1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ewiges Nichts in einem zeitlosen Nichts

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Zumpi, 30. Oktober 2011.

  1. Zumpi

    Zumpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Neulich gab es im Fernsehen eine Sendung über unser Universum und über das Thema Zeit. Und danach ist mir dieser Gedanke durch den Kopf gegangen.
    Die Kernaussage dabei war, dass die Zeit unaufhaltsam in eine Richtung geht, durch Veränderung gekennzeichnet ist und generell zu Chaos und Zerfall führt. Die Sterne „sterben“ und werden irgendwann zu weißen Zwergen, danach zu schwarzen Zwergen und ganz am Schluss ist alle Materie weg. Auch die schwarzen Löcher verschwinden nach einer unvorstellbar langen Zeit. Dann gibt es nichts mehr, also auch keine Zeit. Es gibt nichts mehr das sich verändern könnte.
    Nach christlicher Vorstellung wird über die Seelen der Verstorbenen beim Jüngsten Gericht über ewige Verdammnis oder ewiges Leben entschieden.
    Wann wäre dieses Jüngste Gericht? Nach dieser unvorstellbar langen Zeit, wenn es nichts mehr gibt? Und dann bekommt man eventuell ewiges Leben zugesprochen im zeitlosen Nichts? Oder ewige Verdammnis im zeitlosen Nichts? Das eine wie das andere ist ein erschreckender Gedanke. Außer es wird Gott fad und er erschafft das Universum neu. Wann wäre denn das? Zeit gibt es ja keine mehr? Warum wird Gott fad? Und wie merkt er das?
    Wenn er es nicht neu erschafft, dann hätte man also im zeitlosen Nichts entweder ewiges Leben oder ewige Verdammnis. Wie soll man sich denn das vorstellen? Kann man sich so etwas überhaupt vorstellen? Ewiges Nichts in einem zeitlosen Nichts.
    Nehmen wir an Gott erschafft das Universum neu, dann gibt es vielleicht irgendwann nach einigen Milliarden Jahren eventuell wieder irgendwo im neuen Universum intelligentes Leben. Gleichzeitig gibt es bereits ewig Lebende und ewig Verdammte aus dem (wievielten?) Harmagedon. Wozu? Um eine neue Lieferung von Aspiranten für das ewige Nichts in einem zeitlosen Nichts zu erschaffen?
    Und das nur weil es angeblich einen Gott gibt? Oder weil dieser Gott kein haltbares Universum zusammenbringt? Oder weil die Erschaffung von Kandidaten für ewiges Nichts in einem zeitlosen Nichts sein Daseinszweck sein soll? Und für solche Aussichten bringen sich Menschen gegenseitig um und machen sich auch sonst gegenseitig das Leben schwer?
     
  2. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.173
    Ort:
    Deutschland
    Meine Güte, was hast du dir denn da bitte angeschaut?!
    Das hört sich wirklich sehr gestört, übertrieben, lächerlich und unrealistisch an... Voll die Panikmacherei. Sowas kann/darf man echt nicht ernst nehmen.

    Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber warum bitte siehst du dir so ein Zeug überhaupt an?
    Sowas wird NIE passieren, da kann ich dich beruhigen ;)
     
  3. Sadivila

    Sadivila Guest

    Niemand kann mit Sicherheit sagen, das es "hinter" dem Universum nichts gibt.

    Was mich interessiert, warum machst du dir gerade Gedanken über Zustände die Milliarden von Milliarden Jahren in Anspruch nehmen?
     
  4. Zumpi

    Zumpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    18
    Du brauchst mich nicht zu beruhigen - ich bin nämlich gar nicht beunruhigt. Zumindest nicht über diese sehr wahrscheinliche Entwicklung unseres Universums. Und das ist auch gar nicht der Punkt sondern nur Ausgangspunkt meiner Überlegungen zum gegenständlichen Thema: "Sterben, Tod, Lebenm nach dem Tod". Möglicherweise ist dir das aber irgendwie entgangen.
     
  5. Zumpi

    Zumpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    18
    Sicherheit? Nein, das sind die z.Z. gängigen Theorien. Auch zu Dir gesagt. Was in dieser unvorstellbar langen Zeit passiert (da geht es um tausende billiarden billiarden billiarden ... Jahre; nicht um milliarden Jahre) ist nur Ausgangspunkt zu meinen gegenwärtigen Überlegungen zum Thema hier. Aber möglicherweise hast auch du das nicht verstanden.
     
  6. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.173
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Nö, ist es mir nicht. Es ist einfach viel zu abgedreht, die ganze Geschichte da, sowas wird nie passieren - Und daher ist es auch sinnlos, darüber hier zu diskutieren. Schade, wenn du (nicht ich oder Sadira) das nicht verstanden hast.
    Tut uns Leid, dass ich und Sadira das geschrieben haben, was wir denken, und nicht das, was du gern gehört hättest.
    Aber weißt du, Kleine/r, so läuft das mit anderen Menschen. Die Welt dreht sich nicht nur um dich. Der Computer war echt ein blödes Geschenk von deinen Eltern :)

    (Und in Zukunft zitierst du besser die Sätze von den Leuten, die du ansprichst. Sonst weiß man nicht genau, wen du meinst. Nur'n kleiner Tipp :))
     
  7. Sadivila

    Sadivila Guest


    Verstehen ist immer so ne Sache im Forum...


    deshalb fragte ich ja, was dich dazu gebracht hat, dich gerade JETZT mit diesem Thema zu beschäftigen, bzw. ins Forum zu gehen.



    :)
     
  8. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    ich kann dir nicht folgen, schon dein eingangsbeitrag bringt mir keine Klarheit
     
  9. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.173
    Ort:
    Deutschland
    ...Ich bin gerade ernsthaft am Überlegen, ob ich das nicht vielleicht melden sollte...
    (Ich meine dann lernt er/sie auch gleich dazu was passiert wenn man böse zu anderen ist :) Das wären 2 Fliegen mit einer Klappe)
     
  10. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:

    Wieso melden?

    Fühlst du dich persönlich angegriffen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen