1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Exakt gleiche Häuserstellungen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Angel007, 19. August 2008.

  1. Angel007

    Angel007 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    845
    Werbung:
    Hallo ihr da draussn! :)

    Hab einen Typen kennengelernt und habe unser Horoskop verglichen weil mich interessiert hat wie wir zusammenpassen würden.

    Und da hab ich festgestellt, dass wir die exakt gleichen Häuserstellungen haben.
    Das ist doch krass oder nicht?

    Was meint, ihr? Kommt sowas öfter vor? Kenn mich ja nicht so gut aus mit richtiger (echter) Astrologie.

    Liebe Grüße
    Angel

    Freu mich über Antworten!!:)
     
  2. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, Angel.

    Meinst du mit "exakt gleich", dass ihr den selben Aszendenten habt und den selben MC, und dass dazwischen auch alle Häuser auf die selben Zeichen fallen? Nun ja, so selten ist das dann auch wieder nicht…

    Abgesehen davon sagen die Hausspitzen reichlich wenig, die sind implizit bereits meist im AC "eingedeutet", wenn man die diversen Standard-Deutungen heranzieht. Roscher ist da z.B. etwas differenzierter…

    Im Wesentichen läuft deine Überraschung auf "gleiches Zeichen AS, gleiches Zeichen MC" hinaus, und das ist dann nicht soooo selten, wenn es das "vermutliche" Zeichen für den AS wäre… Beispiel:
    AS=Wassermann, dann ist der vermutliche MC zwei Zeichen "davor", also Schütze.
    Blick in die Datenbank: ingesamt 1332 Personen mit AS Wassermann, davon

    1140 MC in Schütze
    189 MC in Skorpion und
    3 MC in Waage

    Also wenn ihr in dem Beispiel beide MC in Schütze hättet, würde das mit 86% aller AS Wassermann übereinstimmen. Und Männer mit AS Wassermann findet man wohl etwa 1/24 (oder 4%) der Weltbevölkerung.

    Also gäbe es über den Daumen rund 3,6% der männlichen Bevölkerung, die dieses Kriterium erfüllt. Oder in absoluten Zahlen: in Deutschland etwa 2,8 Millionen Personen… Oder weltweit etwa 280 Millionen Personen…

    Seid ihr beide die AS Waage im Beispiel, wäre das tatsächlich ein seltenes Zusammentreffen… Also such' dir aus, wie "speziell" eure MC's in Bezug zum AS tatsächlich sind…
     
  3. Angel007

    Angel007 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    845
    Hy, sind beide AC Schütze und MC Waage.


    Liebe Grüße, Angel
     
  4. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, Angel.

    Schütze - Skorpion - Waage, also ganz nach Lehrbuch "MC zwei Zeichen vor AS". In Zahlen aus der Datenbank: von 2572 AS Schütze sind 1814 MC Waage. Das sind gute 70%, und wenn wir das auf die männliche deutsche Bevölkerung anwenden, so haben vermutlich etwa 3% oder 2,4 Mio. deutscher Männer eine solche Konstellation. Und da der Bezug A/M nichts ohne sonstige Faktoren aussagt, ist das bestenfalls ein nettes Anekdötchen, aus dem sich aber reichlich wenig für die Beziehung ablesen lässt…
     
  5. Angel007

    Angel007 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    845
    Hi. Ja aber nur wenn man den AC und den MC gleich hat, hat man doch net die anderen 10 Häuser auch gleich stehen oder ist das dann so?

    LG
     
  6. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Werbung:
    Hi, Angel.

    Da sind wir bei der Frage, welches Haussystem du verwenden willst. Üblich ist in unseren Breiten Placidus, und der hat unterschiedliche Hausbreiten, die sich aber immer in Bezug zu AS und MC stellen. Wenn also AS und MC gradgenau gleich sind, sind auch die übrigen Häuser gleich. Aufgrund des Verfahrens gibt es natürlich eine Streuung und es kommt vor, dass Häuser um +/- ein Zeichen von der "Norm" (->ausgehend vom AS) schwanken…

    Aber wie schon mehrfach gesagt, die Häuser sind eh nix wert, wenn du Partner vergleichen willst. Oder, noch genauer: die Häuser sind grundsätzlich nix wert, weil es über deren Berechnung bis heute keine einheitliche, bewiesene und wasserdichte Defintion gibt. Die Europäer benutzen vorwiegend Placidus, die Amis haben es mit Regiomontanus, andere Kulturen und/oder Zeiten hatten völlig andere Haussysteme, und letztlich ist eh alles das selbe, weil sich die Deutungssysteme empirisch an die Unzulänglichkeiten der jeweils verwendeten Haussystematik anpassen.

    Mit Placidus werden dann Planeten ins nächste Haus gedeutet, wenn sie am Ende eines Hauses stehen -- eine Krücke, mit der das lahme System von Placidus das Gehen lernen soll. Alles Mumpitz, Konvention, Axiome -- die tatsächlichen "Facts" sind Planeten-Konstellationen und was man dort nicht sieht, das sieht man auch nicht, wenn man sich auf Häuser einlässt.

    In Partnervergleichen sind dann ohnehin wieder alle "Astrologen" häuserlos und stimmen ohne Wimpernzucken zu, dass die Planeten, und deren Verbindungen an oberster Stelle bei einer Synastrie zu stehen haben…

    So absurd ist "die Astrologie" -- aber in Foren wie diesen tippseln auch keine Astrologen, sondern Suchende (oder Erleuchter, die noch nach Jüngern für ihre krausen Ideen suchen).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen