1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

EU-Bürokratie-Skurrilitäten-Sammel-Thread

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shrek, 11. Oktober 2011.

  1. Shrek

    Shrek Guest

    Werbung:
    Hab mir gedacht es wäre witzig mal eine Sammlung zu machen von EU-Bürokratie-Stilblüten. Skurrilen Gesetzen. Wie z.B. die Regelung, dass Gurken jetzt gefälligst gerade wachsen müssen und nicht mehr gekrümmt sein dürfen.

    Wer was weiß, findet, hat, einfach hier rein.

    Sachen zum lachen... :lachen:

    Hier zum Beispiel der neueste EU-Witz:

    Kinder dürfen keine Luftballons mehr aufblasen, weil es zu gefährlich ist. :lachen:
    http://ronpaulblog.de/blog/2011/10/...allons-aufblasen/comment-page-1/#comment-4984
     
  2. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Muss ich doch mal klugscheissen:

    Die Gurkennorm ist seit Ende 2008 nicht mehr gültig:

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/eu-gurken-duerfen-sich-wieder-krumm-legen/3052600.html?p3052600=all

    Und, die Norm entstand in einem Normenausschuss der Wirtschaft. Die EU hat sie dann, auf Wunsch der Wirtschaft, für verbindlich erklärt.

    Also hat der Handel mit dem Blödsinn angefangen.

    :)

    crossfire
     
  3. Shrek

    Shrek Guest

    Ja sicher, da hast du schon recht. Aber eben diese in diesem Fall Handelslobby bringt ja die Dinge in die EU-Bürokratie. Es sind ja die Wirtschaftslobbies die diese EU-Gesetze wollen und die Brüsseler Bürokraten bestechen, manipulieren,... Darum geht es ja. Die EU-Bürokraten selbst haben eh kein Hirn. Die machen nur was ihnen die Wirtschaftslobbies aufdrücken, bzw. wer am meisten Schmiergeld zahlt.
     
  4. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Es ist nicht die Aufgabe von irgendwelchen Bürokraten sich Normen auszudenken.
    Das deutsche Normensystem (über 100 Jahre alt und einer der Gründe für die führende Position des deutschen Maschinenbaus) beruhte von Anfang an darauf, dass sich die Fachleute der Unternehmen zusammensetzten und Vereinheitlichungen entwickelten.
    Und der Gesetzgeber dann das entstandene Normenwerk für allgemeinverbindlich erklärte.

    Ich war selbst einige Jahre Mitglied im Normenausschuss für Fördertechnik.
    Alle führenden Konkurrenten aus diesem Bereich waren vertreten.
    Und es wurde, untereinander, sehr darauf geachtet, dass sich keiner einen Vorteil verschaffte.
    Und es brauchte weder eine Lobby noch Schmiergelder, damit eine Norm es ins Bundesgesetzblatt schaffte. Bei unseren Sitzungen gab es auch keine Vertreter der Politik.
    Unser Kontrollorgan war der Normenkontrollausschuss. Wieder ohne politischen Beteiligung.

    Ich habe ja auch schon einiges in der Politik gesehen, was mir ziemlich sauer aufstiess.
    Aber, der Bereich Normen ist sauber.

    Und, eigentlich auch sehr hilfreich für den Verbraucher. Denn, wenn du eine bestimmte Schraube brauchst, dann kannst du auch sicher sein, dass es sie gibt. Und dann auch passt. Ist eine Auswirkung des Normwesens.

    :)

    crossfire

     

Diese Seite empfehlen