wie es dazu gekommen ist. Oder es aber dreist zugeben, indem er darauf verweist, "naja, ich dachte du wolltest mir eh die Garage verkaufen irgendwann mal (wie wir tatsächlich entfernt mal besprachen), da habe ich das schon mal rein gestellt."

    Leider hat mein Vater "das Beweismittel und Indiz" schon entsorgt, es war der alte Briefkasten der vorherigen Nachbarn.

    Er behauptete auch, dass Asche den Boden durchlüften würde... *g*

    Lügen ohne Ende...

    Mit solchen Menschen kann man lernen, wie es ist, wenn man ein Kind hätte... *g* Es nützt da nur Gelassenheit gegen die wilden Umtriebe.
    Für mich ist dieser Mensch sehr kindisch, abgesehen von seinen Psycho-Effekten - indem ich das so sehe, macht es mich das ertragen. Dass ich ihn als Nachbar habe. Ich darf es ihm nur nicht anmerken lassen. Das ist perfekt, diese Denkart.

    LG
    Stefan
     
  7. Sternenstaub79

    Sternenstaub79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    24
    hi stefan,
    da muß ich grad mal ein wörtle als mutter verlieren*ggg*:nudelwalk
    kindern kann man das klar machen und die meisten sind dann auch vernünftig,da man ihnen das ja beibringen kann.
    vielleicht hat euer "netter" nachbar ja seinerzeit mal probleme mit seinen eltern gehabt (evtl. zu streng) und muß sich jetzt ausleben und die sau rauslassen.:mad2: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Wieso muss ich an das Lied vom Maschendrahtzaun denken, wenn ich das lese?:nudelwalk

    Zum Zoffen, egal auf welcher Ebene, gehören grundsätzlich zwei, und wenn einer aussteigt, klappts nicht mehr.
    Ist durchaus einen Versuch wert und schont die Nerven.

    Übrigens: Je mehr man sich von jemandem gereizt fühlt, umso größer ist die Chance daraus etwas über sich selbst zu lernen.

    LG
    Ruhepol
     
  9. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Weiß nicht, woher Du Deine Weisheiten immer hast, aber anscheinend hat Dir noch kein Nachbar das Leben schwer gemacht. Es kann nämlich nervenaufreibender sein, stillzuhalten wenn z.B. ein paar Trampel durchs Haus rennen, während der Arbeitswoche mitten in der Nacht wilde Parties feiern wie in ner Jugendherberge.... ach ja, mit den Geschichten hier könnt ich ein Buch füllen... Da hörste Dir stundenlang am Sonntag nachmittag (!) an, wie die Nachbarskinder einen Fußball gegens Garagentor donnern, und wenn de dann endlich was sagst, kriegste noch freche Antworten... wie gesagt, nur Beispiele... Ruhepol, wir können Dir die lauten, frechen, Schmutz und Unrat verteilenden, räuchernden Nachbarn gern vorbeischicken :) Wie freue ich mich, wenn die Nachbarschaft in Urlaub fährt :banane:

    Ach ja, Dein Nudelholz passt auch genau zu Deinem Beitrag... soviel zum Thema Inkongruenz.
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Hallo Mariposa,

    wouw, jetzt kriege ich mein Fett ab!
    Ich gehöre zu diesen Trotteln mit dem falschen Sternzeichen, du musst entschuldigen. War mir doch nicht aufgefallen, dass ich hier im Forum der Nachbarschaftskrieger bin, dachte es sei ein Eso-Forum, in dem alle daran arbeiten besser mit sich, ihren Mitmenschen und genau solchen Situationen umgehen zu können, sich bewusster darüber zu werden, was ihr eigener Anteil daran ist und wieso maches aus dem Ruder läuft.
    Keinesfalls wollte ich dir zu nahe treten, aber ein bisschen was ist halt schon dran, dass wir unsere Welt selbst gestalten. Deine Nachbarn werden sich weder ändern noch in Luft auflösen wenn du gegen sie wetterst, sie sind wie sie sind. Also bleibt dir doch nur deine Haltung ihnen gegenüber zu ändern, oder siehst du noch eine andere Möglichkeit?
    Nein! Ein anderer wird mir auch niemals das Leben schwer machen können, das kann ich nur selbst. Es ist immer meine Sicht der Dinge, die mir die Freude verleidet.
    Deine Sprache ist ziemlich eindeutig, du hast bereits dein Urteil über sie gefällt.

    LG
    Ruhepol
     

Diese Seite empfehlen