1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ex-Flamme samt ganzer Familie

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von athena, 16. August 2012.

  1. athena

    athena Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    83
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    Habe gestern nacht einen völlig seltsamen und sehr ungewöhnlichen Traum geträumt...

    Meine ex-Flamme stand neben mir links, seine Ehefrau ihm gegenüber, zwischen uns ein Holztisch, im Halbdunkeln. Sie war nicht sehr glücklich über meine Anwesenheit, schrieb und gab mir ein Papier mit Namen und Telefonnummer einer Frau und Orte, die ich besuchen sollte. Ich sagte, ich würde bald abreisen. Er fragte: Im Juli?

    Ihre kleinen Kinder (4+2 Jahre alt) spielten irgendwo in einer Ecke.
    Die Stimmung war bedrückt. Niemand schien sich wohl zu fühlen, alles angespannt.

    Dann stiegen sie in den nach unten fahrenden Fahrstuhl mit Kinderwagen&Co, ich überlegte noch kurz ob ich dazu einsteigen sollte, zögerte, aber da ich auch in die selbe Richtung musste, entschied mich schweren Herzens dafür.

    Es verwandelte sich in eine Zugfahrt, ich ging ans Hinterfenster und schaute eine wunderschöne Herbstlandschaft an, die zurückblieb, voller Sonnenschein, Laub und schöner Häuser.
    Seine Familie, er und ich waren alleine im Zug, alles wieder grau und halbdunkel.

    Er kam zu mir ans Fenster, stand mir sehr nah aber sprachlos an meiner linken Seite... ich fühlte mich seltsam, ich fand, dass sein Platz an der Seite seiner Familie sein sollte und empfand die Atmosphäre als rätselhaft und verwirrend!


    So, meine Freunde glauben, er hätte an mich gedacht, deshalb erschien er mir im Traum! Was meint ihr dazu?

    Liebe Grüsse,
    Athena
     
  2. SeriousB

    SeriousB Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    32
    Liebe Athena,

    dein Traum ist in der Art sehr umfangreich. Interessant finde ich vor allem, dass seine Familie immer im Schatten/im Grau zu sein scheint. Hast du in letzter Zeit an ihn gedacht? Wie lange seid ihr denn schon nicht mehr zusammen? Habt ihr Kontakt? Wann das letzte Mal? Das wäre alles sehr wichtig und interessant zu wissen, damit ich was konkretes dazu sagen kann. War irgendwas wichtiges im Juli? Vielleicht irgendein besonderer Tag, der euch damals verbunden hat? Der Traum scheint dir zu zeigen, dass du noch ein wenig an ihm hängst, dir aber durchaus bewusst ist, dass sein Platz bei seiner Familie ist. Der Aufzug und die Zugfahrt könnten bedeuten, dass du dich gedanklich noch in einer Art gemeinsamen Ebene befindest, du dich aber - im Bezug auf die schöne Landschaft und dein Zögern beim Zusteigen - auf dem Weg befindest entgültig abzuschließen und dir bewusst zu machen, dass das was vor dir liegt eine wunderbare Zukunft scheint! Fühlst du dich denn irgendwie noch verbunden mit deiner Ex-Flamme?
     
  3. athena

    athena Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    83
    Werbung:
    Hallo SeriousB,

    Danke für die schnelle Antwort :)

    Um Deine Fragen zu beantworten, will ich sagen, dass wir uns das letzte Mal im Dezember 2010 gesehen haben, wir waren auch nie zusammen, nur ein paar Mal ausgegangen ( Februar& Dezember). Der Juli hat meiner Ansicht nach keine Bedeutung, ausser eventuell die Geburt seines Kindes?
    Er wollte den Kontakt via Mail aufrechterhalten, aber im Juni 2011 schrieb ich ihm, er solle mir nicht mehr schreiben, was er auch sein ließ.

    Diese Geschichte damals hat mir nochmal aufgezeigt, wie leicht zu täuschen ich bin, ausserdem habe niemals richtig verstanden, wieso er mir nicht von vornherein gesagt hat, dass er nicht frei ist. Auf einer spirituellen Ebene haben wir uns vielleicht ganz gut verstanden, seltsam ist dass es mir immer noch peinlich ist, auf ihn reingefallen zu sein. Das Thema ist glaube ich Täuschung/ Enttäuschung.

    Und ich hoffe mal, dass dieser Traum ein Ende seiner geistigen Präsenz in meinem Leben bedeutet.



    LG,
    Athena
     

Diese Seite empfehlen