1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

exorzismus

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von silkestaron, 20. Februar 2005.

  1. silkestaron

    silkestaron Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    361
    Werbung:
    stellt euch vor in italien gibt s jetzt für priester ein exorzismusseminar.
    rund 400 italienischen priester sind als exorzisten tätig.
    ist das nicht oberpeinlich? glauben denn die christen wirklich an einen teufel
    oder sonstige monster oder was soll der quatsch ich dachte immer das wäre
    aberglaube von anno dazumal.
    gruß silke
     
  2. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    ich glaub da weniger das das ein aberglaube ist!
    ich will damit nicht die k.kirche in schutz nehmen!

    lediglich meine meinung um nicht zu sagen sogar überzeugung, das es wesen gibt die sich an irgendwelche menschen dranheften!
    denn zu oft hört mann von leuts, die sich irgendwie geben oder sachen machen die sie garnicht wollen ohne das ne psychische krankheit vorliegt.
    und so nen exorzisten hab ich kennengelernt, der redet garnicht gern über dieses
    es kommt selten vor, nach seiner aussage aber wenn ist es für ihn immer wieder ein schreckliches erlebniß!

    lg salome! :escape:
     
  3. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo,

    meiner Meinung nach ist ein Exorzismus vergleichbar mit einem Aderlass, allerdings auf psychologischer Ebene.

    Besessenheit ist vor allem ein psychologisches Phänomen, welches aus dem Krankheitsbild der Persönlichkeitsspaltung resultieren kann. In dem Falle übernimmt ein Teil der Persönlichkeit die körperliche Kontrolle, d. h., es erfolgt eine Suspendierung des eigenen Ichs durch einen anderen Teil des Unterbewußten.

    Im Falle eines religiösen Fundamentalisten kann dies natürlich die im Unterbewußten manifestierte Metapher des Teufels sein, welcher allerdings natürlich lediglich im Kopf der Person existiert, welche an dieser Krankheit leidet.

    Ein Aderlass ist es deswegen, weil hier die religiöse Persönlichkeitsspaltung mit Hilfe religiöser Riten bekämpft wird. Dabei wäre der richtige Weg klar eine psychotherapeutische Behandlung.

    Gruß,
    lazpel
     
  4. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    ......aber.... :lachen: .....ich kann mir das lachen nicht verknussen!
    du bist göttlich mit deiner art, alles megamäßig trocken nüchtern zu erklären und den menschen von irgendwelchen komischen esoterischen ideen die ihn heimsuchen könnten, zu impfen :banane:

    köstlichen gruß salome!
     
  5. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo salome,

    Mit lachen kann ich gut leben, denke ich :)

    Nunja, die "christlich religiöse" Definition des Exorzismus ist eigentlich auch nicht esoterisch, sondern exoterisch, da sie von außen kommt..

    :guru:
    :guru: :guru: :schaf:
    :guru:

    Gruß,
    lazpel
     
  6. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Werbung:
    Wollen wir das doch mal festhalten :kiss3:
    Ich finde die Idee von Teufel, Dämonen und anderen (Hirn)-Gespinsten auch eher putzig.
    Einfach schon deswegen, weil sie typisch menschlich ist. Mensch definiert alles durch das direkte Gegenteil einer Sache, da er die Sache als solche sonst nicht definieren könnte. Da ihm die Dinge dadurch einsichtig und logisch erscheinen, geht er daher auch davon aus, dass seine Einsicht die Einsicht allen Seins sein müsse - selbst das Wesen des Geistes an sich.

    Geist braucht aber kein Gegenteil, um zu sein, um zu erkennen.. Er existiert aus sich selber heraus.

    Übrigens sind Dämonen und der geliebte Deibel himself die allerpraktischste Erfindung der Menschen überhaupt. Immer jemand da, auf den mal was schieben kann, zu dem man selber nicht stehen mag..

    " Ich kann da doch garnix dafür, mein Herzchen ist rein - der da, der schlimme Versucher, der Deibel, der ist schuld, der hat mich verführt..."

    Pustekuchen. Wir sind das immer selber!!

    Gruß von RitaMaria
     
  7. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    .....da magst du recht haben, was die namensgebung anbelangt, ich find es normal das wir menschen etwas eine bennenung geben um es erfassen zu können.

    ich könnt ja auch von einer guten und weniger guten energie reden die an einem anhaftet (logischerweise zieht mann sowas selbst an) umso leichter ist es das weniger gute dämon zu nennen und das gute engel :rolleyes:

    unter anderem mag vieles erfunden sein, dennoch weiß ich für mich, es existiert viel mehr unter der sonne was das menschliche auge nicht erfassen kann!
    darunter fallen auch oben gennante wesen!
    lg salome
     
  8. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich habe darüber einmal einen Bericht gesehen.
    Für diese Exorzisten müssen bestimmte Punkte vorliegen um eine Austreibung vornehmen zu dürfen.
    Einer davon ist zum Beispiel, wenn der Besessene eine, ihm unbekannte, aber tatsächlich existierende Sprache spricht.
    Meist sind diese Besessenen sehr gläubige Menschen.

    Ob jetzt der dominante Geist dem Inneren entspringt, oder von Außen eindringt, kann ich nicht beurteilen, auf jeden Fall nimmt er die Persönlichkeit des Besessenen ein und unterdrückt diese.

    MfG

    Olga
     
  9. milon

    milon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    874
    Ort:
    München
  10. jeanedarc

    jeanedarc Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Raum Darmstadt
    Werbung:
    Der letzte kirchlich genehmigte "große Exorzismus" in Deutschland forderte ein Todesopfer - Anneliese Michel. Die möglicherweise an Epilepsie leidende angehende Lehrerin starb 1976 nach einer vom Würzburger Bischof Josef Stangl angeordneten und von Pater Arnold Renz und Pfarrer Alt durchgeführten Teufelsaustreibung an den Folgen von Unterernährung und Entkräftung. Gegen Ende des über 10 Monate andauernden Exorzismus an ihr hatte sie sich jeglicher Nahrungsaufnahme widersetzt. Juristisch hatte dieser Vorfall ein Nachspiel. Wegen "fahrlässiger Tötung durch Unterlassung" wurden die Eltern, Pater Renz und Pfarrer Alt im April 1978 zu einer dreijährigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt. Das Gericht wirft ihnen vor, sie hätten für medizinische Hilfe sorgen und einen Arzt hinzuziehen müssen.

    ein bitteres Beispiel für den Dienst der katholischen Kirche:

    http://www.najukorea.de/web_michel/Neues/neues_g.htm


    http://www.theologe.de/theologe9.htm

    lg

    jeanedarc
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen