1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Evangelen-katholiken

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von arif, 28. Dezember 2006.

  1. arif

    arif Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Dortmund
    Werbung:
    Hallo,
    ohne jemanden beleidigen zu wollen ,

    was ist der Unterschied zwischen katholiken und Evangelen?
    Ich habe gehört dass die einen an Luther, King Martin glauben-
    Umgekehrt habe ich gehört dass die an den Papst (Vertreter Gottes) glauben. Wer kann mir bitte behilflich sein.

    Und noch was müssen die Nonnen nicht ausser Haus gehen (Kirche, Kloster...?:confused:
    Ich will und wollte keinen beleidigen
    :danke:
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Hallo

    Die ersten lieben es strenger und die zweiten nehmen es leichter.
    Und natürlich gibt es Nonnen die sich frei bewegen sie sind doch nicht eingemauert.

    LG Tigermaus:)
     
  3. nezach

    nezach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Bad Griesbach
    :flush2: was wolltest du wissen?:angel2:
     
  4. Babsi

    Babsi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Mittelhessen
    Hi!

    Ich versuchs mal. Vielleicht ist das auch nicht so ganz richtig erklärt, ich weiß nicht. Der Kirchenvater der Katholiken ist der Papst. Die Evangelischen glauben an das was Martin Luther geschrieben hat. Allerdings glauben die Katholiken an das alte Testament und die evangelischen an das Neue Testament mit dem Jesus.Martin Luther King war was anderes. Ich weiß nicht genau jetzt. Und was war das mit den Nonnen was du da wissen willst?:confused:

    LG

    Babsi
     
  5. arif

    arif Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Dortmund
    Danke Babsi- Also ich wollte wissen, ob die Nonnen 24 h m Kloster bleiben müssen.
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Schalom Alechem

    hm... jetzt stellt sich natürlich die Frage... sind da die Evangelikalen, die Evangelsiche Kirche, die Protestanten, Revormierten gemeint????

    also da Luther zur Sprache kam wohl die evangelische Kirche Deutschland und mit ihnen wohl auch die Revormierte Kirche der Schweiz

    also.. die Evangelische Kirche glaubt zunächst einmal nur der Bibel (und hin und wieder dem Katechismus von Luther - in deutschland und der schweiz auch noch ein Wenig den Kirchenvätern) - die Katholiken glauben, dass die offenbarung Gottes weitergeht und das die Kirchenväter, der Katechismus, die Schriften der Heiligen ebenfalls Autorität besitzen und das das Vatikanische Lehramt aufgrund dieser Tradition entscheidungen treffen kann (die dann wiederum im Katholischen Katechismus aufgeführt werden)

    die Evangelikalen glauben nur dem Wortsinn der Bibel und halten weder Luther noch die Kirchenväter als Autorität und glauben nur ihrer eigenen Art der Auslegung der Bibel (wohingegen sowohl die Protestanten wie auch die Katholiken mehrere Arten der Auslegung der Bibel akzeptieren)

    Der wichtigste Unterschied zwischen der Evangelischen Kirche Deutschland/Revormierte Kirche der Schweiz und des Katholizismus ist, neben der Autorität des Papstes (die EKD hat dafür einen Rat der als Autorität gilt, also auch kein so grosser unterschied) ist die Transsubstanationslehre.... Die Katholische Kirche glaubt, dass beim Abendmal der Leib und das Blut Jesu Christi real anwesend ist, und dass sich das Brot und der Wein durch die Messe real in den Leib und das Blut Christi verwandeln, wohingegen die EKD glaubt, dass die Anwesenheit Jesu Christi nicht im Brot und im Wein anwesend ist, sondern einzig und alleine im Bewusstsein des Gläubigen - will heissen bei den Katholiken ist Jesus Real anwesend, bei den Revormierten Ideal (bei den evangeikalen ist er gar nicht anwesend :stickout2 )

    Liebe grüsse

    FIST
     
  7. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.288
    Ort:
    Achtern Diek
    Ob ich es mal einfach sagen darf? Ob Katholiken oder Evangelen, beide glauben an Gott. Basta.
    Ich wüßte nicht, daß man an den Papst "glaubt" oder an Martin Luther. Der Papst ist lediglich das Oberhaupt der kath. Kirche und Martin Luther spaltete einst die Kirche, weil er, zurecht, sagte, daß nur Gott vergeben kann und nicht das Geld, daß man in das Kästchen springen lässt und wo auf einem Papierwisch steht, daß dann die Sünden vergeben seien........

    Übrigens Babsi: Für die Evangelischen gelten Altes- und Neues-Testament und nicht, was Martin Luther geschrieben hat....

    Urajup
     
  8. arif

    arif Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Dortmund
    In der Kirche "sündigt" auch der eine Pfarrer oder sowas.

    Denn die sitzen da in einem Raum , man erzählt was für Sünden man gemacht hat , und dann sagt er : Mein Sohn du wurdest vergeben

    Was ist damit:engel:
     
  9. nezach

    nezach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Bad Griesbach
    Das kommt auf den Orden an = einige dürfen auch heute nocht nicht - aber dann haben sie sich diese Orden auch ausgesucht - seit dem zweiten Vatikanischen Konzil hat sich da vieles verändert und unsere karmelnonnen tauchen sogar manchmal im "Räuberzivil" auf
     
  10. nezach

    nezach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Bad Griesbach
    Werbung:
    Aber nur eine Teilausgabe = die die der Luther als die richtige empfohlen hat, der wollte eigentlich auch einige Briefe und die Apokalypse rausschmeißen, da war aber dann der Melanchton dagegen
     

Diese Seite empfehlen