1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Esoterik und Drogen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von seher82, 14. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. seher82

    seher82 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    90
    Werbung:
    Mich würde seit langem mal interessieren, wie Esoterik zu harten Drogen steht, wie z.B. Speed, Ecstasy, Kokain oder Heroin und Designerdrogen, da vor allem die chemischen Sachen sich heutzutage vor allem bei den jüngeren Leuten, die somit dem düsteren Alltag entfliehen wollen und keinen Zugang zu anderen Methoden haben, immer mehr an Beliebtheit erfreuen.

    Wie das mit den körperlichen und psychischen Auswirkungen bei dauerhaftem Konsum aussieht ist ja allgemein bekannt, aber mich würde interessieren wie
    die Auswirkungen von sagen wir mal "esoterischer" Art, also auf Seele, aura etc
    sind ? Weiss jemand etwas dazu ?

    Ich selber nehme keine Drogen, habe aber früher damit zun tun gehabt in meiner Jugend und kenne viele Leute die dieses Thema betreffen würde...
     
  2. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo zusammen! :)

    Gleich vorweg: Ich habe nichts gegen eine Diskussion zum Thema Drogen, möchte aber darauf hinweisen, daß ich den Thread im Auge behalten werde.

    Ich möchte nicht, daß hier Drogen verherrlicht werden bzw. das User angestiftet werden illegale Drogen zu konsumieren. Ich behalte es mir daher vor den Thread im Zweifelsfall sofort zu schließen.

    Liebe Grüße :kiss4:
    Toffifee
     
  3. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Also ich brauch keine Esoterik um Drogen zu nehmen :schaukel:
    :lachen:

    Aber Spass beiseite:
    Harte Drogen hemmen doch eher unseren Kontakt zum höheren Selbst, Schutzgeist, Engel oder wie immer man es nennen mag, weil Bewusstseinsveränderung doch immer von innen und nicht von aussen kommen kann; Veränderungen durch Chemikalien sind stets trügerisch, weil unecht und daher wohl eher schädlich für den spirituellen Weg.
     
    Sterngeborene gefällt das.
  4. Queerkopf

    Queerkopf Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    538
    Hallo

    Hier kann man nicht über sowas richtig schreiben, allerdings ist das im ganzen Netz problematisch. Toffifee`s Andeutung bringt mich schon auf die palme und da möchte ich glatt plädoyers für die Drogen halten die ich selber nicht mehr benutze.

    cya

    Ps die ganzen Anti haltungen sind meisten mangelndes fachwissen und billige propaganda die unreflektiert übernommen wird. Opiate bekommen schon Kleinkinder ohne das sich eine mutter sorgen macht. Wahrscheinlich sind sie zu ungebildet die Packungshinweiße zu lesen und blicken schon bei einfachen begriffen nicht mehr durch.
     
  5. Snurzi

    Snurzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    27
    Jesus machte aus Wasser Wein...
    Er war scheinbar der Ansicht, dass Drogen gut sind. Aber die Leute übertreiben es heute und was sie nehmen sind keine Drogen mehr sondern Gift.
     
  6. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Werbung:
    Natürlich ist es richtig dass es uns heutzutage kaum möglich ist irgendwelchen Drogen jeglicher Art auszuweichen (wenn man als Droge alles chemische bezeichnen will), aber die Frage ist hier doch eher, ob Harte Drogen uns bei unserer spirituellen Entwicklung behilflich sein können und das möchte ich explizit verneinen.
     
  7. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Ach warum nur haben mich meine Eltern nicht Jesus genannt? :D
    :banane:
     
  8. Queerkopf

    Queerkopf Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    538
    Hallo

    Da bin ich anderer meinung wenn du es so allgemein ausdrückst. Warum soll jeder gebrauch dich nicht weiterbringen können. Weißt du überhaupt wie die Drogen wirken?

    cya

    @Crowley
    Wo liegt das problem mit etwas zucker aus Wasser Wein zu machen. Im knast nimmt man dazu die hefe von einem Tostbrot. LOL Ich habe alle meine Weinsorten mit natürlichen hefen gemacht die so in der luft sind
     
  9. Dhyana

    Dhyana Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    213
    Ort:
    France
    Vergiss nicht, dass Shamanen seit tausenden von Jahren bewusstseinserweiternde Drogen (Naturgewachsen, in unserer Zeit jedoch auch chemisch hergestellt) benutzen, um "höhere" spirituelle Zustände zu erfahren.
    Ich empfehle jedoch niemandem den Gebrauch solcher Substanzen.
    LG D
     
  10. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Werbung:
    Nicht nur die ;)

    Ist doch klar. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen