1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Essstörung

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von dreamlady, 23. Mai 2009.

  1. dreamlady

    dreamlady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo meine Lieben,
    ich wolltem ich mal an euch wenden, weil ich keinen Ausweg mehr sehe und dachte, dass ihr vielleicht eine Idee habt. Ich leide seit 2 Jahren an einer ES.Ich habe vielerlebt und dann irgendwann mit einer Diät begonnen. ICh konnte nciht aufhören un dnnahm viel ab.Seit etwa einem Jahr habe ich immer wieder Fressattaken, die manchmal mehrere Tage andauern. Ich habe dabei große Schmerzen und kann mich oft Stunden nicht bewegen.ICh verheimliche Alles und fahre am nächsten Tag durch die Stadt und werfe die Verpackungen in verschiedene Abfalleimer, damit niemand von der riesenMenge erfährt. Ich bin in ambulanter Therapie, aber sie hilft mir nciht. Ich komm da nciht mehr raus und ich habe Angst vor der Zukunft,.Wenn ich mehrere Tage viel gegessen habe, gehe ich nciht aus demHaus. Ich schwänze die Schule aus Scham. Ich bin total verzeifelt und versuche ab und zu mit Engel zu sprechen oder mit meinem inneren Leitwesen, damit sie mich unterstützen. Habt ihr eine Idee, die mir weiterhelfen könnte, abgesehen von einer stationären Therapie?
    Ich wäre euch für jeden Hinweis dankbar.
     
  2. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Dreamlady (ein schöner Name übrigens)!

    Essstörungen sind immer ein Hilferuf Deiner Seele. Dein Körper holt sich nach Deinen Abnehmversuchen wieder das, was er braucht, deshalb die Freßattacken.

    Da ich Dich nicht kenne, deshalb ein paar Fragen:

    Wieviel kg hast Du vor 2 Jahren gewogen?
    Wieviel kg wiegst Du jetzt?

    Ich glaube, die Hauptaufgabe und auch die "Erlösung" Deines Problem liegt daran, Dich selbst so zu lieben, so annehmen zu können, wie Du bist. (mit all Deinen gefühlten Makeln).

    Dein Engel kann Dir vielleicht Impulse geben, viel wichtiger wäre jedoch für Dich, Dir klarzuwerden, was Du vom Leben überhaupt erwartest, welchen Sinn Du darin siehtst.

    Eine Lösung gibt es 100%ig!

    Schreib hier, wenn Du Lust hast, was Dich kümmert - es gibt sicher einige Zuhörer und vielleicht finden wir zusammen einen Weg.

    Mach aber trotzdem Deine Therapie weiter - der äußere und der innere Weg sollte im Gleichgewicht bleiben.

    Na, bis bald, vielleicht!
    alphastern :)
     
  3. dreamlady

    dreamlady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    @ alphastern
    vielen Dank für deine Antwort.
    Vor 2 Jahren war ich übergewichtig. Ich weiß allerding nicht genau wiviel ich wog. Ich schätze um die 80 oder so. Dann ging es bergab bis 50 Kg. Und nu bin ich irgendwo dazwischen, aber auf jeden fall laut BMI normalgewichtig. Ich habe aber das normale Gefühl zum Essen verloren. Es gibt keine Tage, an denen ich "normal" esse, sondern entweder zu wenig (was ich meist anstrebe) oder viel zu viel. Es geht nur so.Wenn ich mich anstrenge normal zu essen artet es jedes mal aus. Ich krieg es nciht hin. Ich fühle mich unwohl und meine Familie hat mich bereits ein halbes Jahr nciht mehr gesehen. Ich war früher immer das hässliche dicke Kind und ich habe allen bewisen, dass ich nciht so sein muss, und sie waren begeistert und ich wurde endlich gesehen und nu? Ich habe wieder zugenommen und ich habe Angst, dass sie mich so sehen.
    Ich möchte mir nicht abends Gedanken darüber machen müssen, ob ich am nächsten Tag fett aussehe oder ob meine Sachen auch weit genug sitzen. Ich möchte diese gednaken loswerden und vorallem will ich unbedingt abnehmen.
    Ich weiß das hört sich so krank an. Mein Verstand schaltet aber in vielen Situationen einfach aus. Ich habe das Gefühl die Erwartungen nciht zu erfüllen, weil ich wieder zugenommen habe. Ich möchte allen zeigen, dass ich kein Lustempfinden (auf allen Ebenen) habe. Ich weiß, dass es nciht geht aber ich fühle mich schmutzig und will rein sein. Ich weiß ich sitz tief drin. Tut mir leid, dass ich hier alles so schreibe. ich bin mir auch nicht sicher, ob jemand sowas im Esoterikforum lesen möchte, aber ich bin echt verzweifelt.
     
  4. Alcantara

    Alcantara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    19.100
    Ort:
    in der Nähe des <3
    Hallo dreamlady,
    ich kenne das auch mit den Eßstörungen...wenns mir nicht gut geht, ich Kummer habe, vergesse ich einfach das Essen, und habe einfach keinen Appetit..
    Wenn es mir gut geht, esse ich sehr oft, stelle mich aber täglich auf die Waage um mein Gewicht zu kontollieren...ich will niemals dick werden..
    und wenn ich über ein bestimtes Gewicht drüber weg bin, esse ich automatisch weniger um abzunehmen...habe aber keine Bullemie oder Anorexie..

    Ich will aber niemanden etwas damit beweisen, es sind noch Themen an denen ich arbeite...

    Ich wünsche dir, das du es schaffst..normal zu essen, damit du anschließend keine Schmerzen hast...ich höre auf zu essen, wenn ich satt bin..hast du ein Sättigungsgefühl? lg Alcantara
     
  5. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Ich glaube, das normale Gefühl fürs Essen wird wieder kommen, wenn Du die heftigen Auf- und Abs ausbalangsieren lernst.

    Daß Deine Eltern und Freunde Dich nur wegen Deinem Gewicht mögen oder nicht mögen, glaube ich nicht! Du selektierst das in Deiner Wahrnehmung nur so. Sicher bekommt man Komplimente, wenn man vorher zu Dick war (ich weiß Deine Körpergröße nicht) und es dann geschafft hat, deutlich abzunehmen.

    Ich denke, Dein zu Dicksein vorher resultierte aus Kummer (nicht umsonst sagt man ja Kummerspeck) und Du hast es dann allen aber gezeigt, daß Du auch wieder schlanker werden kannst! Nur - Du hast vergessen daß Dein Körper nicht jemand ist, den man so einfach "herumschubsen" kann (so wie Du Dich vielleicht früher herumgeschubst gefühlt hast). Dein Körper leidet unter den Auf- und Abs, dem nicht annehmen können, deshalb hast Du ja all die Schmerzen und das Unwohlsein.

    Das wichtigest aus allem, was Du bis heute erlebt hast ist aus meiner Sicht: Du kannst aus allem lernen! Und Du kannst es ab heute anders machen.

    Was wäre Dein gesundes Idealgewicht? Vielleicht 60 Kilo? Oder 65?
    Wenn Du Dir das in aller Ruhe überlegt, dann setze Dir das "gesunde Gewicht" als neues, festes Ziel. Und lerne dann - vielleicht mit einer Ernährungsberaterin zusammen - Deine Ernährung zu zu gestalten, daß die Auf- und Abs nicht mehr kommen.

    Meinst Du, das wäre ein Weg?

    Ich bin mir sicher, daß Dich dann auch alle so annehmen, wie Du wirklich sein willst!
     
  6. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo dreamlady, ich bin jetzt eben beim zweiten Druchlesen nochmals über o.g. Satz von Dir gestolpert.

    Reinheit ist ein edles Ziel, das Lustempfinden ist aber im Grunde genommen positiv! Leider hat die Gesellschaft aber das Lustempfinden pervertiert - zu viel, zu laut, zu hektisch, zu übertrieben.

    In der Esoterik als inneren Entfaltungsweg geht es auch darum, das Lustempfinden bzw. die Lust überhaupt nicht auszulöschen (so wie einige östliche Religionen das lehren) sondern eher es zu reinigen (z.B. von den negativen Erwartungen der anderen) und zu veredeln - Dich also in die Schönheit zu verwandeln, die Du ja insgeheim suchst. Wenn Du die "Veredelung" beginnst, gewinnst Du auch Dein wahres Empfinden wieder zurück und kannst zukünftig zwischen Gut und Schlecht auch besser unterscheiden. (jetzt vermischt Du alles und bis verzweifelt).

    Ein erster Schritt dazu ist, Dich so anzunehmen wie Du bist, und alles was bisher war und noch kommt als große Lernaufgabe anzusehen. Du solltest dabei aber wirklich wissen, daß Gott Dir nur die Aufgabe scheinbar so schwer gemacht hat, weil er wußte, daß Du sie mit Bravour lösen wirst!
     
  7. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Liebe Dreamlady,

    ich habe auch so ein Problem. Nur dass es vielleicht nicht ganz so extrem schnell auf und ab geht. Ich esse viel mehr als ich brauche, um satt zu werden. Es ist eine psychische Krankheit. Ich habe schon vieles ausprobiert, ich meditiere und bin auch in einer Verhaltenstherapie.

    Hier schreiben dir einige, die es sicher gut meinen. Aber ich glaube nicht an die netten Tipps. Eine psychische und schwere Erkrankung reagiert nicht auf nette Ratschläge von Großmuttern und Tante Frida. Bitte nicht falsch verstehen, ich will hier wirklich niemanden beleidigen. Aber eine psychische Erkrankung sitzt tief. Man braucht professionelle Hilfe über eine längere Zeit. Und das, was du schreibst, ist tiefgreifend.

    Frage deinen Therapeuten, was du noch tun oder wohin du dich wenden kannst. Und wenn kein Weg an einer stationären Aufnahme vorbei geht, dann mach das. Du brauchst Hilfe.
     
  8. butterflybalanc

    butterflybalanc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Liebe dreamlady,
    ich denke, dass du Erfahrungen, die du gemacht hast, aufgearbeitet werden müssen, damit du dich selbst lieben kannst. Es scheint tief in deiner Seele verankert zu sein, dass du "schön" sein musst. Ich denke schon, dass es da Möglichkeiten gibt, die nicht stationär sein müssen. Ich kenn mich zwar nciht so aus, aber gibt es nicht irgendwelch Heiler, die zu deiner Seele reisen und sehen könenn was sie braucht???
    Ich weiß es nicht genau, aber ich könnt mir das vorstellen
    Alles Liebe
     
  9. synthia

    synthia Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Bez. Weiz
    Hallo Dreamlady... da kann ich allerdings nur zustimmen ... klar Tips sind gut, ;) und ich finde es auch absolut ok hier darüber zu reden ... aber am Ende wird nur dein Therapeut dir wirklich helfen können ...

    @butterflybalanc ... ich würde mal behaupten jedes Channelingmedium kann schauen was die Seele braucht ;) in diesem Fall besonders wenn ihr Hauptgebiet im Sektor gesundheit liegt ...

    Liebe Grüße
    Babsi
     
  10. dreamlady

    dreamlady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo,
    lieben dank für eure Antworten. Wenn isch so den letztenBeitrag lese, könne man meinen ein Channelingmedium könnte in meine Seele sehen, mir eine Antwort auf alles geben und dann wüsste ich was zu tun ist. So einfach wird es nciht sein oder? Sollte ich es doch mal probieren? Wenn ja, wo finde ich solche Menschen, die das können?
    Liebe Grüße dreamlady
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Meudl30
    Antworten:
    55
    Aufrufe:
    4.419

Diese Seite empfehlen