1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Etwas verwirrt...

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Orchidee, 13. Mai 2005.

  1. Orchidee

    Orchidee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin neu hier und deshalb hierher gekommen, weil ich am Mittwoch bei einer Kinesiologin war und sie bei mir diverse Sachen austestete... ich leider seit längerer Zeit unter Schilddrüsen-Problemen und seit auch seit längerem unter Darmproblemen, die mal besser und mal schlechter sind.

    Nun hat sie bei mir festgestellt, dass ich zu 90-100% keine Milch - bzw. Milchprodukte vertrage :angry2: (Stress für Darm also) und auch bei Weizen habe ich mit Stress reagiert. Dann hat sie mich noch auf diverse andere Sachen getestet und alle meine anderen Organe auch getestet. Ansonsten war eigentlich nichts schlimmeres. Danach wollte sie austesten, ob die Darmprobleme und Schilddrüse von einem seelischen Konflikt kommen. Dies war leider so... Hm, so nun hat sie mir natürlich auch gesagt mit wem und was dies zusammenhängt und mit welchem Alter (ich bin jetzt 28) dieses Ergeignis stattgefunden haben muss. Bin natürlich jetzt am überlegen. Habe nochmal eine Sitzung in 2 Wochen und sollte mir bis dahin Gedanken machen. Mir fällt nur konkret zu den Begriffen, die sie mir genannt hat mit was mein Konflikt zu tun hat nichts ein. Kann es auch möglich sein, dass man der Person, mit der es zu tun hat, diese Dinge zugefügt hat und mich hat es nur so mitgenommen?
    Sorry, klingt alles etwas wirr aber ich bin da nicht ganz so mitgekommen, das konnte sie auch verstehen aber sie wollte dann an diesem Punkt aufhören und nächstes Mal weitermachen.

    Wer hat denn Erfahrungen mit solchen seelischen Konflikten? Möchte und soll mir auch nicht den Kopf zermartern deshalb hat sie gemeint.

    Jetzt habe ich in verschiedenen Internetseiten gelesen, dass Milchunverträglichkeiten oft mit Konflikten zu tun haben sollen, Weizenunverträglichkeit genauso!? Ich sollte jetzt 8 Wochen Milchprodukte und Weizenprodukte meiden!! Ist Weizen auch überall in Vollkorn enthalten? Hartweizengrieß ist auch Weizen?? Das ist alles seeehr kompliziert und als ich dann gestern mal einkaufen wollte habe ich festgestellt, dass es gar nicht einfach ist, etwas zu finden, dass ohne Weizen ist und ohne Milch!! :escape:

    Na ja, vielleicht kann mir ja mal jemand seine Meinung schreiben, würde mich freuen!! :daisy:

    :danke:

    Gruß Orchidee
     
  2. ersteinmal Hallo :banane: und willkommen

    und jetzt zu deinen Fragen:
    1) ist es ganz OK, das du etwas geschafft bist, erschöpft, verwirrt o.ä.
    diese Auflösung hat auch viel mit konzentration und Arbeit zu tun. (hat sie mit dir korekturen durchgeführt?)

    2)wegen der Allergie ist das völlig in Ordnung. das gibt sich wieder, dein Schock (warum das allerdings so schockierend ist, weiss ich nicht. Die heilung liegt in deinen Händen, wenn du möchtest)
    Thema Milch da gibt es so viele Meinungen, aber da musst du jetzt selbstwissen, was du für richtig hälst: "Leiden oder Leben". denn dein Körper muss sich erst mal von dem "Stress", den du ihm unbewusst zugeführt hast erholen.
    als positive Unterstützung: auch mittels kinesiologie kannst du selbst Allergien oder Milchunverträglichkeiten für immer auflösen.

    Aber jetzt ist es ein guter weg dich einmal bewusst mit dem Thema essen zu beschäftigen. anstatt weizen, gibt es in bioläden roggen oder Dinkelbrot zu kaufen. die sind sein preis wert. 4€ pro kilobrot ist m.E. akzeptabel. ansonsten selber backen. geht einfach und schmeckt super.
    oder obst und gemüse essen, reis dinkel-, roggennudel oder sowas. eigentlich brauchst du dich nur in der Obst-gemüseabteilung aufhalten. denn da ist garantiert nichts fertiges, abgepacktes oder mit Milch versehen ;-) probiere es aus und geniesse dieses bewusstes einkaufen.

    3) welche Person damit verbunden war und was sie dir "angetan hat" ist unbedeutend für die Auflösung. Es ist nur für den verstand wichtig, warum etwas passierte oder auch nicht passierte. du suchst dir die Personen und Schicksale aus, die zu dir passen und dich weiterbringen. Und irgendwann kommt dieses Aha-erlebniss, wenn es wichtig sein sollte für dich; ansonsten eben nicht.
    Die Person hat in irgendeiner Situation normal gehandelt, wie es seiner Struktur und seinem Charakter entspricht. nur du konntest damit nicht umgehen (Stress).
    und jetzt verbindest du unbewusst, diese Emotion aus der Vergangenheit die dir stress bereitete mit der Person. auch wenn sie gar nichts mehr macht und sich verändert hat.

    beispiel:
    Ich werde in der Klasse aufgefordert an die tafel zu gehen. währenddessen stolpere ich und falle hin. Alle Kinder lachen und in mir wird Stress erzeugt. ich fühle mich z.b. verraten.
    Jedes mal wenn ich an die Tafel gehen soll, erinnert mein Unbewusstes mich an das Gefühl von verraten worden zu sein. Obwohl Das zur Tafel gehen und das hinfallen zweierlei Dinge sind. Und hier gilt dann diese Emotion aufzulösen und die Situation mit einem positiven Gefühl zu verbinden.

    was die organe betrifft bist du wahrscheinlich über deren emotionale bedeutung aufgeklärt worden. Vielleicht fühlst du dich immer noch schuldig (dickdarm) oder traurig und dir tat es leid (dünndarm), weil du es jahrelang nie ändern konntest. und deswegen bist du auch depressiev, melancholisch, niedergeschlagen, verzweifelt (Schilddrüse), was dich wieder traurig machen könnte. und so wird das immer tiefer gehen und tiefer.
    (sind so meine gedanken)

    hoffe dir helfen zu können.

    gruß Umar :)

    PS: ich bin auch dabei milchfrei zu leben, wegen meiner haut. und irgendwann ist das so normal geworden die Kuhprodukte abzulehnen, das es auch nicht schadet, so ein bisschen was zu essen, wo Milchanteile drin enthalten sein sollten. dein körper hatsich dann fast schon erholt und kann mit dem wenigen gut umgehen.
     
  3. lilith1973

    lilith1973 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    153
    Ort:
    ungefähr in der Mitte von Deutschland
    hi orchidee!! :)

    bei mir wurde vor 2 1/2 jahren eine ei-allergie festgestellt. sowohl eigelb, als auch eiweiß. entdeckt wurde das eigentlich nur durch einen zufall. meine freundin hatte ihr interesse für kinesiologie entdeckt und ich hab mich als versuchskaninchen zur verfügung gestellt ;)
    danach bin ich zum heilpraktiker und habe einen allergietest über blutabnahme machen lassen. und siehe da, von 100 möglichen reaktionspunkten hab ich bei hühnerei mit 92 reagiert. beim nächsten einkauf ist für mich eine welt zusammengebrochen, als ich gesehen hab, wo überall ei drin ist. die folgenden einkäufe waren auch nicht viel besser. das meiste wird ja auch mit lecithinen hergestellt. ich hab dann aber ganz bewusst versucht, mich darauf einzustellen und festgestellt, daß ich doch nicht verhungern muss. heute hab ich auch kein problem mehr damit, daß ich meine currywurst/pommes halt nicht mehr mit mayo essen kann.
    die heilpraktikerin hat durch lange und intensive gespräche mit mir auch mein zweites problem lösen können, bzw. ich konnte es in den griff kriegen.
    ich hatte auch sehr starke darmprobleme, die seelisch bedingt waren. ich habe sie teilweise auch heute noch. mittlerweile weiß ich aber, daß meine seele mir etwas sagen möchte, wenn ich diese schübe bekomme (zu vergleichen mit morbus chron, aber gott sei dank nicht so schlimm). diese schübe treten auf, wenn ich mal wieder mehr auf mein "kopfhirn" als auf mein "bauchhirn" gehört habe. aber da ich jetzt weiß, woran alles liegt, kann ich es auch schnell wieder in den griff bekommen. ich kommuniziere dann mit meinem bauch. mag jetzt etwas lächerlich klingen, funktioniert für mich zumindest sehr gut!!
    ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

    grüßle lil
     
  4. Orchidee

    Orchidee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    euch für eure ausführlichen Antworten!! Hat mir etwas weitergeholfen... Das mit dem Schock war nicht so gemeint. Ich hatte schon vermutet, dass ich Milch nicht so vertrage aber dass es mit solchen Dingen alles zusammenhängen kann hätte ich nicht gedacht!

    Werde mich anstrengen, dass es bei mir so gut aussgeht, wie bei euch bzw. möchte auch damit arbeiten, was sie mir gesagt hat.

    Gruß und :danke:

    Orchidee
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen