1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Etwas wollte sich in meiner Wohnung einnisten...

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von AaronsJaw, 2. März 2015.

  1. AaronsJaw

    AaronsJaw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2014
    Beiträge:
    382
    Ort:
    CH
    Werbung:
    So. Mal etwas Neuland betreten.

    Kurz ein paar Worte offtopic (ja, im Anfangsthread :ROFLMAO:) ---
    Ich bin ein sehr bodenständiger Mensch, das wissen hier einige, der skeptisch und sehr kritisch allem übernatürlichen gegenüber steht.
    Trotz allem lernen einem die Wissenschaften, dass die Welt gefüllt ist mit Dingen, die von uns weder gesehen, ja, teilweise nicht mal gemessen werden können. Aber sie sind empirisch oft nachgewiesen.

    Meine Mutter hatte aber schon immer eine 'esoterische Ader', meine Grossmutter noch mehr (wie nennt man das, Tonbänder laufen zu lassen und später Stimmen darauf zu lokalisieren?; meine Grossmutter hatte ein ganzes kleines Heimstudio, neben ihren astrologischen Tätigkeiten).
    Anscheinend sei ich sehr sensitiv, habe früher mit Pflanzen geredet und ein 'Medium', das mich mal gesehen hat, meinte, ich sei in einer anderen Welt wie ein Leuchtturm, der alle möglichen Wesenheiten anzieht. Deshalb hatte ich als Kleinkind von jedem und allem Angst (hatte bis zu 2 Wochen Nahrung verweigert, dauernd ängstlich, usw).

    Mittlerweile erlebe ich Angst nur noch in meinen halbklaren Träumen. Allgemein Emotionen erfahre ich praktisch nur da (ich bin etwas Gefühlskalt wenn nicht die richtigen Menschen um mich habe)...
    ---

    So, nun zum Thema. Es amüsiert mich gerade sehr, weil ich praktisch nicht daran glaube und sehr kritisch so etwas gegenüber stehe.

    Gestern Nacht war es etwas stürmisch in der Nordschweiz. Ich lebe alleine in einer 2 Zimmerwohnung im 3. Stock. Ich bin öfters Nachts draussen im Wald (Nachtschwärmer seit eh und je), und als Student kann ich mir hier und da schöne Freinächte gönnen; dementsprechend mag ich die Nacht und Dunkelheit, fühle mich geborgen und wohl.
    Der Wind rüttelte an den Fensterläden (die in meinem Schlafzimmer immer unten sind), und das nicht mit einem Rattern, sondern einem Poltern. Dann gab es zuerst ein Klopfen (wie ein Finger auf einer Tschplatte) dann ein dumpfer Doppelschlag. Es erschreckte mich tatsächlich (war etwa 2 Uhr morgens), vor allem, weil vor dem Fenster noch ein Balkon mit Sichtschutz ist (Windfänger), und ich die Fenster in der Wohnung geschossen hatte, so also kaum ein Luftzug zustande kommen konnte.
    Ich fühlte mich auf einmal beobachtet und nicht mehr alleine (ich denke das ist eine natürliche, menschliche Vorsichtsreaktion). Ich ging einmal durch meine Wohnung, alles war in Ordnung.
    Ich hörte Gepolter aus dem Treppenhaus. Wegen Grenznähe zu Frankreich und Deutschland floriert hier der Kriminaltourismus, vor allem was Velodiebe anbelangt. Ich wollte also kurz in den Velokeller gehen, um sicher zu sein, das nicht jemand vom frei zugänglichen Hinterhof aus alles ausräumte.
    Ich hörte ein Mann und eine Frau streiten und weiteres gepolter (ja, in unserem Haus geht es hier und da etwas Rund bei ein paar Päärchen). Ich nahm die Treppe nach unten, weil der Lift mich verraten und eventuelle Eindringlinge verscheucht hätte. Zwei Stockwerke weiter unten hörte ich seltsame Geräusche aus einer Gemeinschaftswohnung eines solchen Päärchens. Ich dachte der ganze Radau würde von da kommen. Ich lauschte noch etwas (nicht dass da noch jemand wirklich zu schaden kommt, ich gebe mich gerne egoistisch und kalt, kommt es aber darauf an, komme ich nicht umher zu helfen). Da waren Geräusche wie von Steinen in einer Wäschemaschine. Das und Geschirrgeräusche, laut genug um es bei mir oben noch hören zu können. Ich tat es als einen Film ab, den sie (laut) schauten. Ich Checkte dann noch den Velokeller, wo aber alles in Ordnung war.

    Ich ging wieder nach oben in meine Wohnung, und als ich in den Spiegel schaute, kam mir mein Gesicht fremd vor (passiert mir manchmal; man denkt, es schaut wer anderes zurück). Ich hatte in den letzten Tagen auch den 'Zwang', mit den Zähnen zuzuschnappen. Naja, ich erwischte mich eher öfters dabei, wie ich das unbewusst immer und immer wieder machte. An diesem Abend ging ich dann bald doch ins Bett. Das Rütteln tönte noch die ganze Nacht hindurch weiter. Und auch jetzt drehe ich mich öfters um und fühle mich beobachtet.

    Was denkt ihr, was das ist? Eine Wesenheit die sich wirklich einnistete und mich 'stört', oder eine Stimmungsschwankung meinerseits, bedingt durch Alkoholkonsum (ich trinke abends gerne etwas) und Müdigkeit (alleine werde ich dann doch manchmal in den Morgenstunden etwas störrisch und zappelig).

    Grüsse, Aaron
     
  2. cheerokee

    cheerokee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    waldviertel raabs
    Hallo !

    Na ist doch die Frage wieviel du Abends Trinkst das du dich so verhältst?!
    Habe ich dich richtig verstanden du möchtest Beissen ?

    Sicher könnte es ein Wesen sein , meinTip wäre mal zu Räuchern mit Holunder oder Beifuss.
    Bist du dir sicher das du nicht geträumt hast ?

    lg cheerokee
     
    Moondance gefällt das.
  3. Sam89

    Sam89 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Bremen
    Das ist ja schrecklich...... ich denke das du umbewust das abgerufen hast was deine Großmutter dir damals eingeflößt hat und durch die Angst die du empfunden hast haben deine sinne das ganze dann noch dramatisiert..... wenn das öfter vorkommt solltest du vill eine angsttherapie machen
     
  4. Wald Lea

    Wald Lea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    920
    Lieber Aaron!
    für das "Ungewöhnliche" hast du ja einige Erklärungen gefunden, weil du mutig der Ursache auf den Grund gingst. Jetzt scheinst du aber nicht mehr ganz zufrieden damit zu sein. Der Titel deiner Anfrage sagt ja auch, wohin dich deine Gedanken führen. Was denkst du könnte es sein was sich da einnisten wollte? Welche Fantasien hast du da?
    Zum Trinken: Wie viel und wie regelmäßig trinkst du denn, dass du deine Stimmungsschwankungen damit in Zusammenhang bringst? Außerdem kannst du noch darauf achten, dass ja Alk in Kombination mit anderen Medikamenten z. B. auch oft ganz unerwünschte Wirkungen hervorbringt.
    Sich fremd fühlen, du schreibst, das passiert dir öfters. Hast du schon einmal beobachtet, wann das auftritt? Bist du da eher sehr philosophisch unterwegs, ist das in Zeiten wo du viel in Gesellschaft warst oder kommt das dann vor, wenn du dich gerade sehr an dein Umfeld anpassen musstest?
     
  5. Mahara

    Mahara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2014
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Münsterland, würde mich über Kontakte in dieser Ge
    Mit Beifuss räuchern reinigt die Atmosphäre. Ebenso helfen Gebete und gute Musik.
    Alkohol zieht negative Energien an, vor allem abends.
     
  6. SpiritNature

    SpiritNature Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2015
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Deutschland in Castrop-Rauxel
    Werbung:
    Klingt echt interessant. Gut zu wissen, muss ich echt mal zuhause anwenden mit dem Räuchern.
    Also ich selbst trinke seid längerem keinen Alkohol...Würde mich mal interessieren was für negative Energien Alkohol genau anzieht? Etwa Wesen oder das es allgemein negative Auswikungen auf die Aura sowie den Körper hat? Gibt es darüber vielleicht gute Internet Seiten? Würde mich echt interessieren :)
     
  7. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    das mit Beifuß räuchern halte ich auch für ne gute Idee, kann aber nicht garantieren, dass die spuk-phänomene dann wirklich verschwinden. ich glaube außerdem, dass du wirklich ne übernatürliche Wesenheit an der backe hast, dafür spricht das gefühl des sich-beobachtet-fühlens und die klopferei. das mit dem beißen meinst du ernst? falls ja, ist das eine gravierende Veränderung in deiner Persönlichkeit, was auch für den einfluss einer übernatürlichen Wesenheit wie geist oder Dämon spricht. ich halte es für die beste Idee, wenn du eine Heilerin oder Schamanen holst, er/sie kann dir dann wohl sagen mit wem du es zu tun hast und wie dus wieder los wirst.
     
  8. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.970
    Ort:
    Tirol
    Halt jemand in der astralen Welt, der einen Hang zu Alkohol hatte. Da kann er es nicht mehr ausleben und wird daher angezogen von Gleichart.

    Das selbe gilt für Sexsucht, Hang zur Gewalt oder jede andere beliebige Sache.
     
    Venus083 und Moondance gefällt das.
  9. SpiritNature

    SpiritNature Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2015
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Deutschland in Castrop-Rauxel
    Achso, man zieht also Wesen aus der Astralen Welt an...Die haben dann bestimmt Einfluss auf einen. Sorgen diese dafür das eins dieser dinge dann noch verstärkt wird oder andere negative Folgen?

    Habe dazu eine sehr interessant Seite gefunden(In Bezug auf Alkohol und Rauchen und wie es negative/schwarze Energie anzieht und paar andere Faktoren zur Energetischen Hausreinigung):

    http://www.spiritualresearchfoundation.org/de/spirituelle-energie-im-haus-verbessern
     
    Dori82 und SoulCat gefällt das.
  10. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.970
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Nicht nur aus der astralen Welt. Das gilt sinngemäß auch in dieser Wirklichkeit.

    Aber in der astralen Welt vollziehen sich diese Dinge viel schneller, weil hier im grobstofflichen alles träge ist und sich dadurch verzögert.

    All dein Handeln bewirkt etwas und zieht Gleichart an.
    All dein Denken bewirkt etwas und zieht Gleichart an!!
    Darum halte deine Gedanken rein ...
     
    Venus083 und SpiritNature gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen