1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

evolution und gott?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von dura, 16. Februar 2006.

  1. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    Werbung:
    obschon mir darüber im klaren, mich jetzt auf unwegsahmes gelände zuzubewegen ... wieweit vertraut ihr der evolutionstheorie und wo "beginnt" gott
     
  2. Namenlos

    Namenlos Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Wien
    is das net irgendwie das falsche Unterforum?
     
  3. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    das kann sein. sorry.
    bin noch ein wenig planlos und quantitativ überfordert :)
     
  4. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    Wenn du an einen Wiederspruch zwischen Religion und Wissenschaft glaubst hast du keines von beiden verstanden! Logisches und kreatives Denken sind beide im gleichen Masse wertvoll. Jedoch haben beide auch ihre Nachteile, das Logische bleibt immer in unserem Standpunkt als Mensch gefangen, niemals können wir die grossen Mysterien mit unseren logischen Wissenschaften lösen. Das Kreative ermöglicht uns Wissen, welches wir selbst, in unserer menschlichen Form, nicht erarbeiten könnten, jedoch können wir mit dem Kreativen Denken die Welt um uns herum nur schwer verstehen.

    Religiöse Menschen, die nicht glauben, dass Gott in der Lage ist seinen Willen durch die der Wissenschaften bekannte Naturgesetze zu wirken, werden in der Umgangssprache "Spinner" genannt..
     
  5. Floh

    Floh Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    254
    Ort:
    fledermausland
    ähm gott+evolution=1:)
     
  6. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Forum

    Das Gott ein prima Programmierer ist, sieht man an der Evolution.
    Die arbeitet nun für ihn selbst. ;)
    Gott ist irgendwie ein fauler Sack :D:banane:

    Viele Grüße

    Jonas
     
  7. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Was ist mit Gott unterliegt er auch der Evolution ?


    Alles Liebe
    ________
    Ute
     
  8. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    ich war niemals der meinung, dass gott und natur sich ausschließen ...
    ganz im gegenteil.
    ausserdem stimmt der satz sowieso nicht ... es gibt zu viele religionen, als dass diese pauschalisierung sinn machen würde
    und die wissenschaft versucht tatsächlich reproduzierbar zu sein. da passt gott auch nicht wirklich rein ... von stark deistischen system abgesehen, die immer wieder aufgetaucht sind.


    mich hat nur euer standpunkt interessiert.
     
  9. opti

    opti Guest

    Mit welcher Wissenschaft erklärst du dir denn einen Gott? Religion betrachte ich nicht unbedingt als Wissenschaft. Da halte ich es lieber mit dem Philosophen Immanuel Kant, der sagte, dass Gott rational nicht erklärbar sei. Für mich ist die Annahme eines Gottes Ausdruck unserer Angst, also nur psychologisch erklärbar. Und dann frage ich mich, warum du immer von Wissenschaft redest, wenn du dich in der Frage nach Gott auf die metaphysische Ebene begibst. So wird man allenfalls Religionen schaffen, aber kein Wissen.
     
  10. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    Werbung:
    offensichtlich hab ich mich nicht deutlich ausgedrückt


    ausserdem stimmt der satz sowieso nicht ... es gibt zu viele religionen, als dass diese pauschalisierung sinn machen würde
    und die wissenschaft versucht tatsächlich reproduzierbar zu sein.

    müsste lauten

    ausserdem stimmt der satz sowieso nicht ... es gibt zu viele religionen, als dass diese pauschalisierung sinn machen würde.
    Die wissenschaft versucht tatsächlich reproduzierbar zu sein.


    ich habe niemals angedeutet gott wissenschaftlich erklären zu wollen !?!
    ich versteh das problem nicht ganz
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen