1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Evolutionstheorie abgelehnt: Haben die jetzt vllig den Verstand verloren?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Lillian, 29. November 2005.

  1. Lillian

    Lillian Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Jetzt wollen die Amis die Evolutionstheorie anzweifeln! Gestern stand in mindestens zwei Zeitungen ein Artikel darüber, und ich habe das hier http://www.uni-jena.de/content_lang_en_page_30936.htmldazu gefunden...
    Heißt das, die wollen alle zurück in die Steinzeit befördern?:escape:
     
  2. Karuna

    Karuna Guest

    das geht schon eine ganze Weile so...
    das sind die Religionsfanatiker
    sie glauben das was in der Bibel steht
    dass wir Menschen erst ein paar tausend Jahre
    auf der Erde sind...
    na ja... lach:banane:


    Karuna:kiss3: :kiss4: :kiss3:
     
  3. Lillian

    Lillian Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Linz
    Und da soll sich noch einer über die Moslems aufregen... Blöd, dass alles von dort drüben auch hierher kommt... Da müssen wir uns direkt fürchten, dass die auch bei uns einen neuen Trend setzen:escape: !!!
    Bei den Moslems ist es wenigstens so, dass nichts Bedeutendes "zu sagen" haben, aber die Amis...:escape:
     
  4. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    Sorry aber da muss ich doch mal ganz dumm fragen wie das zusammenpasst.

    Glaubt ihr an Engel ?? Glaubt ihr an Gott ?? Glaubt ihr an Seelenwanderung ??Wenn ja wie passt da die Evolutionstheorie hinein ??

    Ein bunter Mix aus allem ??
     
    vloryahn gefällt das.
  5. Karuna

    Karuna Guest

    Oman



    „Aber ich habe große Achtung vor Naturgewalten und brauche Herausforderungen. Manchmal, wenn ich nachdenken will, gehe ich alleine in die Wüste. Ich fahre von Dharan aus mit meinem Land Rover bis Harad und starte von dort mit meinen Kamelen. Nach einer Woche komme ich wie gereinigt zurück. Die Wüste ist das Schweigen. Man ist allein mit sich und hört außer dem Rauschen des Windes keinen Laut. Man fühlt den Hauch der Ewigkeit, erlebt unvergessliche Nächte, mit einem Sternenhimmel, so nah, dass man glaubt, man sei auf einer interstellaren Reise durch das Weltall. Oh Allah! Allah-Al-Kaliq, unser Schöpfer ist mir dort so nah, wie sonst nirgendwo. Die Ungläubigen glauben an ein kaltes Weltall ohne Leben, aber wir Muslime glauben an Allah, unseren Schöpfer, er sei gepriesen.“
    Sie schwiegen eine Weile, die Straße führte nun bergauf. Dann erreichten sie die ersten Ausläufer des Hadjargebirges.
    „Ich glaube an beides, Mahoud“, antwortete Stella schließlich. „An die Wissenschaft und an eine kosmische Intelligenz, die wir eines Tages auch begreifen werden. Kant war der Ansicht, dies gehe über unser Verstehen hinaus, doch das finde ich zu begrenzend gedacht. Wir sind grenzenlos und ich glaube an eine Evolution des Geistes. An die Zeit, wo Wissenschaft und Theologie sich wieder die Hände reichen werden.“
    „Vielleicht hast du recht. Religion dient in unserem aufgeklärten Zeitalter nur noch den kindlich gebliebenen Gemütern. Mit so einer Denkweise wird man bei euch belächelt. Es ist aber so, dass Ihr mit eurer rein wissenschaftlichen Denkweise gerade dabei seid, euch selbst auszulöschen.“
    Mahoud hielt im Schatten einiger Samara Bäume und sah Stella an.
    „Bei uns ist Religion fest verankert, Stella. Unser Glaube ist integriert und gibt uns die Impulse für alles übrige.“
    Sie stiegen aus, breiteten eine Decke aus und setzten sich. Beide hatten Durst und tranken Wasser aus der Thermosflasche, dazu aßen sie Brot und ein paar Datteln.
    „Aus der Wüste ging unsere Religion hervor“, setzte Mahoud seine Gedanken fort. „Wie eine lebendige, nie versiegende Quelle. Diese Quelle ist unerschöpflich, glaube mir, und von köstlicher Reinheit. Diejenigen, die Durst verspüren, können aus ihr schöpfen und sich erquicken.“


    . Unser Glaube breitet sich weiter und weiter aus. Bis heute, Stella, nicht in einem straffen, statischen Muster, welches leicht zu analysieren wäre, sondern im steten Auf und Ab.“
    „Beziehst du dich mit Aufstieg und Niedergang auf eine Kurve? Meinst du das mit statisch?“
    „Genau“, nickte er. „Das sind die üblichen Entwicklungsformen, nicht aber beim Islam. Beim Islam sind es rhythmische Wellenbewegungen. Wie in einem großen Ozean musst du es dir vorstellen. Der Koran ist ein Ozean mit verschiedenen Tiefen und er ist unendlich und unerschöpflich. Von den meisten westlichen Gelehrten wird der Koran völlig missverstanden.“
    Mahoud verzog verächtlich den Mund. „Mit wenigen Ausnahmen werten die westlichen Gelehrten den Koran als unlogisch ab. Sie vermögen es nicht, seine gewaltige Kraft und Poesie zu verstehen.“
    Er lachte auf. „Und vor allem, Stella, verstehen sie nicht seine schlichte Einfachheit. Das ist der wahre Grund, warum der Koran seinen Siegeszug angetreten hat, er wurde so auf natürliche Weise angenommen.“
    Mahoud machte eine kleine Pause und reckte sich.
    Stella sagte nichts, sie wartete, bis er fortfahren würde.
    „Und nicht nur das, Stella“, begann er. „Das Wichtigste von allem, der Koran ist Aufbewahrungsort aller Geheimnisse des Universums.“
    Er schaute sie ernst an. „Und der geistigen und metaphysischen Mysterien. Der Koran ist lange noch nicht erschöpft. Er ist unerschöpflich.“
    Darauf schwieg er wieder lange Zeit. Bis er schließlich begann, eine Sure aus dem Koran zu rezitieren:


    "Nein! Ich schwöre es bei den Sternen, die kreisen und verschwinden!
    Ich schwöre es bei der Nacht, wenn sie sich ausbreitet!
    Bei der Morgenröte, wenn ihr Dunst sich verflüchtigt!,
    In der Wahrheit ist sicher ein ehrwürdiger Bote,
    befähigt mit Macht, nahe dem Herrn des Thrones;
    unbeweglich, folgsam und sicher ist er.
    Euer Gefährte ist kein Besessener!
    Sicherlich sahst du ihn am flimmernden Horizont;
    Im Unbekannten zeig dich nicht karg.
    Es ist nicht das Wort eines verfluchten Dämons.
    Wohin gehst du?
    Dies ist ein Bauwerk für die Welt,
    Für diejenigen unter euch, die dem graden Weg folgen."



    Text von Karuna
    Auszug aus "Kismet"
    :kiss3: :kiss4: :kiss3:
     
  6. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Werbung:
    Phantastisch, weil es da keinerlei Widerspruch gibt.

    Gruß von RitaMaria
     
  7. Lillian

    Lillian Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Linz
    Wow... Karuna:guru:
    @voice: Ich habe noch nie irgandwas davon geschrieben, ob ich an Gott glaube oder nicht, also solltest du nicht einfach davon ausgehen, dass jeder, der sich hier `rumtreibt, auch in diese Richtung gläubig ist:)
    Aber ich glaube tatsächlich an etwas... (ich weiß halt nicht, ob man es Gott nennen kann)
    Und ich glaube, dass Evolutionstheorie und Gott nicht unbedingt einander widersprechen... Angenommen ein kleines Steinchen wurde geworfen und löste eine Lawine aus...:)
    Das heißt: Ich glaube nicht, dass die Welt in 6 Tagen entstanden ist, aber trotzdem glaube ich, dass unser Universum irgendwo seinen Anfang gefunden hat(also irgendwie "erschaffen" wurde), von nichts kommt bekanntlicherweise nichts...

    Oh, ich sehe, da war jemand mit dem Widerspruch schneller als ich, hihi!
     
  8. Karuna

    Karuna Guest

    Ja Murmelianer:kiss3:
    genauso sehe ich es auch
    aber eigentlich liebe ich Geschichten
    Mythologien... sie sind oft langlebiger
    als wissenschaftliche Paradigmen
    die kommen und gehen...


    Karuna:kiss3: :kiss4: :kiss3:
     
  9. Lillian

    Lillian Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Linz

    Ja, schon.. aber ich hab auch Angst davor, dass wir bald wieder so weit sind, dass wir wegen einer dieser Geschichten uns vor dem Scheiteraufen fürchten müssen:D
     
  10. Karuna

    Karuna Guest

    Werbung:

    Murmelianer haben nichts zu fürchten
    die Gefahren lauern eher woanders
    Klonen Genetik etc...

    aber in Atlantis wurde dann
    halt auch alles durch einen Asteroiden
    in die Luft gesprengt:kiss3: :kiss3: :kiss3:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen