1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

„Esoteriker“ und Verschwörungstheorien

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Ruhepol, 4. Februar 2010.

  1. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Was mich immer wieder – heute bei dem Thema „Bombardiert Amerika 500.000 Menschen auf Haiti zu Tode?“ erstaunt ist, dass die selbsternannten „Esoteriker“ sich gerne bedroht, verraten, hintergangen fühlen, was in Unmengen sogenannter „Verschwörungstheorien“ zum Ausdruck gebracht wird.

    Da wird einerseits Liebe, Verständnis und Miteinander gepredigt und auf der anderen Seite Kund getan, dass es das gar nicht gibt, weil überall Lüge und Verrat herrscht.

    Wie passt das zusammen?

    Wie kann es sein dass von positiver Veränderung gesprochen, der (energetische) Aufstieg 2012 geplant, aber den Mitmenschen nur Schlechtes unterstellt wird?

    Hat das was mit dem berühmt-berüchtigten „Spiegel“ zu tun, ist man selbst nur ein Blender und geht davon aus, dass der Rest der Welt auch blendet?

    Wie soll sich eine Welt jemals verändern, wenn ich meine Mitmenschen immer nur Lüge unterstelle – egal ob es stimmt oder nicht, ob das Gegenteil bewiesen ist oder nicht.

    Es ist doch nur die eigene negative Sichtweise, die ein solches Bild von der Welt hat, und negatives Denken lässt kaum positive persönliche Veränderung zu.

    Ruhepol
     
  2. SYS41952

    SYS41952 Guest

  3. Sepia

    Sepia Guest

    kommt darauf an ob man sich am Gedanken daran aufregt oder ob man es nur beobachtet..

    Es reicht 1% der Menschen aus um Veränderung zu bewirken.
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    verändern geht immer nur über das sich selbst verändern ...nicht beschweren selber tun erstmal ...das ist ein anfang
     
  5. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.192
    Ort:
    Niedersachsen
    Auch wenn sich viele Esoteriker nennen oder sich damit beschäftigen, heißt das doch nicht, dass sie es wirklich verinnerlicht haben. Es gibt auch hier in diesem "Interessengebiet" Leute mit unterschiedlichen Entwicklungen und Erfahrungen und jeder bringt eben das, was er glaubt, mit rein. Bestimmt werden auch die sogenannten Verschwörungstheoretiker merken, dass man mit negativen Erwartungen eben das Negative schafft.
    lg Siriuskind
     
  6. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    Werbung:
    äh. lol?

    weil sie auf der einen seite gerne in einer welt voller liebe, verständnis und miteinander leben möchten aber leider in einer welt voller lügen, mord, gewalt und totschlag leben?!

    passt es so zusammen?
     
  7. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    ich verstehe euren ansatz @new ager und weichspülesoteriker hier....
    ihr wollt euch die welt schöndenken, ja?

    die welt, welche ich sehe, ist ein spiegel meines inneren...

    also muss ich einfach nur ständig und überall licht und liebe aussenden und dann lebe ich auch in einer welt voller licht und liebe...

    ist das nicht selbstkonditionierung? gewissensberuhigung? ich tue mein möglichstest, denn ich sende ja licht und liebe und ich läääächle!

    und die anderen, welche diese dinge pausenlos ansprechen verhindern dadurch das diese dinge verschwinden bzw. halten sie "am leben."..

    wie gesagt, ich verstehe den ansatz... schlüssig ist er jedoch nicht....
    auch wenn erzengel gabriel mit seinen gehilfen das 2mal die woche durch den äther channelt...

    denn gewisse böse dinge geschehen seit jahrtausenden... im geheimen... ohne das die verschwörungtheoretiker auch nur die möglichkeit hatten diese dinge pausenlos anzusprechen. es wusste niemand darüber bescheid. geschehen sind diese dinge dennoch?! wie kann das sein?
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Schade dass du ein sachliches Diskussionsthema sofort auf eine unsachliche, persönliche Ebene transportierst

    Ich habe mich nicht beschwert, sondern mein Erstaunen zum Ausdruck gebracht - und was ich tue oder nicht, weißt du ganz bestimmt nicht.

    R.
     
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Der Ansatz war nicht der, sich alles was nicht OK ist in unserer Welt schönzureden, sondern nicht grundsätzlich und immer erstmal Verrat, Manipulation und Lüge zu unterstellen.
    Ich denke das habe ich ziemlich klar zum Ausdruck gebracht.

    Mann MUSS nicht diskutieren, man KANN ......

    R.
     
  10. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    Werbung:
    unterstellen...

    die verschwörungstheoretiker hier unterstellen nicht, sondern belegen (ja mit fakten und so), zeigen ungereimtheiten und stellen fragen.

    unterstellen tut ledglich die "gegenseite".... diese unterstellt das einfach pauschal überall lug und trug gesehen wird.

    ein beispiel:

    barack obama wird immer unterstellt er will gar nicht frieden sondern hat ganz andere pläne.
    peng verschwörungsteorie! richtig oder?
    das barack obama noch zig mal mehr geld in in rüstung und militär investiert als bush, was die oben genannte these unterstreicht wollt ihr nicht sehen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen