1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ewiges Leben? Ewige Langeweile?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ashita, 1. Januar 2010.

  1. Ashita

    Ashita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Viele glauben ja die Seele kann nicht sterben und wir leben theoretisch ewig... angenommen es wäre so - die Seele kann nicht sterben, ist also unsterblich - wir gelangen nach dem Tod ins Paradies und/oder werden wiedergeboren. Wir hören niemals auf zu existieren und wir werden wiedergeboren um zu lernen oder was auch immer... Die Unendlichkeit wäre also auf unserer Seite. Wir könnten jedes Leben einmal durchspielen, jedes Wort sprechen, jeden Tod sterben, ALLES einmal tun oder auch zehnmal, unendlich Mal...

    Wäre das nicht irgendwann unglaublich langweilig? Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber ich langeweile mich ja oft genug in meinem kurzen, jungen Leben. Aber wenn wir NIE aufhören würden zu existieren ... nie, nie, niemals, es würde immer weiter gehen. Ich meine irgendwann hätte man doch alles gelernt, alles gesagt, jedes Leben schonmal durchgehabt, alles schonmal gefühlt. Dreht man nicht durch? Das wäre die ultimative Langeweile, oder?
     
  2. fab5

    fab5 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Niedersachsen
    is deine eigene sache , wenn man inkarniert weiß mans ja vllt nicht immer , ist jedem selbst überlassen
     
  3. hotwert

    hotwert Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Bayern
    Den Gedanken hatte ich auch schon oft das das irgendwann stinklangweilig wird. Aber irgendwann aufhören zu existieren kann ich mir auch nicht vorstellen. Mal schauen was kommt. Im moment weis wohl niemand so richtig wie es sein wird.
     
  4. GAGMAPOAHA

    GAGMAPOAHA Guest

    HEHEHEHEHEHE

    ich kann dich von deiner Last befreien aber du musst mir schon dein Glauben schenken...

    wenn man tief genug meditiert erreicht man ein Stadium in dem man erkennt das das Alter analog zum eigenen Körper die spezifische Eigenschaft der Schwere hat. Das bedeutet diese Fragen, die du dir stellst sind eine Überfunktion der Knochen.

    Durchdrehen ist eine Überfunktion des Kopfbereichs. Also Ungeduld, Schweißausbruch und dann Verzweiflung, Hass usw.

    Das alles existiert aber in Wirklichkeit garnicht. Es gibt sowas wie eine Ewigkeit nicht. Das heißt NO TIME!

    Diese Langeweile, die du ansprichst ist eine drastische Unterfunktion des Herzens und des Halsbereichs.

    Das sind Tatsachen so wie die Tatsache das du ein Gehirn mit einem vegetativen Nervensystems hast.

    Wir leben nur 1x! Wichtig ist dieses Leben zu genießen durch Interessen und Mitgefühl.

    Mitgefühl entsteht wenn das Bauchchakra ausgeglichen ist. So wie du das schreibst wäre das schon eine sehr starke Depression, die schließlich in Suizid endet durch die große Langeweile.

    Das gibt es aber nicht. Wenn man ausgeglichen ist dann arbeitet der Kopf so gut wie garnicht. Das heißt aber nicht das wir unseren Verstand ausschalten sollten.

    Der Verstand ist es der uns durch Interessen hier Inspiration gibt und zuerst unser inneres Kind/Naivität und dann Wissen weckt.

    Wissen gibt nicht nur Macht sondern befreit auch noch von der Schwere der Knochen (Alter, Geisteskrankheiten) und gibt uns Vitalität das eben nicht das eintritt was es garnicht gibt(Langeweile) sondern immer etwas das uns entspricht und wir hier den Sinn - unseren Sinn - finden und ihn ausleben können.
     
  5. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Woher weißt du das alles? Aus deinen Meditationen? Dann gilt es für DICH!
    Oder hast du es irgendwie auch bei Anderen überprüft?
    Würde mich echt mal interessieren!

    Ein Gutes Neues Jahr!


    LG

    believe :)
     
  6. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:

    Hi Ashita! :)


    Keine Sorge, das Universum ist praktisch unendlich, alles, was darin existiert, ist einzigartig und früher oder später erwacht dein Interesse für irgendetwas wieder!

    Ein interessantes und aufregendes Neues Jahr wünscht dir


    believe :)
     
  7. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    es kann ja nichts verloren gehen, oder plötzlich weg sein - woHin soll es denn gehen - also das was du bist wird schon weitergehen, aber nicht als Ashita.
    'wiedergeboren' würde ich es gar nicht nennen - denn das impliziert so ein dauerhaftes ICH
    Du erinnerst dich ja an deine letzten tausend 'Vorleben' auch nicht wirklch. oder? Also ich nicht. Weder an deine noch an meine. (Natürlich kann man Rückführungen machen - und die ergeben dann immer irgendwas, aber... immer was anderes und immer mehr. Also letztlich ist es ein Hobby. das auch spass machen kann.)
    Du kannst dich mit allerlei Dingen befassen - der Seele zum Beispiel - Bücher lesen, Workshops besuchen, dich mit anderen darüber austauschen; und dann wirst du es auch irgendwie als real erfahren.


    Aber eigentlich ist nur das jetzt hier auf dem Sessel sitzen - und raus in die milichige Morgenluft schauen - und mehr ist nicht. Und eigentlich reicht das auch. nicht wahr.
    Die Langeweile ist ein in die Zukunft projiziertes Konstrukt. Jetzt ist sie nicht da.
     
  8. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Jetzt gibt es da natürlich den Dalai Lama, zum Beispiel, und der will auch nicht wiederkommen. (Das hat er gesagt.) Er erfährt sich auch als eine lange Kette von Inkarnationen. Und ich glaube ihm das. Es ist die Erfahrung, den buddhistischen Traditionen entlang.
    Jeder Mensch glaubt an was (es ist nicht möglich an nichts zu glauben, selbst dann glaubst du dass du nichts glaubst). Wenn es denn durchführbar wäre, würde ich sagen, versuche etwas möglichst geschicktes zu glauben. Sodass du dich wohl damit fühlst.
    Das muss nicht in Dummheit ausarten, oder in Verdrängung. Wenn ich unbedingt was Essen muss, kann ich ja zum Beispiel Salate essen und muss vielleicht nicht immer die Schweinehälften... Oder, wenn ich weiß dass ich rausgehen muss, kann ich was anziehen das so geschickt gewählt ist dass mir nicht kalt wird. Oder wenn ich ins Theater gehen muss (weil das Leben halt weiter geht und ich irgendwas tue) kann ich ja vielleicht auch ein Stück wählen das mir gefällt.



    (Das setzt allerdings alles den freien Willen voraus - und ich bin da nicht ganz sicher.... :->))
    Aber egal. >Nutze die Chance die du nicht hast.
     
  9. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland

    Langeweile empfindest Du nur, wenn du nicht richtig lebst. Hast Du Freude in Dir, willst Du diese leben - ewig ;)
     
  10. GAGMAPOAHA

    GAGMAPOAHA Guest

    Werbung:
    genau :)

    das ist dann wie ein sich ewig drehender Kreis und man selbst ist in der Mitte

    und wenn man unausgeglichen ist würde man Langeweile/Fadheit und Verzweiflung spüren usw. oder vorallem dem sexuellen Trieb unterliegen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen