1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Europawahl, die Qual der Wahl?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Galahad, 24. Mai 2014.

  1. Galahad

    Galahad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Hier oder Da. Wo es mir gefällt
    Werbung:
    Moren soll Deutschland mitentscheiden Wer im Europaparlament das Sagen hat.

    Nur Wen soll man wählen?

    CDU...SPD?
    Die wollen doch nur den Geldsäcken noch mehr Kohle in den Arsch schieben.

    FDP????
    Noch schlimmer.

    Die Grünen?

    Ökotaliban Die heucheln wenn Sie das Maul aufmachen.
    Vehement für den Atomausstiegt, aber beim Bau von Windrädern sehen Sie überall gefährdete tibetanische Wüstenspringmäuse.

    Die Linke....
    SED Kaderpartei.
    Trauern noch immer dem Mauerfall nach.

    Piraten.

    War ich selber mal drinnen.
    Ein Chaotenverein ohne Richtung.

    NPD..

    Sage ich lieber Nix zu.


    Ergo bleibt doch nur noch die absolute Mehrheit: Die Nichtwähler.
     
  2. Hellequin

    Hellequin Guest

    Keine schlechte Nachricht bei so vielen gedankenlosen Ressentiments auf einmal. Wenn die alle wählen wollten, müsste man es ihnen verbieten.
     
  3. Anthum

    Anthum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    312
    Ja, richtig so. Leute, die sich nicht ohne Fäkalsprache ausdrücken können, sollten in der Tat nicht wählen.
     
  4. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.874
    Ort:
    Wien
    Gibt es in Deutschland sonst gar keine anderen Parteien?

    Nicht wählen gehen ist auch nicht wirklich eine Alternative, dann regieren die Parteien, die ihre Stammwähler haben, wo es in den Familien oft über Generationen vererbt wird.

    Da ist es in meinen Augen besser, wenigstens irgendeine andere Partei zu wählen, damit es wenigstens ein Gegengewicht gibt und die eine Stimme weniger, weil wenn man gar nicht wählt, wird die eigene Stimme dann den Gewinnern zugeteilt, geht ja nach Prozenten.
     
  5. Galahad

    Galahad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Hier oder Da. Wo es mir gefällt
    Ich kann mich durchaus vornehmer ausdrücken.
    Allein, Es fehlt der Grund.

    Aber unter Umständen kann Er mir einen guten Grund nennen, bevor Er sich wieder über unsere sprachlichen Umgangsformen aufregt.
     
  6. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.684
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    also, wenn ich mich nicht täusche geht die stimme der nichtwähler an die Partei mit den meisten Stimmen, außer man geht wählen und macht seinen Stimmzettel ungültig,
    ist es nicht so ?? irgendwann wußte ich das mal genau, was sagt ihr dazu ?
     
  7. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.880
    Wenn man regionalen Bauern die Nachzucht eigener Saaten verbieten will,
    und sie stattdessen nötigt einjährige Pflanzen anzubauen -
    dann, ja dann geht man nicht zur EuropaWahl ...

    Wenn man einen Funken natürlichen Verständnisses besitzt, dann stimmt man gegen
    das sogenannte "Freihandelsabkommen, indem man für Parteien stimmt, die dagegen sind.

    Ja, so ist das.

    Und erst das Wasserrecht ... ;)
     
  8. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.874
    Ort:
    Wien
    Ja genau das mein ich. Ob ein ungültiger Stimmzettel was bringt, weiß ich nicht, vielleicht wird das gewertet, vielleicht fällt es auch unter Nichtwähler, weil es ja keine gültige Wahl für jemandem ist. Da bin ich überfragt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2014
  9. Galahad

    Galahad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Hier oder Da. Wo es mir gefällt
    Naja, nicht ganz.

    Die Nichtwähler werden auf die Wählerstimmen aufgeteilt.
    Also jede Stimme ( oder Nichstimme) wird entsprechend des wahlergebnisses gesplittet.

    Von daher ist es fast egal ob man wählt.

    Um es zu erläutern.

    Wenn die CDU 32% hat,
    die SPD 31%.....
    unbd so weiter werden 100 Nichtwähler demenstsprechend den Parteien zugerechgnet.
     
  10. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.684
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    ja, genau , und welche Parteien sind für ttip ?

    alle großen und die fdp und die afd , also was soll man wählen?

    (ich weiß was ich wähle )
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2014
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen