1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Euer Bild... :)

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Xalis, 6. Mai 2012.

  1. Xalis

    Xalis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo

    Ich möchte euch bitten mir kurz zu schildern woran ihr glaubt. Es ist hierbei völlig egal welcher Religion ihr angehört und auch gar keiner, an irgendwas glaubt man ja. Vor allem an sich selbst will ich hoffen ;)
    Aber ob das nun Götter sind oder Geister oder einfach die Natur... völlig egal, möchte ich gerne hören und verstehen was euch so bewegt. Also warum, wie ihr drauf kamt...

    Ich finds wichtig, dass jeder Glaube toleriert und akzeptiert wird, das einzige was ich gar nicht toleriere ist, wenn jemand anderen sein Denken aufzwingt und auch das gibts leider in jeder Religion in irgendeiner (noch so kleinsten) Weise.

    Also, ich mach gleich mal den Anfang: Ich selber bin Christ, würde aber lieber aus der Kirche austreten. Ich hab immer an diesen Gott geglaubt, so sehr, dass ich mich richtig selber vergessen habe dadurch. Wenn es mir aber schlecht ging hat er mir nie geholfen und das jahrelang, jetzt bin ich immer wütender geworden und hab verstanden, dass er weder helfen kann noch möchte... mir zumindest. Das einzige woran ich jetzt noch wirklich glaube bin ich selber (auch wankend, aber das wird schon) denn ich hab für mich selber so einiges erkannt, dass ich mich durch den alten Glauben, den christlichen, richtig selber verletzt habe.
    Aber das würde jetzt ziemlich beleidigend klingen wenn ich weiterrede, deshalb tu ich das nur wenn das jemand unbedingt wissen will. Ich möchte auch niemandem in seinem Glauben bekehren :) Dazu hab ich kein Recht, aber ich weiß nunmal für mich, dass ich das nie mehr alles so tun kann wie früher.

    Liebe Grüße
    Xalis
     
  2. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Irgendwie ist das dann aber abgehackt wenn du nicht weiter schreibst.
    Auf mich wirkt es so unvollständig.

    Du möchtest wissen wie es mit dem Glauben aussieht der User...

    Nun, ich habe kein Bild im Kopf von Gott.
    Ich kann dir noch nicht einmal sagen, ob er ein Geschlecht hat für mich, auch wenn ich oft Vater sage.
    Ich bin Christ, muss aber nicht in die Kirche gehen damit ich Gott nah sein kann, oder um zu beten, weil ich es nur da kann.
    Ich kann überall auf Erden mit Gott reden, kann die Anwesenheit überall wahrnehmen, am besten in der Natur.

    Es hat auch Momente gegeben in dem ich Gott verfluche oder aber verfluchte. Aber die schöneren Momente sind die, die überwiegen.

    Mmh... das soll erst mal reichen. Bei Fragen bitte fragen ...

     
  3. Xalis

    Xalis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Österreich
    Okay, danke :) Hat Gott dir eigentlich jemals geholfen? So richtig?

    Ich wollte nicht weiterschreiben... Es wird wohl gut sein, dass ich weiß was Gott ist und viele nicht, vielleicht soll es auch so sein. Für mich ist er nichts besonderes, eher etwas Starkes, eine Seele in einem komplexen Feld von Energie das sich angehäuft hat. Aber diese eine Seele, die Seele die ihr als Gott seht, ist nicht mehr und nicht weniger als auch ich, deshalb kann er mir gar nichts tun wenn ich mich ihm nicht vollkommen unterstelle und irgendwie habe ich das im Geiste nie wirklich tun wollen...
     
  4. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Ob Gott mir schon einmal jemals geholfen hat?
    Gott hilft dadurch, das man stets sprechen kann, man einen Zuhörer hat und nie alleine ist.
    Spürbar durch verschiedene Energieformen, so nenne ich es jetzt einmal im Körper...
    Oft kamen auf Fragen hin Zeichen die auftauchten in kleiner und großer Weise ...

    Eigentlich eine Menge wenn ich nachdenke ... aber wieder rum auch schwer an einem prägnanten Beispiel es fest zu machen !
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich glaube schon an GOTT,doch nicht so,wie er von Religionen dargestellt wird,Religion ist etwas von Menschen gemachtes,somit kann es einfach nicht ehrlich sein,das es ihm gibt bezweifle ich nicht.Engel,das Leben nach dem Tod und noch vieles was uns umgibt,für viele unsichtbar und für viele greifbar ist,daran glaube ich..
     
  6. Rose2

    Rose2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    1.328
    Werbung:
    Ich denke die vollkommene Allmacht, das können wir uns gar nicht so richtig vorstellen. Nichts geschieht, das Gott nicht will. Dennoch folgen wir unseren Schicksalslinien. Was geschieht hat seinen Grund, hat seinen Zweck. Lernen, entwickeln, sollen wir uns, aber letztendlich zu Gott hin, Gott ist das Ziel. Er ist viel vollkommener als nur Frau oder nur Mann. Und seine Liebe viel Größer. Manchmal denk ich so vieles im Leben ist nur Illusion, ist nur Futter das wir in uns hinein stopfen um unsere tiefe Sehnsucht zu stillen.... die Sehnsucht die aufgerissen wurde wie eine Wunde als wir hier im Fleisch inkarnierten, letztendlich aber nur die Sehnsucht nach Gott und auch nur er kann sie stillen.
     
  7. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Ich glaube daran dass es Nichts gibt, nach dem Sterben.
     
  8. jüre

    jüre Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    10.377
    Ort:
    Emmental, CH
    Ich glaube, dass wir eingehen, ins Grosse Ganze...
    und dass ich einen guten Abgang haben will
     
  9. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Ich glaube ich stehe dieser Frage nicht neutral gegenüber. Daher verzichte ich vorläufig auf deren direkte Beantwortung.
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Mein Gottesbild sieht ungefähr so aus:

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen